direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Flexibles Aluminium: von Haushaltsfolie zu Audi Space Frame®

Donnerstag, 18. September 2008

Medieninformation Nr. 241/2008

Auftakt der Reihe "Studieren probieren" des Techno-Clubs am 30. September 2008 / Aufnahme in die Schülerinnen-AGs möglich

Einerseits kann ein Apfel in Aluminium eingewickelt werden und andererseits bietet Aluminium eine steife Karosserie, die die Insassen im Auto bei Unfällen schützt. Was muss mit dem Werkstoff Aluminium passieren, um ihn so flexibel einsetzen zu können? Was muss man über die Verformbarkeit von Aluminium wissen? Was muss man eigentlich studieren? Wenn Schülerinnen zum Beispiel mehr über die Berufsfelder der Elektrotechnikerin, der Wirtschaftsingenieurin oder Informatikerin herausfinden möchten, dann sollten sie die Veranstaltungsreihe „Studieren probieren“ des Techno-Clubs besuchen.

Wir möchten Sie herzlich zum Semesterauftakt des Techno-Clubs für das Wintersemester 2008/09 einladen und bitten Sie, in Ihren Medien auf diese hinzuweisen. Alle Themen und Termine finden Sie unter: www.techno-club.tu-berlin.de/

Überschrift
 
 
Zeit:
 am Dienstag, dem 30. September 2008, um 16.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1053
Hinweis:
Eine Anmeldung ist bis zum 29. September 2008 erforderlich, (E-Mail: oder Tel.: 030/314-79108)

Die Schülerinnen werden von der 3. Vizepräsidentin der TU Berlin, Prof. Dr. Gabriele Wendorf, und von Susanne Plaumann, stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, begrüßt.

Die einzelnen Projekte sind in enger Kooperation mit verschiedenen Fachgebieten der TU Berlin entwickelt worden und werden von den Projektverantwortlichen vorgestellt. Zusammen sollen alle Themen ein ganzheitliches Bild vom Studium vermitteln. In dieser Veranstaltungsreihe kann das Studieren probiert und zusammen mit anderen Schülerinnen die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TU Berlin entdeckt werden. Eigeninitiative ist dabei besonders in den beiden Schülerinnen-AGs, den „Campusgängerinnen“ und den „Forscherinnen“, gefragt. In den AGs experimentieren Schülerinnen in Uni-Laboren, besichtigen Institute, lernen Studierende kennen und erleben das Unileben hautnah mit. Außerdem können sie die Universitätsbibliothek erkunden oder einen Termin mit der Studienberatung vereinbaren. Die AG-Gründungen finden im Rahmen des Semesterauftaktes statt.

Der Techno-Club ist ein Projekt der TU Berlin, das junge Frauen motivieren möchte, das riesige Betätigungs- und Studienfeld der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu entdecken. Zu diesem Zweck bietet der Club Schülerinnen ab der 11. Klasse die Möglichkeit, in Veranstaltungen an unserer Universität verschiedene Studiengänge kennen zu lernen.

3.283 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Inka Greusing
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) der TU Berlin
Tel.: 030/314-79108
Fax: -27638

Internet

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.