direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gemeinsame Medieninformation des Vereins für Fahrzeugsicherheit Berlin e. V. und der TU Berlin

Angehende Hebammen werden in der Nutzung von Kindersitzen geschult

Montag, 09. Juni 2008

Medieninformation Nr. 139/2008

Gemeinsame Initiative von Wissenschaft, Industrie und Politik für mehr Verkehrssicherheit / Verlosung von zwei Kindersitzen an der TU Berlin während der Langen Nacht der Wissenschaften am 14. Juni 2008

Der von Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern der TU Berlin gegründete Verein für Fahrzeugsicherheit Berlin e.V. will vom 18. Juni 2008 an sein aktuell wichtigstes Vorhaben für mehr Kindersicherheit im Auto umsetzen: Das gemeinsam mit Vertretern von Industrie, Verbänden und Wissenschaft vorbereitete Konzept zur Verbesserung der Nutzung von Kinderschutzsystemen (Kindersitzen) im Auto wird zum ersten Mal zur Schulung von Hebammenschülerinnen eingesetzt.

Ziel des Konzepts ist es, Personen, die beruflich mit Eltern in Kontakt kommen, in die Lage zu versetzen, diese bei der richtigen Benutzung von Kindersitzen zu beraten. Das Projekt wird zurzeit von Audi, Daimler, Opel, Volkswagen, Autoliv, Britax Römer, Chicco, Concord, Fair/Wavo, ACE Auto Club Europa, der Bundesanstalt für Straßenwesen, dem Touring Club Schweiz, TÜV Rheinland sowie der Berliner Polizei, der TU Berlin und dem Land Berlin unterstützt. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee.

Neben Hebammen zählen Verkäufer von Autos und Kindersitzen sowie Polizisten, Erzieher, Lehrer, Therapeuten und Kinderärzte zur Zielgruppe der Schulungen. Ein erster Test mit Verkehrssicherheitsberatern der Berliner Polizei im Spätsommer 2007 verlief erfolgreich.

Weitere Arbeitsschwerpunkte des Vereins für Fahrzeugsicherheit Berlin e.V. sind die Forschung sowie die Verbraucherin¬formation auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit.

Anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften 2008 in Berlin am 14. Juni 2008 bietet der Verein für Fahrzeugsicherheit Berlin e.V. allen Interessierten an, mit dem eigenen Auto auf das Gelände in der Gustav-Meyer-Allee 25 in Berlin-Wedding zu kommen und sich im Haus der Kfz-Technik/Gebäude 13 über die Sicherung von Kindern im Auto zu informieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Sicherung von Kind und Kindersitz im eigenen Fahrzeug überprüfen zu lassen. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden zwei Kindersitze verlost.

Das gesamte Programm im Haus der Kfz-Technik/Gebäude 13 finden Sie im Internet unter: http://www.lndw.tu-berlin.de/course/category.php?id=21

2326 Zeichen / sn

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr.-Ing. Heiko Johannsen
Institut für See- und Landverkehr
Fachgebiet Kraftfahrzeuge
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Tel.:030/6 92 05 72 10

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.