TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation TUB und DB AG/2007

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Deutsche Bahn stiftet Professur und Forschungsinstitut an der TU Berlin

Montag, 03. Dezember 2007

Gemeinsame Medieninformation der TU Berlin und der Deutschen Bahn AG

Institut entwickelt wissenschaftlich fundierte Lösungen für Logistikunternehmen / Start für internationales Innovationsnetzwerk

Die Deutsche Bahn AG und die Technische Universität Berlin vertiefen ihre Zusammenarbeit. Im nächsten Jahr richtet die DB AG an der TU Berlin eine Stiftungsprofessur "Logistikdienstleistungen und Transport" ein. Das bereits im vergangenen Jahr von DB AG und Universität gegründete "Innovationszentrum für Verkehr und Logistik" am Institut für Technologie und Management wird zu einem Forschungsinstitut an der TU Berlin ausgebaut. Die Einrichtung soll Forschungen und innovative Lösungen auf dem Gebiet der Logistik vorantreiben und bündeln. Ziel ist der gemeinsame Aufbau eines internationalen Innovationsnetzwerkes. Die DB finanziert das Vorhaben in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt 1,7 Millionen Euro.

"Mit unserem Engagement wollen wir den Innovationsstandort Deutschland stärken und einen weiteren Beitrag zur Entwicklung der boomenden Logistikbranche leisten", so Dr. Norbert Bensel, Vorstand Transport und Logistik der DB AG. "Wir fördern damit gezielt die Erforschung wichtiger Logistikthemen aus neutraler wissenschaftlicher Sicht. Unseren Mitarbeitern eröffnen wir zugleich eine fundierte Diskussionsplattform, die ihnen die aktive Teilhabe am Gedankenaustausch über das eigene Tätigkeitsfeld hinaus ermöglichen soll."

"Für die TU Berlin und den Bereich Logistik sind das Forschungsinstitut und die Stiftungsprofessur von Profil bildender Bedeutung", so der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Kurt Kutzler. "Die Deutsche Bahn AG wird damit ein weiterer bedeutender Förderer der TU und begründet eine strategische Partnerschaft, auf deren Basis wir gemeinsam innovative Forschungsvorhaben realisieren wollen. Das Forschungsinstitut wird ein zentraler Anlaufpunkt für Partner in der Logistikbranche, die gemeinsam mit Wissenschaftlern praktische Aufgabenstellungen untersuchen und anwendungsorientiert lösen wollen."

Prof. Dr.-Ing. Frank Straube, Leiter des Innovationszentrums, betont: "Der Bedarf an effizienten Lösungen an der Schnittstelle Verkehr und Logistik wächst enorm. Deshalb wird sich das Forschungsinstitut vor allem integrierten Logistikstrategien in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen widmen." Gemeinsam mit Stiftern aus der Wirtschaft werde der Bereich Logistik der TU Berlin, der bereits heute zu den wichtigsten Forschungs- und Ausbildungsinstitutionen gehöre, zu einem internationalen Forschungszentrum weiterentwickelt. Die Zusammenarbeit mit der DB AG solle weitere Impulse zur Internationalisierung und zum Know-how-Transfer auslösen.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Kristina R. Zerges
Sprecherin der TU Berlin
Tel. +49 (0) 30 314-23922
Fax +49 (0) 30 314-23909

www.pressestelle.tu-berlin.de
Dr. Antje Lüssenhop
Sprecherin DB Schenker
Tel. +49 (0) 30 297-54020
Fax +49 (0) 30 297-54029

www.db.de/presse

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe