direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung für opto-elektronische Bauelemente

Montag, 17. November 2008

Medieninformation Nr. 312/2008

Carl-Ramsauer-Preis 2008 für Dr. Marten Richter von der TU Berlin

Für seine Dissertation, die am Institut für Theoretische Physik entstanden ist, wird  Dr. Marten Richter mit dem Carl-Ramsauer-Preis geehrt. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, dem 19. November 2008 im Rahmen eines Festkolloquiums um 17.15 Uhr in der Universität Potsdam, Institut für Physik, Campus Golm, Hörsaal Haus 27, Karl-Liebknecht-Straße 24-25, 14476 Potsdam statt.

In der Dissertation beschäftigt sich Marten Richter mit dem Einfluss der Molekül- und Kristallschwingungen auf Chlorophyllmoleküle im Lichtsammelkomplex des Photosystems II der Pflanzen und auf künstliche Halbleiterquantenpunkte. Bei diesen beiden Systemen findet zwischen sog. gekoppelten Halbleiter-Quantenpunkten bzw. gekoppelten Chlorophyllmolekülen ein Anregungsenergietransfer statt. So wird zum Beispiel bei den Pflanzen Sonnenlicht breitbandig absorbiert und die Sonnenenergie über die Chlorophyllmoleküle  zum zentralen Wasserspaltungskomplex transportiert. Dies ist  ein wichtiger Schritt in der Photosynthese der Pflanzen.

Anwendung findet diese Forschung zu den gekoppelten Quantenpunkten möglicherweise im Bereich der Opto-Elektronischen Bauelemente oder Quantencomputer. "Theory of strong system-bath and electron-light interaction in coupled nanosystems - Photosynthetic pigment-protein complexes and coupled quantum dots" lautet der Titel seiner Dissertation, die von Prof. Dr. Andreas Knorr am Institut für Theoretische Physik der TU Berlin betreut wurde.

Der 1980 geborene Marten Richter studierte bis 2005 Physik an der TU Berlin. Im selben Jahr wurde er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theoretische Physik der TU Berlin. Im Jahr 2007 schloss er seine Promotion ab.

Die Physikalische Gesellschaft zu Berlin zeichnet vier hervorragende Berliner und Potsdamer Promotionen aus verschiedenen Gebieten der aktuellen Physik  mit dem mit je 1.500 Euro dotierten Carl-Ramsauer-Preis aus. Der Preis wird zu Ehren des berühmten Physikers und ersten Leiters des AEG-Forschungsinstituts, dem Experimentalphysiker Carl Ramsauer (1879-1955) vergeben.

2.149 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Marten Richter
Institut für Theoretische Physik der TU Berlin
Tel: 030/314-24858

www.itp.TU-Berlin.DE/knorr/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.