direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Deutschland liest Lion Feuchtwanger

Mittwoch, 22. Oktober 2008

Medieninformation Nr. 279/2008

Einladung zur Lesung am 29. Oktober 2008 in der TU-Bibliothek / Ausstellung zu Leben und Werk Lion Feuchtwangers „Es ist nicht leicht, sich in der Historie des eigenen Lebens durchzufinden“

Feuchtwangers „Jüdin von Toledo“ sollte man am besten vor Ort lesen. Besonders zu empfehlen ist der Campingplatz El Greco. Er liegt in unmittelbarer Nähe von Toledo direkt am Tajo. Durch die erhöhte Lage des Platzes hat man einen wunderbaren Blick auf die alte Stadtkulisse, während man beim Lesen in flirrender Hitze ganz in der Welt der schönen Rahel ibn Esra versunken ist.

Wer jedoch in nächster Zeit diese Möglichkeit nicht hat, sollte am 29. Oktober 2008 die Universitätsbibliothek der TU Berlin besuchen. Der CSU-Politiker Hartmut Koschyk und der Produzent Dr. Michael Esser lesen im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der deutschen Bibliotheken „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ (24. bis 31. Oktober 2008) aus Romanen von Lion Feuchtwanger. Wir laden Sie herzlich dazu ein. Bitte weisen Sie auch in Ihrem Medium auf die Lesung hin:

Deutschland liest Lion Feuchtwanger
Zeit:
am Mittwoch, dem 29. Oktober, 18.00 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Universitätsbibliothek (im VOLKSWAGEN-Haus), Fasanenstr. 88, 10623 Berlin, Raum BIB 012 (Erdgeschoss neben der Caféteria) 

Hartmut Koschyk liest aus dem Bayern-Roman „Erfolg“ (1930), Dr. Michael Esser aus „Jud Süߓ (1925) und dem Drehbuch „Sympathy for the devil“ (2009). Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum Publikumsgespräch. Die Veranstaltung wird von Prof. em. Dr. Friedrich Knilli vom Fachgebiet Medienwissenschaft der TU Berlin moderiert.

Die Ausstellung zu Leben und Werk Lion Feuchtwangers „Es ist nicht leicht, sich in der Historie des eigenen Lebens durchzufinden“ kann noch bis einschließlich 7. Juli 2009 in der dritten Etage der Universitätsbibliothek besichtigt werden. Weitere Informationen zu Leben und Werk Feuchtwangers hält die Internetplattform www.feuchtwanger.de zum Internationalen Feuchtwanger-Jahr 2008/09 bereit.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Universitätsbibliothek und dem Fachgebiet Medienwissenschaft der Technischen Universität Berlin sowie der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin zum Internationalen Lion-Feuchtwanger-Jahr.

2.226 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Angelika von Knobelsdorff
Universitätsbibliothek der TU Berlin
Tel. 030/314-76117

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.