direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Berlin gratuliert Matheon

Freitag, 30. April 2010

Medieninformation Nr. 127/2010

DFG-Forschungszentrum wird weitere vier Jahre gefördert und hat sich zu einer der weltweit wichtigsten Forschungseinrichtungen in der Mathematik entwickelt

Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft am 30. April 2010 bekannt gab, wird das Berliner DFG-Forschungszentrum MATHEON für angewandte Mathematik für weitere vier Jahre mit jährlich etwa sechs Millionen Euro gefördert. Insgesamt fließen damit rund 27 Millionen Euro Drittmittel nach Berlin.

„Das Matheon hat sich zu einem weltweit sichtbaren Leuchtturm entwickelt und bereichert den Wissenschaftsstandort Berlin um eine der international wichtigsten Einrichtungen in der Mathematik. Ich gratuliere allen Matheon-Mitgliedern zu diesem beispielgebenden Erfolg“, sagt Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin, die Teil dieser Einrichtung ist und mit Prof. Dr. Volker Mehrmann den derzeitigen Sprecher des Zentrums stellt.

Das DFG-Forschungszentrum Matheon wird von den drei Mathematikinstituten der TU Berlin, der FU Berlin und der HU Berlin sowie dem Konrad-Zuse-Zentrum und dem Weierstraß-Institut getragen. Seit 2002 wird es von der DFG gefördert.

DFG-Forschungszentrum Matheon: http://www.matheon.de/
Deutsche Forschungsgemeinschaft: http://www.dfg.de/index.jsp

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.