direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Berlin legt Widerspruch gegen Baugenehmigung für Aussichtsrad am Zoo ein

Mittwoch, 05. Dezember 2007

Medieninformation Nr. 312/2007

Die TU Berlin hat heute Widerspruch gegen die Baugenehmigung für das Aussichtsrad am Zoo eingelegt. Zugleich hat sie die Aussetzung der Vollziehung beantragt.

Hintergrund hierfür ist, dass noch kein Bebauungsplan für das Aussichtsrad am Zoo vorliegt. Es ist deshalb noch ungewiss, ob der Bebauungsplan den Interessen der benachbarten TU Berlin angemessen Rechnung trägt. Die TU Berlin hatte ihre Bedenken gegen die Eignung des Standorts durch Beteiligung am Bebauungsplanverfahren geltend gemacht.

Mit dem Widerspruch möchte sich die TU Berlin Klarheit über das Bauvorhaben verschaffen und Recht- und Zweckmäßigkeit der Baugenehmigung nachprüfen lassen. Mit dem Antrag auf Aussetzung der Vollziehung will die TU Berlin - auch im Interesse des Bauherrn - erreichen, dass das Bauvorhaben erst dann weitergeführt wird, wenn die Rechtsbeständigkeit der Baugenehmigung gesichert ist.

tz

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Kristina R. Zerges
Leiterin des Referats für Presse und Information
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.