TU Berlin

Office of Communication, Events and AlumniMedieninformation Nr. 387/2011

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Nachhaltigkeit im Fokus

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Medieninformation Nr. 387/2011

Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) zeichnet die TU-Projekte „Plattenvereinigung“ und „Blue Engineer“ aus

„Plattenvereinigung“, ein Kooperationsprojekt der TU Berlin und der zukunftsgeraeusche GbR zu einem Recycling-Gebäude aus ost- und west-deutschen Plattenbauteilen, sowie das TU-Projekt „Blue Engineer – Ingenieure/innen mit sozialer und ökologischer Verantwortung“ sind für zwei Jahre Projekte der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Mit der Auszeichnung, die auf die von den Vereinten Nationen (UN) für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufene gleichnamige Weltdekade zurückgeht, würdigt die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) das erfolgreiche Engagement beider Initiativen im Rahmen der Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales sowie ihren ausgeprägten Bildungsanspruch.

„Plattenvereinigung“

Kern des durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU geförderten Projekts „Plattenvereinigung“ ist ein von der zukunftsgeraeusche GbR gemeinsam mit dem TU-Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen im Jahr 2010 entwickeltes Recycling-Gebäude, das zunächst in der Peter-Behrens-Halle der TU Berlin errichtet wurde. Das Besondere: es wurde aus ost- und westdeutschen Plattenbauteilen gebaut, die einem früheren Wohnplattenbau in Frankfurt/Oder sowie einem ehemaligen Studentenbungalow des Olympischen Dorfs in München entstammen. Das de- und remontierbare Gebäude diente seither an der TU Berlin und anderen Ausstellungsorten als Studienobjekt und Veranstaltungsraum, um den aktuellen Diskurs um Nachhaltigkeit in Stadtentwicklung, Baukultur, Produktion und Konsum bewusst mit lebendiger Geschichte und Kunst zu verbinden. Seit dem Frühjahr 2011 steht es auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof, der Tempelhofer Freiheit und beherbergt Workshops, Vorträge, Diskussionen, Filmvorführungen, Theater- und Kunstprojekte. Mit „Plattenvereinigung“ initiierten die Münchner Architekten der zukunftsgeräusche GbR ein interdisziplinäres Forschungs- und Bildungsprojekt: Im Schulterschluss mit mehr als 40 Akteuren aus Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft, Handwerk und Kunst – darunter die TU Berlin – wird nachhaltiges Denken und Handeln erfahrbar gemacht. „Plattenvereinigung“ wurde am 28. November 2011 für den Zeitraum 2012/2013 als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.tu-berlin.de/?id=83160 und www.plattenvereinigung.de.

„Blue Engineer – Ingenieure/innen mit sozialer und ökologischer Verantwortung“

Das Projekt „Blue Engineer – Ingenieure/innen mit sozialer und ökologischer Verantwortung“ wird an der TU Berlin als Projektwerkstatt umgesetzt. Junge Studierende aller Fachrichtungen erarbeiten im Team einzelne Modulbausteine zu gesellschaftlich und ökologisch relevanten Themen und gestalten damit eine Lehrveranstaltung von etwa 135 Minuten. Interdisziplinär wollen die Akteure herausarbeiten, welche Auswirkungen von bestimmten Technologien ausgehen können. Zudem möchte „Blue Engineer“  damit die soziale und ökologische Verantwortung stärker im Ingenieurstudium verankern. „Blue Engineer – Ingenieure/innen mit sozialer und ökologischer Verantwortung“ wurde im August 2011 für den Zeitraum 2011/2012 als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.blue-engineer.org

Frühere UN-Dekade-Projekte der TU Berlin

In den vergangenen Jahren wurden bereits mehrere Projekte der TU Berlin als Dekade-Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet, darunter Projekte zu Energie, Umwelt und Gesellschaft des TU-Energieseminars, das Projekt „Erneuerbare Energien, Nachwachsende Rohstoffe und Nachhaltigkeit an die Hochschulen – jetzt!“ der Initiative Grüne Uni an der TU Berlin, das Projekt „Nachhaltige Regionalentwicklung am Beispiel umwelt- und familienfreundliche Mobilität“ des Instituts für Land- und Seeverkehr sowie ein Projekt des Zentrums Technik und Gesellschaft.

Die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Die internationale UN-Initiative will dazu beitragen, die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in den nationalen Bildungssystemen zu verankern. Die Umsetzung der UN-Dekade in Deutschland wird von der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) koordiniert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Weitere Informationen: www.bne-portal.de

mn

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Zum Projekt „Plattenvereinigung“:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Vogdt
Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen
TU Berlin
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Tel: 030/314-72141

www.tu-berlin.de/?id=83160
Annekatrin Fischer
zukunftsgeraeusche GbR
Projekt „Plattenvereinigung“ TU Berlin

www.plattenvereinigung.de

Zur Projektwerkstatt „Blue Engineer“:

Sebastian Reiche
Projektwerkstatt Blue Engineering
TU Berlin
Straße des 17. Juni 144
10623 Berlin

www.blue-engineer.org

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe