direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Alles über Blitze

Donnerstag, 19. April 2007

Medieninformation Nr. 79/2007

Auftakt der Reihe "Studieren probieren" des Techno-Clubs am 26. April 2007 / Aufnahme in die Schülerinnen-AGs möglich

Strom und Spannung kennt jeder aus der Schule. Damit kann man Lampen zum Leuchten bringen oder einen Computer betreiben. Auch der Stromkreis wurde im Physikunterricht behandelt. Aber das war manchmal ganz schön langweilig. Anders ist das Schülerinnenprojekt "Alles über Blitze ... Oder: Erstaunliches über Strom und Spannung". Hier können Mädchen selbst die Luft zum Leiten bringen, ein eigenes Gewitter erzeugen, ohne jegliche Gefahr in einen Blitz fassen oder elektrische Schaltungen mit über 100.000 Volt aufbauen. Um zu verstehen, warum das so ist, muss man wissen, wie Blitze entstehen oder auch wie elektrische Schaltungen funktionieren. Welche Voraussetzungen sollte man dafür haben, welches Studium bietet so etwas? Wenn Schülerinnen zum Beispiel mehr über die Berufsfelder der Elektrotechnikerin, der Wirtschaftsingenieurin oder Informatikerin herausfinden möchten, dann sollten sie die Veranstaltungsreihe des Techno-Clubs besuchen, die sich auch in diesem Sommersemester rund um das Thema "Studieren probieren" dreht. 

Wir möchten Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für das Sommersemester 2007 einladen und bitten Sie, in Ihren Medien auf diese hinzuweisen. Alle Themen und Termine finden Sie unter: http://www.tu-berlin.de/schueler/techno-club/  

Zeit:
am Donnerstag, dem 26. April 2007, um 16.00 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3010
Hinweis:
Eine Anmeldung ist bis zum 24. April 2007 erforderlich. (E-Mail: oder Tel.: 030/314-79108)

Die Schülerinnen werden zunächst von der 3. Vizepräsidentin der TU Berlin, Ulrike Strate, und von Claudia Nasrallah, stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, begrüßt, bekommen dann die Veranstaltungen dieses Semesters von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern selbst vorgestellt und können sich für diese anmelden.

Die einzelnen Projekte sind in enger Kooperation mit verschiedenen Fachgebieten der TU Berlin entwickelt worden und werden von den Projektverantwortlichen vorgestellt. Zusammen sollen alle Themen ein ganzheitliches Bild vom Studium vermitteln. In dieser Veranstaltungsreihe kann das Studieren probiert und zusammen mit anderen Schülerinnen die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TU Berlin entdeckt werden. Eigeninitiative ist dabei besonders in den beiden schon im September gegründeten Schülerinnen-AGs gefragt. Bei den äCampusgängerinnen“ können Schülerinnen nach ihren Wünschen den Campus erkunden, einen Kaffee in der Mensa trinken oder Studentinnen kennen lernen. Die "Forscherinnen" konzentrieren sich auf thematische Inhalte. Sie gehen der Frage nach, welche Studiengänge und Berufe sich bei naturwissenschaftlichem Interesse zum Beispiel in Chemie oder in Physik eröffnen. In die Schülerinnen-AGs kann man auch noch während der Einführungsveranstaltung aufgenommen werden.

Der Techno-Club ist ein Projekt der TU Berlin, das junge Frauen motivieren möchte, das riesige Betätigungs- und Studienfeld der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu entdecken. Zu diesem Zweck bietet der Club Schülerinnen ab der 11. Klasse die Möglichkeit, in Veranstaltungen an unserer Universität verschiedene Studiengänge kennen zu lernen.

3.283 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Dipl.-Ing. Inka Greusing
vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) der TU Berlin
Tel.: 030/314-79108
Fax: -27638

www2.tu-berlin.de/schueler/techno-club

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.