direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Offenheit als Innovationsprinzip

Donnerstag, 11. Juni 2009

Medieninformation Nr. 142/2009

Einladung zur Konferenz „Berlin Open '09“ am 22. und 23. Juni 2009

Offenheit als Innovationsprinzip – dies ist das Motto, unter der die Konferenz „Berlin Open '09“ steht, die am 22. und 23. Juni 2009 in Berlin stattfindet und in der bekannte und weniger bekannte Erfolgsgeschichten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur präsentiert werden.
Im Mittelpunkt stehen dabei Open-Source-Produkte, die sich von fehlerhafter, unvollständiger Software zu voll ausgereiften, industrieunterstützten Systemen gewandelt haben und somit einen zunehmend wichtigen Wirtschaftsfaktor bilden und Arbeitsplätze schaffen. Doch das Prinzip greift
über die Software hinaus, Grund genug, sich im Rahmen einer zweitägigen Konferenz diesem Thema umfangreich zu widmen.

Wir möchten Sie hiermit herzlich zu der Tagung einladen.

Berlin Open '09
Zeit:
am 22. und 23. Juni 2009, Beginn 9.00 Uhr 
Ort:
Marshall-Haus auf dem Gelände der Messe Berlin, Messedamm, Eingang über Halle 7, 14055 Berlin 

Es wäre schön, wenn Sie in Ihrem Medium auf die Konferenz hinweisen würden. Umfangreiche Informationen finden Sie unter www.berlin-open.org

Referenten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus der EU stellen in mehr als 40 Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen ihre Erfahrungen und Visionen vor und widmen sich dabei insgesamt fünf Schwerpunkten: Neben Open-Source-Strategien in Wirtschaft und Verwaltung, geht es um das Thema Geodaten und ihre Infrastrukturen sowie um den Einsatz von Open Source im Bereich der Life Sciences. Da die Vernetzung von Wissen eine wichtige Rolle in der Wissensgesellschaft spielt, ist auch dem Thema Wissenschaft ein Schwerpunkt gewidmet. Viel Entwicklungspotenzial steckt außerdem in einem von der breiten Öffentlichkeit noch weitgehend unbemerkten und völlig neuen Markt: der offenen Musikproduktion. Auch dies bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Die zweitägige Veranstaltung wird vom Team des Open Source Jahrbuchs unter Leitung von Prof. Dr. Bernd Lutterbeck vom Fachgebiet Informatik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin organisiert. Das Open Source Jahrbuch geht ebenfalls aus der TU Berlin hervor und hat sich im deutschsprachigen Raum als Standardreferenz zum Thema Open Source etabliert.

2.247 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Matthias Choules
Mobil 0171 - 7 80 01 14 oder
Mathias Eberle
Mobil 0160 - 95 30 85 22

www.berlin-open.org/presse

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.