TU Berlin

Office of Communication, Events and AlumniMedieninformation Nr. 249/2007

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Philosophie, Metropolenverkehr, Reisen ohne Grenzen und vieles mehr

Donnerstag, 11. Oktober 2007

Medieninformation Nr. 249/2007

Publikation "Universität für alle" für das Wintersemester 2007/08 erschienen

Auch in diesem Wintersemester hat das Referat für Presse und Information der TU Berlin wieder Ringvorlesungen, Seminare, Kolloquien, Vortragsreihen und Lesungen in der Publikation "Universität für alle" zusammengefasst. Alle Interessenten können unter rund dreißig spannenden Angeboten wählen, die von der Vorlesung „Kunst und Wissenschaft von der Aufklärung bis zur Romantik“ über das Kolloquium "Metropolenverkehr" bis hin zur Ringvorlesung "Wissen, Erkenntnis, Weltbilder aus Sicht der Astrophysik" reichen. Die Vorlesungen sind öffentlich und, sofern nicht anders angegeben, auch ohne Anmeldung zu besuchen. Um den Wissbegierigen die Auswahl zu erleichtern, ist jeweils die Zielgruppe anzugeben, an die sich die Vorlesung oder das Seminar in erster Linie richtet.

Eine Einführung in die Philosophie kann man zum Beispiel in der Vorlesung von Prof. Dr. Thomas Gil, Institut für Philosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschafts- und Technikgeschichte, erhalten. Wie erkennen Menschen, was sie erkennen? Was sind Handlungen? Wie hängen Sprache und Denken zusammen? Die Vorlesung analysiert die Antworten, die einige Klassiker der Philosophie (Platon, Aristoteles, Descartes, Kant, Wittgenstein, Quine und Davidson) auf diese Fragen erarbeitet haben (Zeit: dienstags, 10.00 bis 12.00 Uhr, TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 1028).

Ein weiteres Highlight ist die Vorlesung "Berufsperspektiven im Klimaschutz –
Unternehmen im Dialog mit Nachwuchskräften von morgen
", die die Berliner Energieagentur in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin, Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG) und der Forschungsstelle für Umweltpolitik an der FU Berlin anbietet. Thematisiert wird, dass die Anforderungen an den unternehmerischen Klimaschutz und das rasante Wachstum der Unternehmen im Bereich von Umwelt- und Energietechnik mit einem steigenden Bedarf an Nachwuchskräften einher geht. Daher bietet dieses dynamische Feld ein vielfältiges und breit gefächertes Angebot an Arbeitsplätzen für Hochschulabsolventen. Es mangelt an entsprechend ausgebildetem Nachwuchs. Dennoch haben Hochschulabsolventinnen und -absolventen häufig kein konkretes Bild der Anforderungen, die dieses Berufsfeld an sie stellt. Ziel ist es, Studium und Praktika zielgerichteter ausrichten zu können auf der Basis von Berichten aus der betrieblichen Praxis (Zeit: montags, 13.00 Uhr, TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum ÉB 414a).

Die Schulkrise ist bundesweit unübersehbar: zu viele Schulversager, zu wenig Spitzenleistungen, sozial ungerecht, abnehmende Akzeptanz der Hauptschulen. Auch angesichts sinkender Geburtenraten wird das gegliederte Sekundarschulsystem auch ökonomisch ineffektiv. Die Ringvorlesung "Gemeinschaftsschule als Ausweg aus der Schulkrise? Konzepte, Erfahrungen, Problemlösungen" stellt daher durch Experten unterschiedliche Konzepte und Praxisbeispiele für und in Gemeinschaftsschulen in Großstädten und auf dem Land dar. Adressaten sind neben Studierenden Lehrkräfte, Schulplaner, Eltern und jene Öffentlichkeit, die sich für eine zukunftsfähige "Schule für alle" interessiert (Zeit: donnerstags, 16.00 bis 18.00 Uhr, TU Berlin, Franklinstraße 28/29, 10587 Berlin, Raum FR 3533).

Aktuell und sofort abrufbar ist der Kalender im Internet unter
www2.tu-berlin.de/presse/ringvl/07_ws/index.html
Die Broschüre ist auch über das Presse- und Informationsreferat der TU Berlin zu bestellen: Tel.: 030/314-22919/-23922, E-Mail: erhältlich.

3.663 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Ramona Ehret
Presse- und Informationsreferat der TU Berlin
Tel.: 030/ 314-22919

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe