direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Julius Posener - Werk und Wirkung

Montag, 21. Februar 2011

Medieninformation Nr. 51/2011

Symposium des Architekturmuseums und der "Initiative Rehwiese" am 25. Februar 2011 an der TU Berlin

Dem Architekten, Bauhistoriker, Architekturkritiker, Essayisten und Hochschullehrer Julius Posener (1904-1996) verdanken wir eine große Zahl von Veröffentlichungen. Viele seiner Publikationen gelten heute als Standardwerke. Er schrieb sowohl über Themen wie Bauen und Wohnen, Bauwerke, Architekturschulen und Architekten als auch über Stilfragen, "Stadtbild und Geschichte", Leben in Städten sowie über die Aufgaben der Denkmalpflege.

Das Architekturmuseum der TU Berlin und die "Initiative Rehwiese" laden Sie sehr herzlich zu einem Symposium zu Ehren von Julius Posener ein:

Julius Posener - Werk und Wirkung
Zeit:
Freitag, 25. Februar 2011, 16.00 bis 20.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 150/52, 10623 Berlin, Architekturgebäude, Hörsaal A053

Das Symposium ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Programminformationen: http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/#Posener

Julius Posener war es, der insbesondere den Berlinern ihr reiches bauliches Erbe wieder bewusst machte und der streitbart seine Stimme gegen die Zerstörung wichtiger Baudenkmale erhob. Er war auch der Wegbereiter für die Bewahrung des Landschaftsraums der Rehwiese, Berliner Ortsteil Nikolassee des Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin, und der sie umgebenden Bauten von Hermann Muthesius, Erich Blunck, Heinrich Straumer und anderer namhafter Architekten.

Die "Initiative Rehwiese" setzt sich seit mehr als 20 Jahren für die Erhaltung und Pflege dieser Kulturlandschaft ein. Sie hat dazu aufgerufen, auf dem Julius-Posener-Platz eine Tafel zur Würdigung Poseners und zur Information über die Rehwiese mit ihren Bau- und Gartendenkmalen zu errichten. Auf Anregung der "Initiative Rehwiese" veranstaltet das Architekturmuseum in Kooperation mit Prof. Dr. Harald Bodenschatz, Fachgebiet Architektursoziologie der TU Berlin, dieses Symposium zu Ehren Julius Poseners. Es soll zugleich dazu dienen, Spenden für die Herstellung und Errichtung der Tafel einzuwerben.

2.956 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dr. Hans-Dieter Nägelke
TU Berlin
Architekturmuseum in der Universitätsbibliothek
Tel.: 030/314-23116

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.