direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ausverkauf auf deutschem Immobilienmarkt?

Mittwoch, 09. Mai 2007

Medieninformation Nr. 98/2007

Dr. Derik Evertz hält Vortrag an der TU Berlin über "Private Equity-Investoren in Deutschland"

Die Privatisierung von Wohnungsbeständen spielt in den Kommunen, besonders vor dem Hintergrund leerer öffentlicher Kassen, zunehmend eine wichtige Rolle. Der Verkauf von 48.000 kommunalen Wohnungen in Dresden an den US-Finanzinvestor Fortress vor zwei Jahren ist das extremste Beispiel, das sich zum Thema "Private-Equity-Investoren" aufzeigen lässt. Droht in Deutschland der Ausverkauf öffentlicher Wohnimmobilien? Mit dieser Frage beschäftigt sich Dr. Derik Evertz in seinem Vortrag, den er auf Einladung des Präsidenten der TU Berlin und der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. halten wird. Hierzu wird er auch die Ergebnisse einer Studie vorstellen, die vom Real Estate – Team von PricewaterhouseCoopers (PwC) im Herbst 2006 durchgeführt wurde, und bei der Kommunen zu ihren Absichten hinsichtlich der weiteren Entwicklung bei kommunalen Wohnungsbeständen befragt wurden.

Dr. Derik Evertz studierte Wirtschaftsingenieurwesen und promovierte 1992 an der TU Berlin. Heute ist er Partner und Leiter des Business Recovery Services Germany bei PricewaterhouseCoopers. Der TU-Alumnus ist Mitglied des Verwaltungsrats der Freundesgesellschaft der TU Berlin.

"Private-Equity-Investoren in Deutschland – Droht der Ausverkauf deutscher Immobilien?" lautet der Titel seines Vortrag, zu dem wir Sie hiermit herzlich einladen möchten.

Zeit:
am Donnerstag, dem 31. Mai 2007, 17.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1058, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Im Anschluss an den Vortrag findet die Verleihung des Drees & Sommer-Preises für hervorragende Studien- und Forschungsleistungen an der TU Berlin auf dem Gebiet der Projektentwicklung sowie des Projekt- und Facility Managements statt. Der Preis wird durch die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin vergeben. Über die Preisträgerinnen bzw. Preisträger werden wir Sie rechtzeitig informieren.

1992 Zeichen / bk
Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Christel Hecht
Geschäftsstelle Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V.
Tel. 030/314-23758

www2.tu-berlin.de/freunde/index.html

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.