direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

DAAD-Preis und Stipendiatentreffen am 17. November 2008 an der TU Berlin

Freitag, 14. November 2008

Medieninformation Nr. 309/2008

Preis für Jiehua Chen aus China

Seit vielen Jahren lädt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Team Betreuung für internationale Studierende der TU Berlin alljährlich die an dieser Universität studierenden und forschenden ausländischen DAAD-Stipendiatinnen und -Stipendiaten sowie die wissenschaftlichen Betreuerinnen und Betreuer, Mitglieder der DAAD-Auswahlkommissionen und des DAAD-Freundeskreises zu einem Treffen ein. Die Veranstaltung soll einerseits der Vorstellung von DAAD-Programmen dienen, andererseits die Kommunikation zwischen den Stipendiatinnen und Stipendiaten fördern.

Der offizielle Rahmen wird auch dazu genutzt, den DAAD-Preis zu verleihen. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis ist eine hochschulbezogene Auszeichnung, die an eine ausländische TU-Studentin oder einen ausländischen TU-Studenten vergeben wird. Damit sollen besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches, insbesondere interkulturelles Engagement gewürdigt werden. Die diesjährige Preisträgerin ist Jiehua  C H E N  aus China.
Wir möchten Sie herzlich zum Stipendiatentreffen und zur Preisverleihung einladen.


Zeit:
am Montag, dem 17. November 2008, 16.30 Uhr
Ort:
TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Raum H 110

Zur Preisträgerin

Die 1984 in Shenzhen, Guangdong in China geborene Jiehua Chen studiert im 7. Semester Informatik an der TU Berlin. Für ihre hervorragenden Leistungen im Grundstudium wurde Jiehua Chen im Jahre 2007 bereits  mit dem Studienpreis der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik  ausgezeichnet.

Ihre Diplomvorprüfung am Ende des 4. Semesters hat sie mit der Note "Sehr gut" abgeschlossen und ergänzend zu ihrem Informatikstudium hat sie auch Lehrange¬bote in Philosophie und Linguistik gewählt.

Neben dem Studium engagiert sich die junge Chinesin auch im gesellschaftlichen und sozialen Bereich.

Seit vielen Jahren unterstützt sie ein älteres Berliner Ehepaar, engagiert sich bei UNICEF und dem Berliner Missionswerk zur Einwerbung von Spenden für Hilfsprojekte und betreute eine chinesische Besuchergruppe in Berlin. Darüber hinaus ist sie in dem vom Chinesischen Verein in Berlin an¬gebotenen Sprachunterricht für chinesische Kinder tätig.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung lädt der DAAD um 18.00 Uhr zu einem kleinen Empfang in das Café Campus, Marchstraße 6 - 8 ein.

2.452 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Roswitha Paul-Walz
Betreuung für internationale Studierende der TU Berlin
Tel.: 030/314-24497

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.