TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 231 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Der nächste Newsletter erscheint am 13. Februar 2020.

+++ Aktuell +++

Bewerbungsfristen SoSe 2020
Immatrikulationsfrist:
- für alle zulassungsfreien Bachelorstudiengänge: 28.2.2020
- für alle zulassungsfreien Masterstudiengänge, alle zulassungsfreien internationalen Masterstudiengänge und alle zulassungsfreien lehramtsbezogenen Masterstudiengänge: 28.2.2020

Rückmeldefrist zum SoSe: 28.2.2020
Weitere Infos zu allen Fristen und Terminen:
www.tu-berlin.de/?159054

Bis 5.2.: Projekt für LNDW anmelden
Am 6. Juni 2020 feiert die Lange Nacht der Wissenschaft ihren 20. Geburtstag. Über 30 Wissenschaftshäuser haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Diese müssen jetzt auch mit vielen tollen Projekten gefüllt werden. Hier geht es zur Information und Anmeldung:
www.tu-berlin.de/?215

Bis 16.2.: Fotowettbewerb #LoveOXBER – teilnehmen und Reise nach Oxford gewinnen
Die University of Oxford und die Berlin University Alliance – der Exzellenzverbund der Berliner Universitäten TU Berlin, FU Berlin, HU Berlin und der Charité – veranstalten einen gemeinsamen Fotowettbewerb zum Thema „Engagement“. Studierende sind aufgerufen, in Foto und Text zu zeigen, was das Wort Engagement für sie bedeutet. Beispiele können sein: die Arbeit als Tutor*in, die Unterstützung von Students For Future oder aber auch der Einsatz für eine studentische Initiative. Der Kreativität sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt. Das klingt interessant? Dann können Studierende bis zum 16.2.2020 auf Instagram ein Foto und Begleittext mit den zwei Hashtags #LoveOXBER und #BerlinUAlliance posten. Eine Jury entscheidet über die Gewinner*innen. Weitere Informationen unter: http://www.berlin-university-alliance.de/love-oxber.

Bis 1.3.: TU Tandem – jetzt bewerben
Im Mentoringprogramm „TU Tandem“ werden Studierende mit Familie (Mentees) von Studierenden des gleichen oder eines ähnlichen Studiengangs (Mentor*innen) fachlich und organisatorisch unterstützt. Studierende aller Studiengänge der TU Berlin können sich ab sofort bis zum 1.3.2020 für den voraussichtlich letzten Mentoringdurchgang bewerben. www.tu-berlin.de/?181566

Per App erfahren, wie voll die Bibliothek ist
Die App „Affluences“ zeigt an, wie stark die Zentralbibliothek aktuell belegt ist und zu welchen Zeiten man gut einen Platz zum Lernen finden kann. Die App gibt es sowohl als iOS- als auch als Android-Version – kostenfrei in den jeweiligen App-Stores. 

Mehr Zeit zum Lesen
Die Bereichsbibliothek Physik verlängert für den Monat Februar die Öffnungszeiten von 18 auf 20 Uhr. Somit hat die Bibliothek Mo–Fr von 9 bis 20 Uhr geöffnet.
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1200/

Neue Öffnungszeiten
Der Studierendenservice Prüfungen hat ab sofort veränderte Öffnungszeiten. Jeweils freitags bis einschließlich zum 10.4.2020 findet keine Sprechstunde statt. An den anderen Tagen sind die Prüfungsteams wie gewohnt erreichbar: Montag und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr und Dienstag von 13 bis 16 Uhr.
www.tu-berlin.de/?9368

Sportlich abstimmen
Das Tischtennisteam der TU Berlin wurde über den Berliner Hochschulsportverband e.V. für den Berliner Amateursportpreis vorgeschlagen und nominiert. Ab sofort können alle via SMS-Voting einmalig für das Team abstimmen.
www.tu-sport.de/index.php?id=1823&tx_news_pi1%5Bnews%5D=880&tx_news_pi1%5Baction%5D=list&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&cHash=d8c0b213

Plan für die Prüfungszeit
Wer gerade jetzt zur Prüfungszeit einen schönen und ruhigen Ort zum Studieren sucht, kann sich einen Übersichtsplan für Lernräume an der TU Berlin herunterladen:
www.tu-berlin.de/fileadmin/a70100710/Dokumentationen/Imagematerial/Campusplan/Uebersicht_Lernraeume.pdf

Meinungen gefragt: Wie lief dein 1. Semester?
Erstsemesterstudierende in den Bachelorstudiengängen der Fakultät IV können bis zum 15.3.2020 anonym ihre Meinung zum Studienstart abgeben. Anregungen, Feedback und Kritik werden für die Weiterentwicklung und Verbesserung der Angebote genutzt. Hier geht es zur Umfrage:
https://ogy.de/bpeb

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Insta-Takeover
Zwei TU-Studentinnen zeigen, wie im Projektseminar „Umweltmanagement“ die Themen Abfall, Nachhaltigkeit etc. an der TU Berlin gehandhabt werden:
www.instagram.com/p/B7QMSZqioAz/

+++ Veranstaltungen +++

3.2.: Ringvorlesung zum Klimaschutz
In der Ringvorlesung werden vielfältige Fragen zum Klimaschutz aus ingenieur-, natur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive aufgegriffen und diskutiert. Teilnehmer*innen der Vorlesung erhalten einen Überblick über den Stand der Klimaforschung.
Zeit: 16.15–17.45 Uhr, Ort: Hörsaalgebäude Elektrotechnik, Straße des 17. Juni 136, Raum HE 101
www.tu-berlin.de/?206617

6.2.: Wie wird KI geschlechtergerecht?
Mit Blick auf den Internationalen Frauentag lädt die Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt zu einer Podiumsdiskussion mit Comic-Ausstellung ein zur Frage: Wie wird Künstliche Intelligenz geschlechtergerecht? Anmeldung:
Zeit: 18–20.30 Uhr, Ort: Hardenbergstraße 16–18, Raum HBS 0.05
www.zewk.tu-berlin.de/v_menue/koop/veranstaltungen/

7.2.: Konzert des Collegium Musicum
Der Kammerchor unter Leitung von Donka Miteva präsentiert zum Semesterschluss einen Querschnitt seines Programms mit rund 35 Sänger*innen. Tickets 10 Euro / ermäßigt 5 Euro.
Zeit: 19 Uhr, Ort: St.-Jacobi-Kirche Kreuzberg, Oranienstraße 132, Kreuzberg
www.collegium-musicum-berlin.de/konzert.php?id=27

9.2.: Philharmoniekonzert des Collegium Musicum
Sinfonieorchester & Großer Chor spielen „Die erste Walpurgisnacht“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, „Gloria“ von Francis Poulenc und die „6. Sinfonie A-Dur“ von Anton Bruckner. Tickets 15 Euro / ermäßigt 10 Euro.
Zeit: 20 Uhr, Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, Tiergarten
www.collegium-musicum-berlin.de/konzert.php?id=24
 

11.2.: Lange Nacht des Lernens
Zum 5. Mal findet in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin die „Lange Nacht des Lernens“ statt. Mit Nachtcafé, psychologischer Beratung bei Lernschwierigkeiten und Motivationsproblemen (21– 23 Uhr) sowie einer entstressenden Körperreise (23– 0.00 Uhr).
Zeit: 21–1 Uhr, Ort: Institut für Mathematik, Straße des 17. Juni 136, Raum MA 162–169
https://www.math.tu-berlin.de/mfb

12.2.: Coffee Lecture in der Zentralbibliothek
„Bleib entspannt im Prüfungsstress“ lautet das Thema der aktuellen Coffee Lecture. Teilnehmende lernen bei Kaffee und Keksen kleine Übungen zum Stressabbau kennen, die sie jederzeit in ihren Alltag integrieren können.
Zeit: 14 Uhr, Ort: Universitätsbibliothek, Fasanenstraße 88, Raum BIB 012
www.ub.tu-berlin.de/kurse/coffee-lectures

