direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Auf der Suche nach neuen Wegen – Ostdeutschland zwischen Vergangenheitsanalyse und Zukunftsdeutung

Dienstag, 28. April 2009

Medieninformation Nr. 97/2009

Einladung zum Gespräch zwischen Christoph Links und Thomas Medicus am 12. Mai 2009

Der Innovationsverbund Ostdeutschlandforschung lädt am 12. Mai 2009 alle Interessierten zu einem Gespräch zwischen Christoph Links und Thomas Medicus zum Thema „Auf der Suche nach neuen Wegen - Ostdeutschland zwischen Vergangenheitsanalyse und Zukunftsdeutung“ ein.

Zwanzig Jahre deutsche Einheit: Die Debatte über Ostdeutschland überschlägt sich zurzeit in Vergangenheitsdeutungen. Mit Macht kommen alte Diskurse und manche Verbitterungen wieder zu Tage. Aufgeladen wird die gegenwärtige Zustandsbeschreibung Ostdeutschlands von der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Doch jenseits des „Alarmismus“ bahnen sich in Ostdeutschland kreative Wege und schaffen bemerkenswerte Regionalentwicklungen. Innovative Experimente für Wirtschaft, Technologie und Ökologie, kulturelle und soziale Modelle sind die Antworten auf Fehlschläge und Pauperisierungsszenarien. Sie beginnen neue Impulse in die Region zu tragen - und man fragt sich: Was sind das für Entwicklungen, und wer schiebt sie an? Sind die Innovateure und „Changemakers“ Pioniere einer verheißungsvollen Zukunft oder werden sie Einzelfälle bleiben, deren Charme lediglich im ungewöhnlichen Agieren in turbulenten Zeiten liegt?

Vor dem Hintergrund etlicher Beispiele soll im Gespräch zwischen dem Publizisten Thomas Medicus und dem Verleger Christoph Links die Zukunftsfähigkeit innovativer Ansätze zur Überwindung der ökonomischen, sozialen und demographischen Probleme in Ostdeutschland ausgelotet werden. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf diesen Termin hin:

Auf der Suche nach neuen Wegen - Ostdeutschland zwischen Vergangenheitsanalyse und Zukunftsdeutung
Zeit:
am Dienstag, dem 12. Mai 2009, um 18.30 Uhr 
Ort:
Restauration „Walden“, Choriner Str. 35, Prenzlauer Berg, 10435 Berlin

Dr. Christoph Links leitet seit 1989 den Ch. Links Verlag mit dem Schwerpunkt Politik und Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts; 2008 Promotion am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität Berlin; zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen sowie Herausgaben zur Literatur- und Zeitgeschichte.

Dr. Thomas Medicus, Publizist; Visiting Scholar am Hamburger Institut für Sozialforschung. Er war freier Journalist (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschlandfunk, Basler Zeitung, Der Tagesspiegel u. a.), Redakteur bei verschiedenen Zeitungen, u. a. Sachbuchredakteur beim Tagesspiegel in Berlin und stellvertretender Feuilletonchef der Frankfurter Rundschau.

Im Herbst 2009 erscheint im Ch. Links Verlag eine Publikation, die „Changemakers“ und ihre innovativen Projekte in Ostdeutschland vorstellen wird. Mehr Informationen hierzu unter www.zukunft-ostdeutschland.de.

Die Veranstaltung wird vom Innovationsverbund Ostdeutschlandforschung organisiert. Der Verbund wurde im November 2005 vom Netzwerk Ostdeutschlandforschung und dem Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin gebildet. Inhaltliches Ziel des Innovationsverbundes ist eine konzeptionelle Neuorientierung der sozial- und wirtschaftwissenschaftlichen Forschung zu Ostdeutschland. Weitere Informationen im Internet unter: www.ostdeutschlandforschung.net

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dorothea Walther
Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin
Innovationsverbund Ostdeutschlandforschung
Tel.: 030/96088650

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.