TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 215 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Der nächste Newsletter erscheint am 14. Februar 2019.

+++ Aktuell +++

Rückmeldefrist beachten!
Wer sein Studium an der TU Berlin fortsetzen möchte, muss sich vor Beginn jedes neuen Semesters selbstständig zurückmelden und die jeweils aktuellen Semesterbeiträge überweisen. Deadline zum Sommersemester ist der 18.2.2019
www.tu-berlin.de/?76322

Wer den Master machen will: Bewerbungsfrist beachten!
Die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien, internationalen und lehramtsbezogenen Masterstudiengänge endet am 28.2.2019
www.tu-berlin.de/?159054

Neuer Studierendenausweis an der TU Berlin
Ab sofort können Studierende den neuen Studierendenausweis mit elektronischem Semesterticket (eTicket) beantragen. Das eTicket verlängert sich automatisch, es ist kein Anbringen von Stickern mehr nötig. Alle wichtigen Infos zur Beantragung, ein Video-Tutorial sowie FAQs unter: www.studentcard.tu-berlin.de

TU Tandem – Mentoringprogramm
Alle Studierenden der TU Berlin können sich ab sofort für die Teilnahme am 7. Durchgang des Mentoringprogramms TU Tandem bewerben. Hier werden Studierende mit Familienverantwortung (Mentees) zwei Semester lang von Studierenden des gleichen oder eines ähnlichen Studiengangs (Mentor*innen) fachlich und organisatorisch unterstützt. Mentor*innen erlangen durch professionelle Schulungen Soft-Skill-Kompetenzen, um den Mentee zu unterstützen, und erwerben für ihr Engagement 6 ECTS. Mentor*innen und Mentees können sich noch bis zum 1.3.2019 für dieses Angebot bewerben.
www.tu-berlin.de/?181566

Buddy-Programm Sommersemester 2019
Der Bereich Studierendenmobilität und internationale Studierende sucht Buddys! Das Buddy-Programm soll Austauschstudierenden von TU-Partneruniversitäten den Start an der Uni erleichtern. Die Vermittlung erfolgt für das Sommersemester im März und April. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier:
www.tu-berlin.de/?197860

Grüne Daumen gesucht!
Wer Interesse hat, im Laufe der Semesterferien beim Aufbau und der Bepflanzung der neuen Hochbeete auf dem Campus Charlottenburg der TU Berlin und der UdK Berlin mitzumachen, kann sich jetzt bewerben:
https://UniGardening.de/netzwerk

Neue Adresse der Studienfachberatung
Die Studienfachberatung der SETUB Berlin hat eine neue E-Mail-Adresse:

www.tu-berlin.de/?28387

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Google-CEO Sundar Pichai zu Gast an der TU Berlin
Am 22. Januar 2019 stellte Sundar Pichai, CEO von Google, rund 1200 Studierenden der TU Berlin seine Vision über verantwortungsvolle Innovation im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) vor. Mit Professor Volker Markl, Leiter des Fachgebietes Datenbanksysteme und Informationsmanagement, erörterte er folgende Fragen: Welche Richtung nimmt die KI-Forschung? Was bedeutet das für die Gesellschaft? Und wird die KI zukünftig Jobs verändern? Wer nicht dabei war, kann hier dem Vortrag und der Diskussion folgen:
www.tu-berlin.de/?202569

Mitmach-Aktion „Auf den Spuren von Unternehmer*innen“
Die TU-Forschungsgruppe „Entrepreneurial Group Dynamics“, angesiedelt am Institut für Soziologie unter Leitung von Dr. Isabell Stamm, lädt Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zum kostenlosen Online-Training „Datenkunde“ ein: www.datenkunde.org. In der deutschlandweiten Mitmach-Aktion sollen sie Aufgaben aus dem Forschungsprojekt zu unternehmerischen Gruppen übernehmen, also Infos über deren Beziehungen zueinander auf Webseiten und aus Zeitungsartikeln recherchieren. Dafür gibt es jeweils Punkte. Die Studierenden mit den meisten Punkten können Geldpreise in einem Gesamtwert von 3000 Euro gewinnen. Laufzeit der Aktion: bis zum 15.3.2019.
www.youtube.com/watch?v=5ckoZ7nmiNg

