direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

125 Jahre Wissen im Zentrum

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Medieninformation Nr. 259/2009

Ausstellung der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin

Die Bibliothek der Zukunft hat auch eine Vergangenheit. Auf diese prägnante Formel lässt sich das Ausstellungsprojekt der Universitätsbibliothek der TU Berlin bringen. Mit dem Hauptgebäude der ehemals Königlich Technischen Hochschule zu Berlin wurde vor 125 Jahren auch deren Bibliothek erstmals in Betrieb genommen. Dieses Jubiläum wird mit der Eröffnung der Ausstellung „125 Jahre Wissen im Zentrum – die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin“ anlässlich der Herbsttagung des Deutschen Bibliotheksverbands Sektion IV am 28. Oktober gefeiert.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungsbesichtigung ein. Bitte weisen Sie auch in Ihrem Medium auf diese Möglichkeit hin.

„125 Jahre Wissen im Zentrum – die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin“
Zeit:
28. Oktober 2009 bis 30. Januar 2010 
Ort:
Ausstellungsforum der Universitätsbibliothek, Fasanenstraße 88 (im VOLKSWAGEN-Haus), 10623 Berlin 

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Sie schlägt den Bogen von den Anfängen der Bibliothek mit beeindruckendem Lesesaal und dem Bibliothekar als „Herr der Kataloge“ bis zu den digitalen Angeboten der Gegenwart, den Web 2.0-Services, elektronischen Büchern, Datenbanken und Zeitschriften. Es werden auch die Sonderabteilungen der Bibliothek mit in den Fokus gerückt: Das Architekturmuseum mit seiner herausragenden Sammlung wertvoller Architekturzeichnungen und die Sondersammlung der Gartenbaubücherei mit wertvollen Büchern und prachtvollen Stichen aus allen Epochen. Das Universitätsarchiv und der Universitätsverlag der TU Berlin, ebenfalls Abteilungen der Bibliothek, werden in ihren Arbeitsschwerpunkten vorgestellt.

Bibliotheksdirektor Dr. Wolfgang Zick macht in seinem Ausblick zur Ausstellung deutlich, dass trotz gravierender Veränderungen in der Medienwelt und den teilweise extremen Auswirkungen der digitalen „Revolution“ auf Bestände und Arbeitsweisen der Bibliothek sich die Kernaufgaben auch nach 125 Jahren nicht wesentlich geändert haben: „Bibliotheken sichern den Zugang zu Informationen für alle; dazu die notwendigen räumlichen und technischen Gegebenheiten, um aus den Informationen das notwendi-ge Wissen zu generieren und über den Tag hinaus das kondensierte Wis-sen der Menschheit auch für die Zukunft zu bewahren und zugänglich zu halten.“

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Anke Quast
Universitätsbibliothek der TU Berlin
Tel.: 030/314-76115

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.