direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ausgezeichnete Gleichstellung

Montag, 05. Mai 2008

Medieninformation Nr. 95/2008

„Total E-Quality-Prädikat“ für die TU Berlin

Die Technische Universität Berlin wurde mit dem „Total E-Quality-Prädikat“ ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurden dabei das Gender Controlling Konzept der TU Berlin und die Maßnahmen im Rahmen der Qualitätsmanagementoffensive in der Lehre.

40 Mal wurde die Auszeichnung in diesem Jahr bundesweit an Organisationen und Institutionen für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung vergeben, darunter an 15 Wissenschaftseinrichtungen. Als nationale und international starke Forschungs- und Bildungseinrichtung mit überwiegend natur- und ingenieurwissenschaftlichem Profil sehe sich die TU Berlin in besonderer Weise verpflichtet, gleichstellungspolitische Ziele zu verfolgen und habe die Gleichstellung auch in ihrem Zukunftskonzept zu einem Thema von strategischer Bedeutung gemacht, hieß es aus der Jury, zu der auch die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz Prof. Dr. Margret Wintermantel gehört. Besonders innovativ sei die Einführung eines sogenannten „Gender Controlling“ sowie Maßnahmen im Rahmen der Qualitätsmanagement-Offensive in der Lehre bei der Entwicklung neuer Studiengänge. Auch würden neue Wege in der Berufungspolitik beschritten.

„Wir sind sehr stolz, dass unsere Anstrengungen insbesondere das neue, wissenschaftlich unterstützte Gender Controlling Konzept  diese Anerkennung finden“, sagt TU-Kanzlerin Dr. Ulrike Gutheil, die gleichzeitig Projektleiterin für die in der Jury-Entscheidung als fortschrittlich bezeichnete Personal- und Organisationsentwicklung ist.

Das Prädikat wird am 28. Mai in den Räumen der Deutschen Bahn AG in Berlin für zunächst drei Jahre verliehen. Überreicht werden die Urkunden von der Vorstandsvorsitzenden von TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. und als  "Unternehmerin des Jahres" ausgezeichneten Eva Maria Roer.

1.819 Zeichen / pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Zum Gender Controlling Konzept
Prof Dr. Martina Schraudner
Gender und Diversity in Organisationen

Zu Chancengleichheitsmaßnahmen
Heidemarie Degethoff de Campos
Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.