direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Deutschlands ältester studentischer Personalrat wird 50

Freitag, 01. Februar 2019

Medieninformation Nr. 18/2019

Festveranstaltung am 4. Februar 2019 / Einladung

Am 4. Februar 1969 versammelten sich in einer ersten konstituierenden Sitzung 12 Studierende an der TU Berlin, um ein Mitbestimmungsgremium für studentische Beschäftigte zu gründen. Das kurz vorher neu verabschiedete Berliner Personalvertretungsgesetz machte die bundesweit einzigartige Form eines studentischen Personalrats möglich. Genau 50 Jahre später, am 4. Februar 2019, würdigen nun studentische Vertreter*innen von damals und heute den Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRSB) an der TU Berlin.  

Zu der Festveranstaltung sind Vertreter*innen der Medien herzlich eingeladen:

Festveranstaltung
Zeit:
Montag, 4. Februar 2019, 15.00 Uhr
Ort:
Hauptgebäude der TU Berlin, Raum H 3005, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Programm

  • Rundgang Jubiläumsausstellung
    Präsentation historischer Bilder und Texte
  • Festakt
    Kimberly Hartl, 1. Vorstandsvorsitzende, Personalrat der studentischen Beschäftigten an der TU Berlin
    Prof. Dr. Angela Ittel, Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung
    Klaus Schreck und Rainer Mohnhaupt, Vertreter der 1. Amtsperiode des Personalrats der studentischen Beschäftigten an der TU Berlin
  • Empfang

Der studentische Personalrat in fünf Jahrzehnten
Die gute Quellenlage in den Berliner Universitätsarchiven bezeugt, dass der studentische Personalrat an der TU Berlin der erste seiner Art in Berlin ist. Auch national und international ist nicht bekannt, dass sich in der Vergangenheit ähnliche Vertretungsinstanzen für studentische Beschäftigte an Hochschulen formiert haben. Die 1969 noch als „Hilfsassistenten“ bezeichneten Studierenden setzten sich damals und heute gleichermaßen für die Belange ihrer Gruppe ein, so prägten und prägen sie Beschäftigungsverhältnisse maßgeblich mit. Resultate sind der Tarifvertrag für studentische Beschäftigte und das Berliner Tutorenmodell, das Richtlinien für die Tätigkeit als studentische Beschäftigte mit Lehraufgaben vorgibt.

Aufgaben des studentischen Personalrats
Der PRSB ist mit seinen 15 Mitgliedern die Interessensvertretung für über 2500 studentische Beschäftigte der TU Berlin. Wichtige Fragen wie Arbeitssicherheit, Arbeitszeitgestaltung oder die Einführung von IT-Systemen werden aktiv mitgestaltet. Sprechstunden und individuelle Beratungsangebote ergänzen das Angebot.

Weiterführende Informationen:
https://www.tu-berlin.de/prsb/

ag

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Kimberly Hartl
Technische Universität Berlin
Personalrat der studentischen Beschäftigten
Tel.: 030 314-22351

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.