+++ Veranstaltungen +++

4.2.: StarTUp Monday
Das Team von Nuzzera stellt sich vor. Das Start-up entwickelt eine Nachrichtenplattform und setzt dabei auf vielfältige Informationen aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Präsentation ist auf Englisch. Zudem haben alle Besucher*innen die Möglichkeit, eigene Projekte zu pitchen und eventuell Mitstreiter*innen zu finden.
Zeit: 18 Uhr, Ort: StarTUp Incubator, AM 012, Hardenbergstraße 38
www.tu-berlin.de/?120529

5.2.: Stammtisch der BauInX
Die BauInX, die studentische Initiative der Bauingenieur-Studierenden an der TU Berlin, lädt ein zum nächsten Wasserwirtschaftler*innen-Stammtisch, der durch BauInX-Alumni organisiert wird. Anmeldung unter:
Zeit: ab 18 Uhr, Ort: p2m berlin GmbH, Huttenstraße 34/35, 5. OG
www.bauinx-berlin.de

Bis 10.2.: Anmeldung zum berufsvorbereitenden Modul PREPARE
Praxisluft schnuppern, im Team arbeiten und ein Konzept für ein Unternehmen entwickeln? Zum Beispiel für den Change-Prozess beim Bauunternehmen Kondor Wessels im Bereich Rechnungsausgang? Im Modul wird das nötige Handwerkszeug vermittelt wie z.B. Projektmanagement, Teamarbeit, Leadership Skills oder Selbst- & Zeitmanagement. Neben einem Zertifikat vom Unternehmen und des Career Service gibt es 6 LP. Uhrzeiten und Veranstaltungsort werden nach der Anmeldung bekannt gegeben.
www.careerevents.tu-berlin.de/de/238

11.2: Digital China Lunch
Im Rahmen des deutsch-chinesischen Alumni-Projektes – URBANI[XX] – lädt das China Center alle Studierenden, Lehrenden und Forschenden der TU Berlin zum Fachvortrag „Beyond Farming: A New Model for Rural China“ mit anschließender Diskussion und Snack ins China Center ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich:
Zeit: 12–14 Uhr, Ort: TU Berlin, Marchstraße 23, Raum MAR 4.062
www.tu-berlin.de/?199585

12.2.: Lange Nacht des Lernens
Zum vierten Mal veranstaltet die Mathematische Fachbibliothek die Lange Nacht des Lernens. Unter dem Motto „Gemeinsam Lernen“ sind die Lesesäle bis 1 Uhr nachts geöffnet. Das Bibliotheksteam bietet ab 21 Uhr ein Nachtcafé mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen an. Von 21 bis 23 Uhr geben Mitarbeitende der Psychologischen Studienberatung Tipps bei Prüfungsangst, Lernschwierigkeiten und Prokrastination. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung nötig.
Zeit: ab 20 Uhr, Ort: TU Berlin, Mathematikgebäude, Raum MA 163, Straße des 17. Juni 136
www.math.tu-berlin.de/mfb

13.2.: Coffee Lecture in der Zentralbibliothek
Vorbeikommen, Kaffee trinken, Neues lernen: In dieser Coffee Lecture wird gezeigt, wie Literatur per Fernleihe ganz einfach bestellt werden kann, falls Bücher oder Aufsätze nicht im Wissensportal Primo gefunden wurden.
Zeit: 14 Uhr, Ort: Universitätsbibliothek, Raum BIB 012, Fasanenstraße 88.
www.ub.tu-berlin.de/kurse/coffee-lectures/

