direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Herausforderung des Klimawandels

Dienstag, 10. September 2013

Medieninformation Nr. 185/2013

Deutscher Mauerwerkskongress 2013 vom 18. bis 19. September in Berlin

Berlin wird im September zur zentralen Anlaufstelle für die Bau-Fachwelt: Der Deutsche Mauerwerkskongress 2013 ist für Fachleute aus den Bereichen Bau, Architektur, Handwerk, Produktion und Handel von Baustoffen Informationsbörse und Kontaktpflaster rund um das Bauen mit Mauersteinen. Profis aus Praxis und Forschung aus ganz Deutschland werden auf dem Kongress am 18. und 19. September neue Erkenntnisse und Forschungsergebnisse präsentieren. Der Kongress steht unter dem Motto: „Mauerwerk – unter der Herausforderung des Klimawandels“.

Das Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen der TU Berlin, die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. und der Fachverband Hoch- und Massivbau (FHMB) im Zentralverband Deutsches Baugewerbe e.V. laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein:

Beginn:
Mittwoch, 18. September 2013, 17.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin,
TIB-Gelände, Peter-Behrens-Halle (18.9.)
Melia Berlin-Hotel, Friedrichstraße 103, 10117 Berlin (19.9.)

Eine Anmeldung ist noch möglich, bitte per Fax: 030/314-72150 oder unter www.mauerwerkskongress.de. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen.

Zum Kongress-Auftakt gibt Prof. Dr. Stefan Rahmsdorf vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ein wissenschaftliches „Update zum Klimawandel“. Die Konsequenzen, die sich aus dem Klimawandel für das Bauen ergeben, werden ein Schwerpunkt des Vortrags sein.

Der zweite Kongresstag, der durch den Präsidenten der TU Berlin, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach eröffnet wird, steht das Bauen im Zeichen der Energiewende ebenso im Fokus wie der Wohnungsbau in Berlin. Mit dem Titel „Mauerwerkskonstruktionen 2020“ präsentiert Prof. Dr.-Ing. Frank U. Vogdt, Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen der TU Berlin, die Bauphysik von morgen. Um weitere technische Details geht es anschließend in den Workshops für Planung (Schwerpunkt: Eurocode 6 mit Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner, TU Darmstadt) und Bauausführung (Schwerpunkt: Bauwerksabdichtung mit Prof. Dr.-Ing. Rainer Oswald, RWTH Aachen). Wie neue Energiestrategien den Städte- und Wohnungsbau künftig verändern – dazu gibt Prof. Georg Sahner von der Fakultät Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg eine Prognose.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr.-Ing. Frank U. Vogdt
Leiter des Fachgebiets Bauphysik und Baukonstruktionen
Tel.: 030/314-72141, Fax: -72150

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.