direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Neues Empfehlungssystem im Internet

Dienstag, 22. November 2011

Medieninformation Nr. 346/2011

Derzeit basieren die Empfehlungssysteme im Internet auf statistischen Auswertungsverfahren, die die Ähnlichkeit zwischen Nutzerverfahren und Produkteigenschaften prüfen. Dem DAI-Labor der TU Berlin und dem Unternehmen Neofonie ist es in dem Projekt „SEmantic Recommendation and Unstructured data Management“ (SERUM) gelungen, ein semantisches Empfehlungssystem zu entwickeln, dass den Inhalt deutet und präzisere Empfehlungen gibt. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wurde das Projekt mit einer Dauer von 20 Monaten Ende Oktober 2011 erfolgreich abgeschlossen.

Die statistischen Auswertungen bei bisherigen Empfehlungssystemen haben zur Folge, dass den Nutzern immer wieder Produkte oder Informationen vorgeschlagen werden, die keinen Mehrwert bringen. So wird zum Beispiel den Nutzern ein Taschenbuch vorgeschlagen, obwohl das gebundene Buch bereits gekauft wurde. Eine Lösung bietet das neuartige semantische Empfehlungssystem „SERUM“, das gerade den Sprung von der Grundlagenforschung in die Anwendung geschafft hat. Im System sind den Wörtern, also den Suchbegriffen, Bedeutungen hinterlegt, so dass das System deutlich erkennt, worum es sich handelt und in welchem Bezug das Wort verwendet wird. Die Empfehlungen werden aus verschieden Domänen und Themengebieten zusammengetragen. Besteht zum Beispiel Interesse an einem Künstler werden Nachrichten, Filme oder Musiktitel zu dem Künstler empfohlen, die von unterschiedlichen Internetseiten stammen. Der  Nutzer oder die Nutzerin erhält somit umfangreiche und exakte Empfehlungen, die sich nicht wiederholen und den individuellen Wünschen entsprechen.

Das System ist noch nicht frei zugänglich. Interessenten, die den Online-Demonstrator gerne testen möchten, fordern ihre Zugangsdaten an per E-Mail:

Distributed Artificial Intelligence Laboratory (DAI-Labor) der TU Berlin ist mit seinen mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Forschungseinrichtungen im Bereich Smart Services und Smart Systems. In zahlreichen Projekten tragen sie zur Umsetzung von innovativen Technologien in der  Alltagsgestaltung bei und testen diese in realer Umgebung. Gründer und Leiter des DAI-Labors seit 1992 ist Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Sahin Albayrak. Er ist zeitgleich Vorstandsvorsitzender des von ihm initiierten Innovationszentrums Connected Living.

öb

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr.-Ing. Ernesto William De Luca
DAI-Labor
Tel.: 030/314-74074

www.dai-labor.de

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.