direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Nao-Roboter, Chemieshow und tauchende Gummibärchen

Mittwoch, 30. Mai 2012

Medieninformation Nr. 129/2012

Großer Kindercampus mit Bühnenshow und spannenden Mitmachexperimenten zur Langen Nacht der Wissenschaften am 2. Juni 2012

Wie viel Luft in die Lunge passt, wie eine Rakete ohne explosiven Treibstoff fliegen kann und wie man einen Elektromotor baut, können junge Forscherinnen und Forscher auf dem Kindercampus der TU Berlin während der Langen Nacht der Wissenschaften am 2. Juni von 17.00 bis 23.30 Uhr ausprobieren.

Experimente
Das Haus der Architektur in der Straße des 17. Juni 152 am Ernst-Reuter-Platz verwandelt sich in ein Experimentier-Paradies für Kinder. Die kleinen Forscher können herausfinden, wie Daten durch Licht auf CDs kommen, wie sich eine Lokomotive durch ein Labyrinth bewegen lässt und wie eine Rakete ohne explosiven Treibstoff fliegen kann. Außerdem tauchen Gummibärchen, ohne nass zu werden. In Workshops können schließlich menschliche Nao-Roboter programmiert werden.
Und es kann rund um den Körper experimentiert und unter anderem erkundet werden, wie viel Luft in die Lunge passt. Die Kinder können ein Auge nachbauen, Kräuter am Geruch erkennen und einen Elektromotor zum mitnehmen bauen.

Bühnenshow
Bei der ultimativen Kindershow sorgen Clown Elli Pirelli mit einem bunten Programm und kleine Flamenco- und Capoeira-Tänzer für gute Stimmung. Außerdem begeistern tanzende LEGO-Roboter, junge Musiker des Julius-Stern-Instituts der UdK Berlin mit klassischen Stücken sowie Schüler des Romain-Rolland-Gymnasiums mit einer Chemieshow über Farben und Geheimschriften.
Auch die "Klassiker" die Polizei, die Feuerwehr und das Deutsche Jugendrotkreuz sind mit Mitmachangeboten dabei. Die Polizei präsentiert ihr Puppenspiel "die verzauberte Ampel".

Kindertouren
Auf vier verschiedenen Kindertouren (z. B. "Nordlicht-Tour" oder "Kleine Mond-Tour") können sich die jungen Besucherinnen und Besucher die "Mini-Master"-Urkunde verdienen und den TU-Campus kennenlernen. Bei der Station "Zappelteilesuchespiel" müssen die Kinder Bauteile an einer Dampflok finden. Kleine Besucherinnen und Besucher der Station "Solarenergie" basteln eine solarangetriebene Drehscheibe zum mitnehmen. Bei der Station "Wind" lernen die Kinder unter anderem, wie man Bälle schweben lässt und Lärm vermeiden kann.

Zeit: am Sonnabend, dem 2. Juni 2012, 17.00 bis 23.30 Uhr
Ort: Kindercampus im Haus der Architektur, Straße des 17. Juni 152, 10587 Berlin, am Ernst-Reuter-Platz

Das gesamte Kinderprogramm:
www.lndw.tu-berlin.de/kinderprogramm/

Das gesamte Programm der TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften und Ticketinformationen: www.lndw.tu-berlin.de

Fotomaterial und Texte zum Download finden Sie unter: www.lndw.tu-berlin.de/presse

aa

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.