12.2.: Konversationskreis Deutsch am Mittwoch
In offener und entspannter Atmosphäre geht es in der Veranstaltung der Sprach- und Kulturbörse um diverse Themen rund um das Leben in Deutschland. Thema dieses Konversationskreises ist „Verwandtschaft“. Weitere Infos:
Zeit: 18 bis 20 Uhr, Ort: Erweiterungsbau, Hardenbergstraße 36, Raum EW 25
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/Deutsch_Nachhilfe.html

bis 16.2.: Anmeldung Modul: Interkulturelle Sensibilität und emotionale Kompetenz
Die interkulturelle Kompetenz gilt als berufsübergreifende Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts für Fach- und Führungskräfte. Im Blockseminar „Interkulturelle Basisqualifikation“ (9.–13.3.2020) werden die Grundlagen der interkulturellen Kommunikation und Kooperation vermittelt. Freie Wahl Modul mit 3 ECTS für alle Studiengänge. Der Anmeldezeitraum geht bis zum 16.2.2020.
www.tu-berlin.de/?190933

23.–27.3.: Bewerbungstraining
In diesem dreitägigen Bewerbungstraining sollen die Hürden der Bewerbung von Unterlagen bis Vorstellungsgespräch gemeinsam gemeistert werden. Trainerin ist Diplom-Wirtschaftsingenieurin Angela Andersen. Der Eigenanteil der Veranstaltung des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Berlin Nord beträgt 10 Euro. Anmeldung und Infos:
Zeit: Montag und Mittwoch 8.30–16, Freitag 8–13 Uhr, Ort: Agentur für Arbeit Berlin Nord, Königin-Elisabeth-Str. 49, 14059 Berlin, Raum E.086 (BiZ) www.hochschulteamberlin.de

+++ Ausstellungen +++

bis 13.2.2020: Experimental Diagramming
Die Ausstellung basiert auf einem Call for Artefacts zu der Frage, wie das Diagramm heute in der Architektur verstanden werden kann. Die in der Ausstellung gezeigten Diagramme artikulieren den architektonischen Raum zwischen Figuration und Abstraktion. Die Ausstellung wird durch ein Programm mit Vorträgen, Gesprächen und Performances bereichert.
Zeit: Mo–Do 12–16 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 152, Untergeschoss des Flachbaus
https://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?p=657

bis 14.2.: Artomics – auf den Pilz gekommen
Die TU-Biotechnologin Vera Meyer (V. meer) verbindet Kunst und Wissenschaft. In den Bioreaktoren ihres Labors erforscht sie Genetik und Eigenschaften von Pilzen, um deren Eignung als Biomaterial zu prüfen, das langfristig Erdöl ersetzen und als Möbel, Textilien, Verpackungen und Baustoff dienen kann. V. meer zeigt in ihrer ersten öffentlichen Ausstellung „Artomics“ in Berlin zwölf Gemälde, acht Zeichnungen sowie 30 Skulpturen aus ihren Schaffensjahren 2009 bis 2019.
Zeit. Di–Fr: 14–20 Uhr, Ort: degewo-Galerie Remise, Pankgrafenstraße 1, 13187 Berlin
www.tu-berlin.de/?211058

+++ Jobangebote +++

Job-Angebote
Im Stellticket der TU Berlin werden regelmäßig interessante Jobs für Studierende ausgeschrieben: https://tub.stellenticket.de/de/offers.
Auch die Abteilung II-Personal und Recht der TU Berlin schreibt Stellen aus, die für Studierende interessant sein können: www.tu-berlin.de/?34901

