direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kindersitz-Crashtest: Schutz für die Kleinsten

Dienstag, 10. März 2009

Medieninformation Nr. 64/2009

Auftakt der Reihe „Studieren probieren“ des Techno-Clubs am 17. März 2009 / Gründung der Schülerinnen-AGs

Der Techno-Club der TU Berlin startet am 17. März 2009 ins neue Semester. Schülerinnen ab der 11. Klasse können hier das „Studieren probieren“. Wir laden herzlich zum Semesterauftakt ein.

Um Kinder aller Altersgruppen im Fahrzeug sicher zu befördern, muss man sich einiges einfallen lassen. Kindersitze werden dafür ganz selbstverständlich genutzt. Crashversuche werden durchgeführt, um ihre Schutzwirkung zu überprüfen. Dafür werden Dummys in einen Kindersitz geschnallt und ein Unfall simuliert. Welche Techniken muss man beherrschen, um diese Versuche auszuführen? Was muss man eigentlich studieren? Wenn Schülerinnen zum Beispiel mehr über die Berufsfelder der Fahrzeugtechnikerin, der Wirtschaftsingenieurin oder Informatikerin herausfinden möchten, dann sollten sie die Veranstaltungsreihe „Studieren probieren“ des Techno-Clubs der TU Berlin besuchen.

Wir möchten Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für das Sommersemester 2009 einladen und bitten Sie, in Ihrem Medium auf diese hinzuweisen. Alle Themen und Termine finden Sie unter: www.tu-berlin.de/?id=25285

Überschrift
Zeit:
am Dienstag, dem 17. März 2009, um 16.00 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1028 
Hinweis:
Eine Anmeldung ist bis zum 16. März 2009 erforderlich (E-Mail: oder Tel.: 030/314-79108)

Die Schülerinnen werden von der 3. Vizepräsidentin der TU Berlin, Prof. Dr. Gabriele Wendorf, und von Susanne Plaumann, stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, begrüßt.

Die einzelnen Projekte sind in enger Kooperation mit verschiedenen Fachgebieten der TU Berlin entwickelt worden und werden von den Projektverantwortlichen vorgestellt. In dieser Veranstaltungsreihe kann das Studieren probiert und zusammen mit anderen Schülerinnen die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TU Berlin entdeckt werden. Eigeninitiative ist dabei besonders in den beiden Schülerinnen-AGs gefragt. Die Schülerinnen gehen der Frage nach, welche Studiengänge und Berufe sich bei naturwissenschaftlichem Interesse zum Beispiel an der Chemie oder an Physik eröffnen. Sie erkunden nach ihren Wünschen den Campus, trinken einen Kaffee in der Mensa und lernen Studentinnen kennen. Die Schülerinnen-AGs gründen sich beim Semesterauftakt.

Der Techno-Club ist ein Projekt der TU Berlin, das junge Frauen motivieren möchte, das riesige Betätigungs- und Studienfeld der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu entdecken. Zu diesem Zweck bietet der Club Schülerinnen ab der 11. Klasse die Möglichkeit, in Veranstaltungen an der Technischen Universität Berlin verschiedene Studiengänge kennen zu lernen.

3.283 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Inka Greusing
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
der TU Berlin
Tel.: 030/314-79108
Fax: -27638

www.techno-club.tu-berlin.de/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.