direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart

Freitag, 03. Dezember 2010

Medieninformation Nr. 350/2010

Handbuch des Antisemitismus / Buchpräsentation am 7. Dezember 2010

Das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin und der Verlag De Gruyter stellen am 7. Dezember 2010 den dritten Band des auf sieben Bände angelegten Handbuchs des Antisemitismus vor. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist noch möglich (per E-Mail: ).

Der neue Band widmet sich Begriffen, Theorien und Ideologien des Antisemitismus von A wie „Abwehr“ bis Z wie „Zwangstaufe“ und wird vom Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin herausgegeben. 88 Autorinnen und Autoren erläutern in 150 Beitragen Termini und Metaphern wie „Arierparagraph“, „Rassenschande“ und „Wucherjude“ sowie Stereotype wie „Brunnenvergiftung“, „Hostienfrevel“ und „Gottesmord“. Auch Phänomene wie Erlösungsantisemitismus, Holocaustleugnung und Antijudaismus werden behandelt. Das Handbuch setzt sich darüber hinaus ausführlich mit Theorien, Forschungsstrategien und politischen Kontexten der Judenfeindschaft auseinander. Dazu gehören beispielsweise der linke Antisemitismus, der christliche Fundamentalismus oder der islamisierte Antisemitismus.

Wir möchten Sie herzlich zur Buchpräsentation „Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart“ einladen:

Zeit:
am Dienstag, 7. Dezember 2010, 18.00 Uhr 
Ort:
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, Hiroshimastraße 12–16, 10785 Berlin-Tiergarten 

Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf diese Veranstaltung hin.

  • Eröffnung und Begrüßung
    Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen
    Dr. Sven Fund, Geschäftsführer De Gruyter
  • Einführung – Handbuch des Antisemitismus
    Prof. Dr. Wolfgang Benz, Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin
  • Vortrag
    Prof. Dr. Alfred Grosser
    Antisemitismus und die Menschenrechte

Anmeldung bitte bei Ulrike Lippe, Verlag De Gruyter, Fax: 030/26005-151 oder per E-Mail:

Handbuch des Antisemitismus

Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart
Im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin
herausgegeben von Wolfgang Benz
In Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Johannes Heil, Juliane Wetzel, Ulrich Wyrwa
Redaktion: Brigitte MihokBand 3
Begriffe, Theorien, Ideologien
XII, 934 Seiten
2010. Gebunden.
Ladenpreis Euro [D] 119,95
ISBN 978-3-598-24074-4

2.285 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Brigitte Mihok
Zentrum für Antisemitismusforschung
TU Berlin
Tel.: 030/314-23079

zfa.kgw.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.