25.2.–8.3. Sprachen lernen in den Ferien
Viele Länder, viele Sprachen. Kursangebote von Arabisch über Niederländisch bis Persisch in den Räumen der Sprach- und Kulturbörse. Einschreibung:
Zeit: 14.2.–20.2.2019, Ort; TU Berlin, Räume 024–025, Hardenbergstraße 36
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/Wintersemester-2018.html

6.3.: „Und was willst du damit machen?“
Was bedeutet der Uniabschluss für die Zukunft? Wie kann man während des Studiums die beruflichen Möglichkeiten gestalten? Die Veranstaltung der Studienberatung geht typischen Mythen über Studium und Karriere auf den Grund – mit Fakten und hilfreichen Fragen.
Zeit: 17 Uhr, TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 0106, Straße des 17. Juni 135
https://bit.ly/2Hu7gTF

11.–15.3. Modul „Interkulturelle Basisqualifikation“
Das Modul vermittelt verschiedene Aspekte rund um das Thema interkulturelle Kommunikation und Kooperation. Ziel ist, Studierende für andere Kulturen und Sprachen sowie Auslandssemester und -praktika zu begeistern. Dieses Blockseminar (3 LP) findet auch auf Englisch statt. Anmeldung bis 10.2.2019:
Zeit: jeweils 9–17 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
www.ik-ewi.tu-berlin.de/menue/forschung/interbasis/

+++ KulTUr

Bis 28.2.: Räume der Stille und Konzentration – eine Treppenhaus-Ausstellung
Zwölf Bibliotheksorte – Fachbibliotheken, Bereichsbibliotheken, Zweigstellen und Büchersammlungen – fotografierte Christina Giakoumelou im Februar 2018. In einer Treppenhausausstellung im Bibliotheksgebäude sind die 24 Fotos zu sehen.
Zeit: Mo–Fr 9–22, Sa 10–18 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek, Treppenhaus im vorderen Lichthof, Fasanenstraße 88.
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1067

12.3.: Theatervorführung Curie_Meitner_Lamarr_Unteilbar
Eine Theatervorführung mit anschließendem Umtrunk: Das Wiener Portraittheater widmet sich in einem 90-minütigen Programm mit Musik und Videos drei herausragenden Pionierinnen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich: der zweifachen Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie, der Atomphysikerin Lise Meitner und der Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr, die das Frequenzsprungverfahren entwickelt hat. Die Veranstaltung wird vom Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellung der TU Berlin anlässlich des Internationalen Frauentages ausgerichtet. Wer Kinderbetreuung wünscht, um teilnehmen zu können, kann sich bis zum 18.2.2019 dafür anmelden:
Zeit: 17 Uhr, Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135
www.tu-berlin.de/zenfrau/menue/veranstaltungen/#c893711

+++ Externe Veranstaltungen +++

5.2.: 10. Berliner Science Slam
Dröge Skripte? Hörsaalatmosphäre? Nein danke! Im Heimathafen überzeugen Nachwuchswissenschaftler*innen ihr Publikum davon, wie spannend Wissenschaft sein kann. Mit dabei ist die TU-Studentin Clara Menzen, die zum Thema Astronautentraining slamt. Erfahrungen hat sie während ihres Praktikums bei der ESA-European Space Agency sammeln können.
Zeit: 20–23 Uhr, Ort: Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin
www.science-slam.com/nc/staedte/detail/city/berlin.html

8.2.: Vernissage in/stability
Die Ausstellung in/stability im Kunstraum-Keller im Studentenhaus zeigt Werke von elf studentischen Künstler*innen, die den delikaten Zustand zwischen Stabilität und Instabilität erforschen. Eine Performance der studentischen Theatergruppe „Die Freispieler“ rundet den Abend ab.
Zeit: 18–22 Uhr, Ort: Freiraum im Studentenhaus, Hardenbergstraße 35, 10623 Berlin
www.stw.berlin/kalender/vernissage-ausstellung-in-stability.html

22.2.: Technology Innovation Day – 91 Years Fraunhofer HHI
Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI lädt anlässlich seines 91. Geburtstags Studierende zum „Technology Innovation Day – 91 Years Fraunhofer HHI“ ein. Mit Kurzvorträgen und Laborbesuchen präsentiert das HHI an diesem Tag seine Forschungsfelder. Online-Anmeldung erwünscht.
Zeit: ab 9.30 Uhr. Ort: Fraunhofer HHI, Einsteinufer 17, 10587 Berlin.
www.technologyinnovation.de

2.3.: SETUB beim Berlin-Tag
Beim „Berlin-Tag“, eine Infomesse für Lehrkräfte und Sozialpädagogische Fachkräfte in Berlin, informiert die SETUB Studieninteressierte zum Q-Master und zum regulären Lehramtsstudium an der TU Berlin. Der Berlin Tag wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jungend und Familie organisiert.
Ort: Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke 5, 12101 Berlin
www.tu-berlin.de/?28387

+++ Weiterbildung und Karriere +++

Praktikumsstellen
Die Sprach- und Kulturbörse sucht neue Praktikant*innen für Arabisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Indonesisch, Norwegisch, Spanisch und Tschechisch.
Bewerbungen bis zum 9.3.2019 an .
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/mitarbeit.html

Tutorin gesucht!
Die TU-Projektwerkstatt „Zukunft bauen – Generationsübergreifend gemeinsam Zukunft planen“ sucht ab dem 1.4.2019 eine neue Tutorin. Erwartete Qualifikationen sind u.a. Studiengänge Architektur, Psychologie oder Soziologie und Interesse an den Themen Wohnen und demografischer Wandel. Bewerbungsfrist bis zum 15.2.2019. Bewerbungsunterlagen bitte an: .
https://tub.stellenticket.de/de/offers/60024/

+++ Preise +++

In die weite Welt mit dem Erwin-Stephan-Preis
Wer sein Studium schnell und gut an der TU Berlin absolviert hat und wessen Abschluss zum 1. April nicht länger als ein Jahr zurückliegt, kann sich auf den Erwin-Stephan-Preis bewerben. Die Erwin-Stephan-Preis-Stiftung unterstützt einen Auslandsaufenthalt mit Preisen von 1500 Euro (Bachelor) und 2500 Euro (Master). Deadline ist der 1.4.2019.
www.tu-berlin.de/?167520

Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“
Medienbegeisterte Frauen, deren Studienabschlussarbeit einen technischen Bezug zu TV, Hörfunk oder Online-Medien hat und deren Ergebnisse in der audiovisuellen Medienproduktion und -distribution praktisch nutzbar sind, können sich für den ARD/ZDF-Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ bewerben. Die Arbeit sollte zwischen Januar 2017 und Februar 2019 an der Hochschule eingereicht worden sein. Es werden drei Preise in Höhe von 5000, 3000 und 2000 Euro vergeben. Bewerbungen sind bis zum 28.2.2019 möglich.
www.ard-zdf-foerderpreis.de

BDB-Förderpreis 2019
Im Rahmen der Förderung des studentischen Nachwuchses lobt der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) zum 20. Mal den Förderpreis für Studierende aus. Es können Studienarbeiten aus vier Themenbereichen eingereicht werden: Gebäude, Ingenieurbauwerke, Konstruktionen und städtebauliche Planungen. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen sowie Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bis zwei Jahre nach Studienabschluss. Für die Preise wird vom BDB ein Gesamtbetrag von 5200 Euro zur Verfügung gestellt. Die Wettbewerbsarbeiten müssen der Bundesgeschäftsstelle bis zum 28.2.2019 vorliegen.
www.baumeister-online.de/aktuell/wettbewerbe/studentenfoerderpreis

