direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kühne-Stiftung fördert Professur für internationale Logistiknetze an der TU Berlin

Donnerstag, 26. März 2009

Medieninformation Nr. 76/2009
Gemeinsame Pressemitteilung der Kühne-Stiftung und der Technischen Universität Berlin

Die im schweizerischen Schindellegi ansässige Kühne-Stiftung, die bereits eine Reihe von Lehrstühlen und Instituten an staatlichen und privaten Universitäten finanziert, hat ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin jetzt auf die Förderung einer neueingerichteten Professur ausgedehnt. Die Professur geht aus dem seit 2005 von der Kühne-Stiftung unterstützten "Kompetenzzentrum Internationale Logistiknetze" an der TU Berlin hervor und wird von Prof. Dr. Carl Marcus Wallenburg geleitet. Mit der Einrichtung der Professur soll die Forschung der TU Berlin im Bereich Internationaler Logistiknetzwerke ausgeweitet und das entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebot verstärkt werden.

Im Fokus der Professur stehen Fragestellungen der Internationalisierung von Wertschöpfungsnetzwerken, Kooperationsnetzwerke von Logistikunternehmen sowie Sicherheit in Supply Chains. Sie ergänzt die von der Kühne-Stiftung zum Teil schon seit vielen Jahren unterhaltenen Lehrstühle an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, der Kühne School of Logistics and Management an der Technischen Universität Hamburg-Harburg, der WHU - Otto Beisheim School of Management, Vallendar und der Tongji-Universität, Shanghai. Damit werden von der Kühne-Stiftung insgesamt 10 Lehrstühle im Rahmen der Logistikwissenschaft und des Wirtschaftsingenieurwesens finanziert.

Inhaber der Professur in Berlin ist Prof. Dr. Carl Marcus Wallenburg (35). Vor seiner Berufung durch die Fakultät für Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin war er seit 2004 Geschäftsführer des Kühne-Zentrums für Logistikmanagement an der WHU - Otto Beisheim School of Management und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Management und Controlling von Prof. Jürgen Weber in Vallendar. Während seiner Tätigkeit an der WHU war Prof. Wallenburg zugleich Gastwissenschaftler an der renommierten Ohio State University in den USA. Im Jahr 2004 erhielt der promovierte Diplom-Wirtschaftsingenieur den Deutschen Wissenschaftspreis Logistik der Bundesvereinigung Logistik (BVL).

"Mit Prof. Wallenburg konnten wir einen exzellenten Wissenschaftler und erstklassigen Logistikexperten für den von uns geförderten Lehrstuhl an der TU Berlin gewinnen. Unser Engagement für internationale Spitzenforschung und sehr gute Lehre soll dem Logistikstandort Deutschland und der gesamten Logistikbranche zugute kommen", sagte Klaus-Michael Kühne, Präsident und Träger der Kühne-Stiftung.

Von Seiten der Technischen Universität Berlin führt Präsident Prof. Dr. Kurt Kutzler aus: "Wir freuen uns, dass wir auch durch das langfristige Engagement der Kühne-Stiftung die führende Stellung der TU Berlin im Bereich der Logistik zukünftig wesentlich verstärken können. Internationale Logistik und Verkehr sind für die TU Berlin wichtige Zukunftsfelder in der Lehre und Forschung."

Weitere Informationen zur neuen Professur finden Sie im Internet unter:
www.ilnet.tu-berlin.de

Weitere Informationen zur Kühne-Stiftung finden Sie im Internet unter:
www.kuehne-stiftung.org

3.123 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Martin Willhaus
Kühne-Stiftung
Geschäftsführer
Tel.: +41 44 786 95 85
Fax: +41 44 786 85 85

Prof. Dr. Carl Marcus Wallenburg
Fachgebiet Internationale Logistiknetze
Stiftungslehrstuhl der Kühne-Stiftung
Tel.:030/314-21215

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.