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

+++ Wettbewerbe +++

bis 18.3.: Internationaler Logistikwettbewerb für Masterstudierende
Die Aufgabe des internationalen Wettbewerbs, ausgerufen vom Logistikberater 4Flow, lautet: Welche Herausforderungen entstehen durch das rasante Wachstum des Onlinehandels und die zunehmende Urbanisierung für die Zustellung auf der letzten Meile? Auf die Gewinner warten Preise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 18.3.2020.
www.4flow.de/karriere/4flow-challenge/

bis 30.3.: Clever sparen mit Upcycling
Am Kreativwettbewerb der Marketingagenturen comparado GmbH und der suxeedo GmbH „Clever sparen mit deiner Upcycling-Idee“ können alle Studierenden deutschsprachiger Universitäten teilnehmen. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen kreative Ideen für nachhaltige Produkte, mit denen aktiv zum Umweltschutz beigetragen und proaktiv Geld eingespart werden kann. Preisgelder im Gesamtwert von 5.000 Euro werden in zwei Kategorien vergeben. Einsendeschluss ist der 30.3.2020.
www.preis.de/Upcycling-Wettbewerb

+++ Preise +++

bis 12.3.: Lucie Pückler Preis 2020 für Studentinnen
Die Freiherrlich von Süsskind‘sche Gartenverwaltung lobt seit 2018 jährlich den offenen Ideenwettbewerb für Freianlagenplanung aus. Teilnahmeberechtigt sind Garten- und Landschaftsarchitektinnen sowie Studentinnen und Absolventinnen der Fachrichtungen Landespflege, Landschaftsarchitektur oder Landschaftsplanung. Zu gewinnen gibt es Sachpreise im Gesamtwert von 1.200 Euro. Der siegreiche Entwurf wird außerdem auf dem Gelände der Überlinger Landesgartenschau 2020 umgesetzt. Einsendeschluss für Entwürfe ist der 12.3.2020.
www.dennenlohe.de/de/wettbewerbe/lucie-pueckler-preis.html

bis 1.4.: Erwin-Stephan-Preis
Wer sich an der TU Berlin mit überdurchschnittlichen Abschlussnoten und kurzer Studiendauer ausgezeichnet hat, kann den Erwin-Stephan-Preis gewinnen, der an TU-Absolvent*innen vergeben wird. Der Preis ist zweckgebunden und soll bei einem Auslandsaufenthalt im Zusammenhang mit Forschung, Lehre oder Weiterbildung unterstützen. Voraussetzung ist, dass der Studienabschluss am 1. April nicht länger als ein Jahr zurückliegt. Bewerbungsschluss ist der 1.4.2020.
www.tu-berlin.de/?167520

bis 1.4.: International Velux Award
Welche Bedeutung hat Tageslicht in der Architektur? Der internationale Studierendenaward wird von VELUX vergeben. Aus allen Einreichungen werden zehn Siegerprojekte gewählt. Das Gesamt-Preisgeld beträgt bis zu 30.000 Euro. Teilnehmen dürfen Studierende der Architektur, die ihr Studium 2020 noch nicht beendet haben. Multidisziplinäre Teams mit Studierenden aus den Bereichen Bauwesen, Design, Landschaftsarchitektur werden ebenfalls gefördert. Jede*r Studierende benötigt die Bewilligung eines/einer Lehrenden. Anmeldefrist ist der 1.4.2020, Einreichfrist ist der 15.7.2020
www.architektur-studieren.info/tipps/international-velux-award-2020/

+++ Stipendien +++

bis 14.2.: Carlo Schmid Stipendium
Das Carlo-Schmid-Programm fördert Praktikumsaufenthalte bei internationalen Organisationen, EU-Institutionen und ausgewählten NGOs. Es macht hoch qualifizierte Studierende und Graduierte mit den Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt und verbessert damit ihre Chancen für eine dortige spätere Tätigkeit. Fortbildungsseminare begleiten das Praktikum. Das Carlo-Schmid-Programm wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit der Studienstiftung und der Stiftung Mercator durchgeführt. Bewerbungsschluss ist der 14.2.2020.
www.studienstiftung.de/carlo-schmid

bis 15.3.: Stipendium Osteuropa
Das Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“ wendet sich an weltoffene deutsche Studierende, die in osteuropäischen Ländern studieren oder ein wissenschaftliches Vorhaben realisieren möchten. Finanziert wird das Programm durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Das monatliche Stipendium beträgt 1.000 Euro für maximal vier Semester. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2020.
www.studienstiftung.de/osteuropa

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe