direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

BBI: Auf dem Weg zum Regionalflughafen

Donnerstag, 17. Februar 2011

Medieninformation Nr. 48/2011

Luftrechtsexperte Professor Elmar Giemulla analysiert die rechtlichen Grundlagen der Auseinandersetzungen um den Flughafen Berlin-Brandenburg International

Die Geschichte des Flughafens Berlin-Brandenburg International BBI, ist eine Geschichte des Streits. Wirtschaftliche Bedenken haben sich bei der Politik nicht durchgesetzt. Nun fordert das Bundesverwaltungsgericht Nachtflugbeschränkungen. Betroffene Bevölkerungsteile protestieren gegen die geplanten Flugrouten. Das Ergebnis wird Auswirkungen auf die Wirtschaftsentwicklung der Region haben. Berlin habe sich durch die Standortwahl selbst ein Hindernis für Ansiedlungen der produzierenden Industrie gesetzt, meint Luftrechtsexperte Professor Elmar Giemulla. Statt zum internationalen Luftverkehrsdrehkreuz aufzusteigen, sei der BBI auf dem Weg zum Regionalflughafen.

Professor Dr. Elmar Giemulla ist Honorarprofessor für Luftrecht und Luftsicherheitsrecht an der TU Berlin sowie an der Embry-Riddle Aeronautical University in den USA (Florida). In dem heute erschienenen Hochschulmagazin "TU intern" stellt der Experte umfassend die Grundlagen zu Standortwahl, Single-Airport-Konzept, Nachtflugverbot und Flugrouten des künftigen Flughafens Berlin-Brandenburg International dar.

Sie finden den vollständigen Bericht online unter:
http://www.tu-berlin.de/?id=97314

1.437 Zeichen / pp

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. jur. Elmar Giemulla
Technische Universität Berlin
Institut für Luft- und Raumfahrt
Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr
Tel.: 030 / 22 67 93 00

www.giemulla.com
www.ff.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.