direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Große innerstädtische Bahnhofsareale als Entwicklungsmotoren

Montag, 12. Oktober 2009

Medieninformation Nr. 243/2009

Symposium an der TU Berlin zieht internationalen Vergleich / Einladung für Journalisten

Große Stadtumbauprojekte auf innerstädtischen Bahnhofsarealen stehen am 16. und 17. Oktober im Mittelpunkt einer internationalen Tagung in Berlin. Das am Center for Metropolitan Studies (CMS) der TU Berlin angesiedelte und von Dr. Deike Peters geleitete Emmy-Noether – Exzellenzförderprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft “The Urban Renaissance-Potential of Inner-City Rail Station Redevelopment Mega-Projects” lädt zu dem Symposium „Railways, Real Estate & the Re-Making of Cities in the 21st Century“ ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, einerseits die Ursachen, Eigenschaften und Auswirkungen solcher „Mega-Projekte“ und ihre Bedeutung für die Stadt- und Regionalentwicklung zu analysieren und andererseits ihre Planung und Umsetzung in unterschiedlichen nationalen, regionalen und lokalen Zusammenhängen kritisch zu erörtern. Besonderes Augenmerk legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die spannungsreiche doppelte Rolle innerstädtischer Bahnhofsareale: als Motoren der Stadtentwicklung und Immobilienentwicklung auf der einen und als Verkehrsknotenpunkte auf der anderen Seite. Dieses "Doppeldasein" macht den Umbau von Bahnhöfen und ihrer Umgebung zu einer besonderen Herausforderung für Planung und Politik.

Neben einer Reihe von Experten-Vorträgen zu herausragenden Fallbeispielen in Deutschland, England, Holland, Frankreich, Österreich und der Schweiz gibt es am zweiten Tag auch eine geführte Exkursion zum neuen Berliner Hauptbahnhof und seinen umliegenden Arealen.

Die Vorträge und Diskussionen werden in englischer Sprache gehalten.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an dem Symposium teilzunehmen. Wir bitten um Anmeldung.
Zeit:
16. und 17. Oktober 2009
Beginn am 16. Oktober: um 13.30 Uhr, am 17. Oktober: um 9.00 Uhr 
Ort:
Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 152,
Raum A 060 (Architekturgebäude)

Das detaillierte Programm, weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter: http://megaprojects.metropolitanstudies.de

Anfragen und Anmeldungen über:

stt

Für weitere Informationen und Interviewwünsche steht Ihnen gern zur Verfügung:

Johannes Novy, PhD
Center for Metropolitan Studies (CMS) der TU Berlin
Tel.: 0176-81171800

megaprojects.metropolitanstudies.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.