direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Gemeinsame Presseeinladung der TU Berlin, des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und der Vattenfall GmbH

Wirtschaftswachstum und Klimakrise

Montag, 26. November 2012

Medieninformation Nr. 304/2012

Pressegespräch zur Climate Lecture mit Tim Jackson und Ottmar Edenhofer am 3. Dezember

Wirtschaftswachstum lässt nicht nur Umsätze und Einkommen steigen, sondern auch den Ausstoß von Treibhausgasen. In diesen Tagen wird beim Weltklimagipfel in Doha über dieses Problem gestritten. Lösungspfade zeigen im Pressegespräch zur Climate Lecture, die in diesem Jahr den Titel "Green Growth" in the Global Crisis – Fairytale or Strategy? hat, an der Technischen Universität Berlin zwei Wissenschaftler auf.

Wohlstand sei durchaus auch ohne Wachstum möglich, und auf Dauer schade das Wachstum unserem Wohlstand, weil es dessen natürlichen Grundlagen plündert – so argumentiert Tim Jackson von der Universität Surrey. Wachstum und CO2-Emissionen ließen sich entkoppeln, hält Ottmar Edenhofer dagegen, Chef-Ökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Professor an der TU Berlin. Grünes Wachstum könne Klimapolitik nicht ersetzen, weil nur diese für Investoren verlässliche Rahmenbedingungen schafft. Aber wirtschaftliches Schrumpfen statt Wachsen, erklärt Edenhofer, würde die Handlungsmöglichkeiten in der Klimakrise verkleinern statt vergrößern.

Die TU Berlin und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung laden Sie gemeinsam mit dem Partner Vattenfall ein zum Pressegespräch anlässlich der 4. Climate Lecture:

Zeit:
am Montag. dem 3.12.2012, von 13.30 bis 14.30 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Raum H 1036 

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin
  • Prof. Tim Jackson PhD, Professor an der Universität Surrey
  • Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Chef-Ökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Professor an der TU Berlin

Das Pressegespräch wird auf Englisch stattfinden.

Bitte melden Sie sich bis zum 29.11.2012 an unter:

Erstmals wird die diesjährige Climate Lecture die Form von Rede und Gegenrede haben, um die Breite ökonomischer Wachstumskritik angemessen abzubilden.

Bitte weisen Sie auf die 4. Climate Lecture "Green Growth" in the Global Crisis – Fairytale or Strategy? hin. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen:

Zeit:
am Montag. dem 3.12.2012, von 17.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Raum H 105

Eintritt frei. Veranstaltungssprache ist Englisch.
Anmeldung unter:
www.tu-berlin.de/climatelecture

Tim Jackson war Berater der britischen Regierung und ist Autor des Erfolgsbuches „Wohlstand ohne Wachstum“. Der Wachstumskritiker wurde vom Initiator der Climate Lecture eingeladen, Ottmar Edenhofer. Dieser ist Berater der Weltbank in Fragen des Wachstums und sprach erst kürzlich zu diesem Thema auch in der Enquetekommission des Bundestags.

Seit 2009 veranstaltet die Technische Universität Berlin die Vorlesungsreihe Climate Lectures. In den Jahren zuvor sprachen in diesem Rahmen Lord Nicholas Stern von der London School of Economics, die für ihre Arbeiten zu Gemeingütern mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Norwegerin Elinor Ostrom, und der Leiter des Umweltprogrammes der Vereinten Nationen UNEP mit Sitz in Nairobi, Achim Steiner.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Stefanie Terp
TU Berlin
Pressestelle
Telefon: 030/314-23922

Jonas Viering
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Pressestelle
Telefon: 0331/288 2507

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Fotogalerie

to photo gallery