direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erleben Sie das Formel 1-Fahrgefühl!

Montag, 06. Oktober 2008

Medieninformation Nr. 253/2008

Fünf Fahrten mit dem Boliden FT2008 des Rennsportteams der TU Berlin „FaSTTUBe“ für die Berliner Presse reserviert / Jetzt anmelden

Von Null auf Hundert in weniger als fünf Sekunden mit 85 PS und einem Hubraum von 599 cm³: Das sind die technischen Eckdaten des Boliden FT2008, konstruiert vom Rennsportteam der TU Berlin „FaSTTUBe“.

Wie ist wohl das Fahrgefühl in einem Rennwagen? So nah am Boden? Ist die Lenkung anders als bei einem herkömmlichen PKW? Wäre ich ein guter Rennwagenfahrer / eine gute Rennwagenfahrerin? Wenn Sie wissen wollen, wie sich Schuhmacher & Co. fühlen, wenn sie um die Kurven rasen, melden Sie sich an für den „Sponsorentag 2008“. Fünf Fahrten auf dem Spreewaldring wurden für Pressevertreter reserviert.

 „Sponsorentag 2008“.
Zeit:
10.10.2008, ab 13.00 Uhr 
Ort:
Spreewaldring, über A13 erreichbar (Abfahrt Staakow/Golßen), 25 Autominuten vom Flughafen Schönefeld

Sponsorentag 2008

Christian Dreßler, FaSTTUBe – Formula Student Team der Technischen Universität Berlin, Projektleitung, Handy:  0157/76211517, E-Mail: c.dressler@fasttube.de [1]

Das Team von „FaSTTUBe" besteht aus jungen Studierenden verschiedener Fachrichtungen, die an der TU Berlin im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbs „Formula Student“ einen Rennwagen entwerfen, fertigen und damit Rennen fahren. Jedes Jahr treffen sich Studierende aus aller Welt am Hockenheimring, um ihre Konstruktionen miteinander zu messen. Mit viel Engagement werkeln die Rennwagenbauer jeweils ein Jahr lang neben dem Studium an ihrem Wagen. Ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsoren kämen sie allerdings nicht weit. Mit dem „Sponsorentag 2008“ auf dem Spreewaldring bedankt sich das TU-Team bei seinen Unterstützern und bietet auch Vertretern der Presse die Gelegenheit, in voller Montur in den Boliden FT2008 und in den Vorgänger, den Boliden FT2007, zu setzten und ein paar Runden zu drehen.

Aus Sicherheitsgründen können leider nur maximal 1,95 m große und max. 95 Kg schwere Personen selbst fahren. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Es gilt: First come first serve.

2.073 Zeichen / vbk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Christian Dreßler
FaSTTUBe – Formula Student Team der Technischen Universität Berlin
Projektleitung
Handy: 0157/76211517
E-Mail-Anfrage [2]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008