TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation Nr. 120/2008

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Alles ist Kunst – Kunst ist alles

Donnerstag, 29. Mai 2008

Medieninformation Nr. 120/2008

Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild laden zur Vernissage am 5. Juni 2008 ein

In den vergangenen Wochen ist im Hof des Handwerkervereinshauses in Berlin-Mitte, seit 1996  Spielstätte der Sophiensaele, Großes entstanden: Eine 12 Meter hohe Skulptur aus interessanten Materialien  spiegelt die wechselhafte Geschichte des Hauses und seiner Mieter wieder.  Kreiert und errichtet haben sie der Künstler Stefan Shankland und Studierende der TU Berlin.

Der Künstler Stefan Shankland sammelt Gegenstände, Symbole und Bilder, um daraus monumentale Skulpturen zu entwickeln, die ihr jeweiliges Entstehungsumfeld reflektieren. In einem dreiwöchigen Workshop konstruierte er gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin unter Leitung von Prof. Kerstin Laube eine zwölf Meter hohe Skulptur aus „nutzlos“ gewordenen Materialien. Die alten Bühnenbilder und Requisiten, ausrangierte Möbel, Plakate und Schrott – „Abfallprodukte“ der Spielstätte –zeichnen nun die komplexe Geschichte des Ortes in Form eines sehr speziellen Sophiensaele-Schriftzuges nach. Die Installation von Stefan Shankland ist Teil des Projektes „Was verbindet uns”.

Die Studierenden des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin unter der Leitung von Prof. Kerstin Laube sind Eva Veronica Born, Sebastian Domula, Anke Gänz, Paul Lambeck, Lara Nobel, Lukas De Pellegrin, Florian Schwinger. Assistenz: Werner Kernebeck.

Das Projekt wurde aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und mit freundlicher Unterstützung der Französischen Botschaft/Bureau du Théâtre et de la Danse und CULTURESFRANCE realisiert. Die Arbeit wird im Internet unter www.basic-bill.freesitespace.net  dokumentiert. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Ausstellungseröffnung hin, Auch Sie sind herzlich eingeladen. Bis zum Oktober 2008 ist die Skulptur im Hof der Sophiensaele zu sehen.

Zeit:
Donnerstag, 5. Juni 2008, 18 Uhr
Ort:
Hof der Sophiensaele, Sophienstraße 18, 10178 Berlin

1989 Zeichen / apu

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Franziska Ritter
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Koordinatorin TU Berlin
Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum
Sekretariat ACK 15/2
Ackerstrasse 71-76
13355 Berlin
Tel.: 030/314-72174
Fax: 030/314-72176
www.tu-buehnenbild.de

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe