direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Solartechnik: Energie der Visionäre?

Dienstag, 15. April 2008

Medieninformation Nr. 75/2008

„Schülerinnen-Uni“ der TU Berlin geht in die zweite Runde/Nächste Vorlesung am 23. April 2008

Die drohenden Verteilungskämpfe um die fossilen Energieträger machen es zur dringlichen Aufgabe, den Solarstrom als Energiequelle zu nutzen. Welche technischen Grundlagen notwendig sind, welche Anwendungsmöglichkeiten sich bieten und wie Zukunftsvisionen aussehen könnten – mit diesen Fragen zur Nutzung von Solarstrom beschäftigen sich Professor Bernd Rech und Dr. Christiane Becker in ihrer Vorlesung „Solartechnik: Energie der Visionäre?“.

Schülerinnen Berliner und Brandenburger Sekundarschulen der Klassen 10-13 sind herzlich eingeladen.

Zeit:
Mittwoch, den 23. April 2008, 16.00–18.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Einsteinufer 11, 10587 Berlin, Gebäudeteile Elektromaschinen (EM) und Hochspannungstechnik (HT), Raum EMH 225

Wir möchten Sie bitten, in Ihrem Medium auf die Veranstaltung hinzuweisen.

Die Vorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der TU Berlin und des Hahn-Meitner-Instituts.

Die Solarenergie bietet ein enormes Entwicklungspotential. So wächst weltweit die Solarzellenproduktion jährlich um über 40 Prozent. Insbesondere die Erforschung, Entwicklung und industrielle Produktion von neuartigen Dünnschichtsolarzellen – eine junge Photovoltaik-Technologie – wird in der Vorlesung genauer „beleuchtet“. Außerdem können Anschauungsobjekte der neuesten Solarzellengeneration von den Schülerinnen vor Ort begutachtet werden. Damit Deutschland auf dem Gebiet der Solarenergie auch weiterhin vorne mitmischen kann, müssen die Anstrengungen in Forschung und Entwicklung weiter verstärkt werden – hier ist das Potential der Schülerinnen als zukünftige Ingenieurinnen und Informatikerinnen gefragt, die kreativ und interdisziplinär die Technik von morgen entwickeln – nicht nur im Bereich der Solarenergie.

Die Vorlesung ist der Auftakt zur zweiten Runde der „Schülerinnen-Uni“ an der TU Berlin. Die Veranstaltungsreihe, die im vergangenen Wintersemester begann und nun im Sommersemester fortgesetzt wird, informiert Schülerinnen über die vielfältigen Inhalte und Chancen im Bereich der Informatik und Elektrotechnik. Sie richtet sich an Schülerinnen der Klassenstufen 10-13.

In den Vorlesungen werden aktuelle und zukunftsträchtige Fragen aus dem technischen Alltag aufgegriffen und aus der Sicht der Fachgebiete und ihrer Forschungsschwerpunkte allgemeinverständlich erklärt.

An die 45-minütige Vorlesung schließt sich eine Diskussionsrunde an. Hier können Fragen zum Thema, auch solche, die sich aus dem Unterricht ergeben, gestellt und die Auswirkungen der Technik auf den Menschen und die Gesellschaft diskutiert werden. Die Fragen können per E-Mail vorab gemailt werden an:

Danach gibt es die Möglichkeit, mit den anderen Teilnehmerinnen ins Gespräch zu kommen. Die Vorlesungen bauen nicht aufeinander auf, können also auch einzeln besucht werden. Zum Abschluss der Vorlesungsreihe werden individuelle Teilnehmer-Zertifikate ausgegeben. Die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik, GET-IT! [Girls, Education, Technology] organisiert und führt die Veranstaltungen durch.

Es wird gebeten, sich unter der E-Mail-Adresse: für die Vorlesungen anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

3103 Zeichen / sn

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Bettina Liedtke M.A.
Telefon: 030/314-25491
Fax: -21739

www.cs.tu-berlin.de/frauenportal/schuelerinnen-uni.html

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.