direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Von geistigem Eigentum bis zu Augmented Reality Gaming

Montag, 27. August 2018

Medieninformation Nr. 163/2018

Innovationen der TU Berlin auf der IFA vom 31. August bis 5. September 2018 in Berlin

Die TU Berlin präsentiert sich auf der diesjährigen IFA mit vier Projekten auf dem Forschungsgemeinschaftsstand „research and innovation“, Halle 26, Stand 324. Aussteller sind das Zentrum für geistiges Eigentum und die Start-ups Augmented Robotics, Foodly und Sopher.

Zentrum für geistiges Eigentum – Technologieportfolio der TU Berlin

Das Zentrum für geistiges Eigentum ist die zentrale Anlaufstelle der TU Berlin in allen Fragen zu Technik und Recht. Als Technologietransferstelle ist es Ansprechpartner für den rechtlichen Schutz und die Vermarktung von Forschungsergebnissen und Erfindungen. Dank zahlreicher nationaler und internationaler Partner kommen an der TU Berlin entwickelte Technologien bereits weltweit in Produkten und Anlagen zur Anwendung. Auf der IFA 2018 präsentiert das Zentrum alle patentierten Erfindungen der TU Berlin, darunter insbesondere Patente aus den Bereichen Video Data Coding, Data Transfer and Storage, Image Quality und Quantum Technology. Gemeinsam mit neuen Kooperations- und Entwicklungspartnern sollen aus diesen innovativen Ideen marktreife Produkte entwickelt werden.

Kontakt: Markus Gollrad, TU Berlin, Zentrum für geistiges Eigentum, Tel.: 030 314-25874, , www.zfge.tu-berlin.de

Augmented Robotics

Die Geschäftsidee von Augmented Robotics besteht darin, eine Augmented Reality Gaming Konsole – RoboHeart – anzubieten, die kinderleicht auf vorhandene funkferngesteuerte Geräte (Fahrzeuge, Boote, Drohnen etc.) montiert werden kann und die Kontrolle über diese übernimmt. Die analogen RC-Signale werden digitalisiert und zusammen mit Bild und Sensordaten an eine App gesendet. Mithilfe eines Gamingframeworks können nun virtuelle Inhalte (Augmented Reality) in die Livebilder projiziert und die Spieler in interaktive Abenteuer mit ihren Freunden verstrickt werden. Spiele wie Mario Kart, Space Invaders oder Halo können nun in der realen Welt erlebt werden. Die Mehrzahl der angebotenen Spiele soll von professionellen Gamestudios entwickelt und über eine eigene Softwareplattform vertrieben werden.

Kontakt: Evgeni Melan, Augmented Robotics, Tel.: 0176 32476189, www.augmented-robotics.com

Foodly

Foodly ist eine smarte Bestellplattform für Gerichte zum Selberkochen. Passend zur Ernährungsweise, den hauseigenen Vorräten und dem aktuellen Warenkorbbestand erhalten Nutzerinnen und Nutzer individuelle Rezeptvorschläge, deren Zutaten mit einem Klick bei Online-Supermärkten bestellt werden können. So entdeckt man leckere Gerichte und versorgt sich ganz einfach mit den frischen Zutaten und dem restlichen Wocheneinkauf. Grundlage für diesen Service ist ein Empfehlungssystem, das Gericht- und Produktempfehlung auf neuartige Weise verknüpft, um Inspiration, Planung, Einkauf und Kochen optimal aufeinander abzustimmen.

Kontakt: Dr. Hannes Kübel, Foodly UG (haftungsbeschränkt), , www.getfoodly.com

Sopher – Sichere Team-Kommunikation

Sopher ermöglicht eine DSGVO-konforme Team-Kommunikation im Browser und auf mobilen Geräten. Chat, Videotelefonie, Dokumentenaustausch, Volltextsuche, Screensharing, Offline-Nutzung – alles sicher geschützt durch Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Alle Daten sind somit sicher vor Dritten. Sopher kann außerdem über eine Schnittstelle für Drittanbieter erweitert und somit flexibel an Kundenanforderungen angepasst werden.

Kontakt: Benjamin Michéle, Sopher, Michéle und Sechelmann GbR, , www.sopher.io

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

TUBS / TU Berlin ScienceMarketing
Dr. Thorsten Knoll
Tel.: 030 44 72 02 55

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.