direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Buddy-Bär mit Innenleben aus der Welt der Chemie

Mittwoch, 07. Januar 2009

Medieninformation Nr. 2/2009

Neujahrsempfang des Exzellenz-Clusters „UniCat“ an der TU Berlin / Einweihung des Chemie-Buddy-Bären / Einladung

„Uno“, der neue Chemie-Buddy-Bär an der TU Berlin
Lupe

Der Exzellenzcluster „Unifying Concepts in Catalysis” (UniCat) lädt ein zur Enthüllung des einzigartigen Katalyse-Buddy-Bären „Uno“. Der Buddy-Bär hat ein Innenleben aus der Welt der Chemie: Herz und Wirbelsäule werden durch Glaskolben und Destillationskolonnen dargestellt. Durch Fenster kann man hineinschauen und noch viele andere spannende Dinge entdecken: Moleküle, Kristallgitter …
 
„Uno“ kann mit verschiedenen Lichtspielen leuchten und zeigt so schon von Weitem den Weg zum Exzellenzcluster. Dieses Kunstwerk wurde gemeinsam von der Buddy Bär Berlin GmbH (Künstler Andrezj Bitter) und Mitarbeitern der TU Berlin geschaffen. Die Bayer-Schering Pharma AG hat durch die großzügige finanzielle Unterstützung dieses Kunstprojekt ermöglicht.

Wir möchten Sie herzlich zum UniCat-Neujahrsempfang mit Enthüllung des Buddy-Bären einladen:

UniCat-Neujahrsempfang mit Enthüllung des Buddy-Bären
Zeit:
Freitag,  9. Januar 2009, 17.30 Uhr
Ort:
TU Berlin, Institut für Chemie, Hörsaal C 130, Straße des. 17. Juni 115, 10623 Berlin

Das Uno-Kunstprojekt startete im April 2008 unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Drieß, dem Sprecher des Exzellenzclusters UniCat, und Dr. Ingo Zebger. Kurze Zeit später gab es schon eine 3-D-Animation des UniCat-Maskottchens.

„Unifying Concepts in Catalysis“ (UniCat) ist der einzige Exzellenzcluster, der das volkswirtschaftlich wichtige Gebiet der Katalyse erforscht. In diesem interdisziplinären Forschungsverbund arbeiten 200 Chemiker, Physiker, Biologen und Verfahrenstechniker aus vier Universitäten und zwei Max-Planck-Instituten aus Berlin und Brandenburg zusammen. „UniCat“ wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit Mitteln aus der Exzellenz-Initiative mit bis zu sieben Millionen Euro jährlich gefördert.

1.687 Zeichen / pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Martin Penno
Technische Universität Berlin
Exzellenz-Cluster UniCat
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (030) 314-28 592

Fotomaterial und Videoclip unter: www.unicat.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.