direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Von der Lehrbaustelle zum Theater-Event

Dienstag, 02. Februar 2010

Medieninformation Nr. 32/2010

Forschungsprojekt zur Wiederverwendung von Plattenbauteilen wird zur Bühne / 6.2.2010 / Einladung zu Theaterabend und Podiumsdiskussion

„Plattenvereinigung“ heißt ein Projekt das Forschung mit Kunst verbindet, Ausbildung mit Kommunikation im öffentlichen Raum. Ein Gebäude aus wiederverwendeten Plattenbauteilen aus Beton dient gleichzeitig als Medium, Lehrobjekt und Veranstaltungsraum und soll die Themen Nachhaltigkeit und Recycling-Kultur in der Stadtentwicklung und im Bauwesen transportieren. Derzeit wird das Haus auf einer Lehrbaustelle mit Auszubildenden aus dem Bauwesen und Studierenden des Fachgebiets Bauphysik und Baukonstruktionen der TU Berlin in der Peter-Behrens-Prüfhalle aufgebaut und beforscht. Am 6. Februar wird es zur Bühne für ein spektakuläres Theater-Event.

Die Betonbauteile, aus denen das Haus aufgebaut wird, stammen aus einem ehemaligen Wohnplattenbau in Frankfurt/Oder sowie aus einem ehemaligen Studentenbungalow des Olympischen Dorfs in München. Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen an zwei verschiedenen Standorten. Entwickelt und bauphysikalisch sowie baukonstruktiv  beforscht wird es derzeit auf der „Lehrbaustelle“ in der Peter-Behrens-Halle der TU Berlin, einer historischen Fabrikhalle im Wedding. Ab Februar wird es dann bis Oktober 2010 an einem öffentlichen Standort auf dem ehemaligen Wertheimgrundstück am Berliner Moritzplatz aufgebaut. Dort werden zahlreiche Projektpartner gemeinsam mit den Initiatoren „zukunftsgeraeusche“ die Vereinigung der Fertigbetonteile in neuem Gewand – Bestandteile aus einstmals visionärer Baukultur und heutigem Stadtumbau – zum Anlass nehmen, sich mit nachhaltiger Stadtentwicklung und zukünftigen Formen des Zusammenlebens öffentlich und vielseitig auseinanderzusetzen.

Höhepunkt der ersten Phase ist aber ein Theater-Event: Am 6. Februar 2010 besucht das Maxim Gorki Theater Berlin das Gebäude der „Plattenvereinigung“ in der Peter-Behrens-Halle der TU Berlin im Wedding. Das Ensemble inszeniert die Erzählung „Das Haus“ von Einar Schleef als spektakuläres Theaterstück in und auf dem Haus, und bestreitet damit die erste öffentliche Veranstaltung des Projekts.

Zeit:
am Samstag, dem 6. Februar 2010, 20.15 Uhr 
Ort:
Peter-Behrens-Halle der TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin-Wedding 

„Das Haus“ von Einar Schleef

Mutter, Vater, Kind – eine DDR-Kleinfamilie hat ein Haus im Thüringer Wald um die eigene Leere gebaut. Als alles fertig und eingerichtet ist, eskaliert die gegenseitige Bezugslosigkeit. Schleef erzählt die Passionsgeschichte eines Bauarbeiters, der auf der Baustelle seines Lebens scheitert.

Es spielt: Andreas Leupold, Regie: Armin Petras, Bühne und Kostüme: Annette Riedel, Bariton: Jonatha de la Paz Zaens, Oboe: Luise Haugk, Violine: Almut Schlicker, Ulrike Wildenhof, Viola: Ernst Herzog, Violoncello: Andreas Vetter

Anschließend findet ein Gespräch mit Robert K. Huber und Annekatrin Fischer (Plattenvereinigung / zukunftsgeraeusche) statt, Moderation: Ludwig Haugk (Dramaturg Maxim Gorki Theater).

Karten für 12 Euro (ermäßigt 7 Euro) sind über das Maxim Gorki Theater erhältlich (Theaterkasse und telefonisch) sowie an der Abendkasse. www.gorki.de

Das Projekt „Plattenvereinigung wird durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie Sponsoren gefördert und durch eine Vielzahl von Projektpartnern begleitet.

3.205 Zeichen / pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Vogdt
Technische Universität Berlin
Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Tel: 030 / 314 – 72141

Annekatrin Fischer
zukunftsgeraeusche GbR
Projekt „Plattenvereinigung“
TU Berlin
Tel.: 0179 / 1 23 49 94

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fotogalerie

zur Fotogalerie