TU Berlin

Stabsstelle Kommunikation, Events und AlumniMedieninformation Nr. 148/2012

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Rauminstallation „40 Jahre Puppenspiel“

Montag, 18. Juni 2012

Medieninformation Nr. 148/2012

Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin haben acht Rauminstallationen mit Puppen entwickelt für das 40-jährige Jubiläum der Puppenspielkunst an der Schauspiel-Hochschule „Ernst Busch“ vom 21. bis 24. Juni 2012. Mit „function: mensch“ wird hier gezeigt, was mit und durch Puppen alles veranstaltet werden kann. Zudem gestalteten die TU-Studierenden ein Leitsystem durch das gesamte Gebäude an der Parkaue. 

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zur Eröffnung des Jubiläums eingeladen:
Zeit:
am Donnerstag, 21. Juni 2012, um 18.30 Uhr 
Ort:
Gebäude der Hochschule für Schauspielkunst (HfS) „Ernst Busch“, Parkaue 23, 10367 Berlin 

Betreut wurde das Projekt von Prof. Kerstin Laube für die Installation, Leiterin des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU-Berlin, Rose Epple für das Leitsystem und von Seiten der HfS „Ernst Busch“ von Prof. Markus Joss, Prof. Friedrich Kirschner, Ina Roß, Ingo Mewes und Karin Tiefensee.

Die Installationen:

  • Membran #4 von Claus Althaus, eine Folieninteraktion
    Ort: 4. Etage, Treppenhaus
  • She's a mighty good leader von Friederike Kunze, eine Installation von Puppen, Menschen und wer hier wen spielt.
    Ort: 4. Etage, Treppenhaus
  • Leben einhauchen von Julie Lara Morlot, eine interaktive Rauminstallation
    Ort: 2. Etage, Treppenhaus
  • Am seidenen Faden von Eva Seifert, eine Installation aus Puppenteilen und Verpackungsmaterial
    Ort: 4. Etage, Requisitenraum (nach der Treppe rechts)
  • Puppen-Waren-Sperren von Cheng-Ting Chen. Die Puppe als Objekt erzählt eine Geschichte ohne Geschichte.
    Ort: EG, Flur
  • Zuflucht im Heizungskeller von Greta Trütken, Installation mit acht außergewöhnlichen Holzmarionetten, die sich im Heizungskeller eingenistet zu haben scheinen und ihre spannende Geschichte dazu erzählen.
    Ort: EG, Keller
  • Heavenly Voices: Stardust Memories von Francisca Villela, Toninstallation: Dialog unter Masken
    Ort: Treppenhaus
  • Ewig währende Vergänglichkeit von Melanie Walter, Erinnerungen und Sehnsüchte einer Ledergroßpuppe
    Ort: 2. Etage, Wohnung, kleine Treppe
jb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Franziska Ritter
Technische Universität Berlin
Bühnenbild_Szenischer Raum
Tel.: 030/314–72174

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe