direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Migration, Integration und lebenslanges Lernen

Mittwoch, 25. Juni 2008

Medieninformation Nr. 158/2008

Internationale Konferenz an der TU Berlin / Einladung zur Eröffnungsveranstaltung am 30. Juni 2008

Gemeinsam mit der TU Berlin richtet das European Access Network (EAN) seine Jahreskonferenz in Deutschland aus. Die internationale Konferenz steht unter dem Titel "Crossing Borders: Diversity in Higher Education (Migration, Integration and Lifelong Learning)". Drei Tage lang, vom 30. Juni bis zum 2. Juli, debattieren Vertreterinnen und Vertreter von Universitäten, der Wissenschaft und Politik aus verschiedenen europäischen Ländern und den USA in diversen Arbeitsgruppen und Diskussionsforen über Erfahrungen mit Einwanderung sowie Internationalisierung von Studium und Lehre. Die Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, vor allem die Potenziale für die höhere Bildung,  die internationale Studierende und Studierende mit Migrationshintergrund für die Universitäten mitbringen, und die Perspektiven in das Zentrum der Diskussionen zu stellen.

Eröffnet wird die Konferenz von der 3. Vizepräsidentin der TU Berlin, Prof. Dr. Gabriele Wendorf. In der anschließenden öffentlichen Veranstaltung werden die Erziehungswissenschaftlerin und ehemalige Präsidentin des deutschen Bundestags, Prof. Dr. Rita Süssmuth, das Mitglied des niederländischen Parlaments, John Leerdam sowie der ehemalige Vize-Kanzler der Universität Westminster, Dr. Geoffrey Copland, die Diskussion der Konferenz einleiten. Moderiert wird die Diskussion von Jamie Merisotis, dem Vizepräsidenten des EAN und Präsidenten der Lumina Stiftung in den USA.

Zu der Eröffnungsveranstaltung sind Interessierte herzlich eingeladen. Medienvertreterinnen und Vertreter sind zur Berichterstattung während der gesamten Konferenz herzlich willkommen:

Eröffnung:
Montag, 30. Juni 2008, 16.30 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal H 1028

Das Programm der Konferenz kann auf der Website der Technischen Universität Berlin abgerufen werden (s. Download rechts).

1.472 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Ursula Birsl
Institut für Gesellschaftswissenschaften und historisch-politische Bildung der Technischen Universität Berlin
Tel.: 030/314-28990
Fax: -79402

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.