direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

2000 Mathematiker treffen sich in Berlin

Montag, 13. August 2012

Medieninformation Nr. 194/2012

Weltkongress der Mathematischen Optimierung an der TU Berlin vom 19. bis 24. August 2012 / Einladung zur feierlichen Eröffnung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt / Klaus Tschira Workshop

Etwa 2000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie industrielle Anwenderinnen und Anwender der Mathematischen Optimierung aus aller Welt treffen sich vom 19. bis 24. August 2012 in Berlin zum "21st International Symposium on Mathematical Programming" (ISMP). Bei dem alle drei Jahre veranstalteten Weltkongress der Mathematischen Optimierung werden die neuesten Entwicklungen und Ergebnisse vorgestellt und aktuelle Herausforderungen aus der Praxis diskutiert.

In unserer technisierten Welt stoßen wir überall auf Mathematik: ob in Internet und Kommunikationstechnologie, Wetter- und Klimaprognosen, Medizintechnik und Medikamentenentwurf, Automobilbau, Logistik, Verkehrsplanung, Data Mining und Risikobewertung - überall steckt Mathematik drin. Sie ist die Basis jeder technischen Entwicklung und die Eintrittskarte in viele Zukunftsberufe, denn Mathematik liefert die Schlüssel für bahnbrechende Innovationen. Die Mathematische Optimierung ist ein wichtiger Produktions- und Wettbewerbsfaktor, denn ohne Optimierung gäbe es viele Produkte und Dienstleistungen gar nicht, andere werden erst durch die Anwendung von Optimierungsmethoden konkurrenzfähig. Beispielsweise ist Ressourcenschonung ohne Optimierung der beteiligten Prozesse undenkbar. Auch Hightech gibt es nicht ohne Mathematische Optimierung.

Das Symposium wird am Sonntag, dem 19. August 2012 feierlich im Konzerthaus am Gendarmenmarkt eröffnet. Im Rahmen dieser Eröffnungsveranstaltung werden mehrere Preise verliehen, die als die weltweit höchsten Auszeichnungen im Bereich der Mathematischen Optimierung gelten. Darunter sind der Dantzig-Preis, benannt nach dem "Vater der Linearen Optimierung" und der Lagrange-Preis, benannt nach einem der bedeutendsten Mathematiker des 18. Jahrhunderts, der die 20 produktivsten Jahre seines Schaffens in Berlin verbrachte.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen:

Eröffnungsveranstaltung
Zeit:
 Sonntag, 19. August 2012, 18.00 Uhr
Ort:
 Konzerthaus am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten bei Prof. Dr. Martin Skutella, Tel.: 030/314-78654, E-Mail: .

Das wissenschaftliche Programm des ISMP findet von Montag bis Freitag an der TU Berlin statt.

Besonders hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang auf den "Klaus Tschira Workshop" am Donnerstag, dem 23. August 2012, mit dem die grundlegenden Ideen der Mathematischen Optimierung einer breiten Öffentlichkeit in verständlicher Weise nahegebracht werden sollen. Der Workshop richtet sich insbesondere auch an Journalistinnen und Journalisten:

Klaus Tschira Workshop
Zeit:
Donnerstag, 23. August 2012, 15.15 bis 16.45 Uhr (Vorträge) und 17.00 bis 20.00 Uhr (Übungen)
Ort:
Mathematikgebäude der TU Berlin, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Raum MA 041 (Vorträge) und MA 241 (Übungen)

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Armin Fügenschuh an, E-Mail: . Weitere Informationen zum Workshop erhalten Sie unter http://www.ismp2012.org/en/klaus-tschira-workshop.

Die Entscheidung der Mathematical Optimization Society, des Weltverbands der Optimierung, das Symposium an der TU Berlin auszurichten, unterstreicht erneut die weltweit führende Rolle Berlins und Deutschlands in der Mathematik. Die TU Berlin ist durch die Berlin Mathematical School (BMS), die gemeinsame Graduiertenschule der drei Mathematikfachbereiche der FU, HU und TU Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative, und das DFG-Forschungszentrum MATHEON - Mathematik für Schlüsseltechnologien ein integraler Bestandteil der exzellenten mathematischen Forschungen, die in der Stadt betrieben werden, und die begabte Studierende und hochrangige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt anlocken.

Weitere Informationen und Programm: www.ismp2012.org

fri

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern die Mitglieder des Organisationskomitees:

Prof. Dr. Martin Skutella
TU Berlin
Fachgebiet Kombinatorische Optimierung und Graphenalgorithmen
Tel.: 030/314-78654

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Grötschel
TU Berlin
Fachgebiet Informationstechnik
Tel.: 030/84185-210

Prof. Dr. Rolf H. Möhring
TU Berlin
Fachgebiet Kombinatorische Optimierung und Graphenalgorithmen
Tel.: 030/314-24594

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.