Bertha Benz-Preis für Ingenieurwissenschaftlerinnen
Die Daimler und Benz Stiftung zeichnet jährlich eine Ingenieurin aus, die eine herausragende Promotion in Deutschland mit Dr.-Ing. abgeschlossen hat. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. Nominierungen können bis zum 1.3.2019 eingereicht werden.
https://bit.ly/1VRLwS4

Frauen-MINT-Award 2019
Talentierte Studentinnen und Absolventinnen von MINT-Studienfächern weltweit können ihre Abschlussarbeit beim sechsten Frauen-MINT-Award einreichen. Der von audimax MEDIEN und der Deutschen Telekom AG initiierte Award setzt ein klares Zeichen für die Förderung junger Akademikerinnen in den zukunftsweisenden technisch-mathematischen Fächern. Es werden ein Hauptpreis in Höhe von 3000 Euro sowie themenbezogene Preise in Höhe von jeweils 500 Euro vergeben. Die Teilnahme ist bis zum 17.3.2019 möglich.
www.frauen-mint-award.de

Sonderpreis Gleisbau
Im Rahmen des „Qualitäts- und Innovationspreis Gleisbau 2019“ wird ein mit 1000 Euro dotierter wissenschaftlicher Sonderpreis für eine Studien- oder Abschlussarbeit im Themenbereich „Gleisbau“ vergeben. Auch Dissertationen sind zugelassen. Die Arbeit muss von der betreuenden Lehrperson vorgeschlagen werden, Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Bewerbungsschluss ist der 30.4.2019.
https://bit.ly/2B6k79e

+++ Stipendien +++

Promotionsabschlussstipendien
Der Beirat der Zentralen Frauenbeauftragten vergibt pro Semester sechs Stipendien zum Abschluss der Promotion (PAS) an Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Berlin – jeweils zwei Stipendien pro Wissenschaftsbereich (Ingenieurwissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften). Die Förderung dauert grundsätzlich sechs Monate, pro Monat erhalten die Studentinnen 1000 Euro plus 200 Euro im Monat (auf Antrag) für Betreuungsleistungen. Mit ihrer Bewerbung stimmen sie der Teilnahme an einem sechsstündigen Einführungsseminar zum Thema „Gender Studies“ zu. Das Seminar findet halbjährlich während des Förderzeitraums statt. Der aktuelle Förderzeitraum beginnt am 1. April 2019. Bewerbungsschluss ist der 25.2.2019. Bewerbungen:
www.tu-berlin.de/?id=71920

Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes
Studierende des ersten und zweiten Studiensemesters können sich um ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes bewerben. Gesucht werden junge Menschen, die sich durch ihre intellektuellen Fähigkeiten, Motivation sowie durch Engagement auszeichnen. Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig: Nach einem ersten Auswahltest erhält das beste Drittel der Teilnehmenden die Einladung zu einem Auswahlseminar, bei dem sie die Chance haben, im persönlichen Gespräch und in Gruppendiskussionen zu überzeugen. Anmeldung bis zum 19.2.2019.
https://bit.ly/2DEGqoe

Stipendienprogramm Osteuropa
Das Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“ wendet sich an weltoffene deutsche Studierende, die ein Jahr lang im osteuropäischen Ausland studieren oder ein wissenschaftliches Vorhaben realisieren möchten. Sie werden mit 1000 Euro monatlich gefördert. Finanziert wird das Programm durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Bewerbungsschluss ist der 1.3. 2019.
www.studienstiftung.de/osteuropa.html

Stanford-Stipendium
Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat gemeinsam mit der Stanford University das Stipendienprogramm „The Krupp-Foundation Fellowship for Visiting Student Researchers at Stanford“ eingerichtet. Promovierende im Bereich der Geisteswissenschaften sind eingeladen, sich um eine Förderung für einen Aufenthalt an der Stanford University im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens zu bewerben. Es werden drei Stipendien für eine Dauer von bis zu sechs Monaten vergeben. Der Förderbetrag beträgt 2500 Euro monatlich zuzüglich eines einmaligen Reisekostenzuschusses in Höhe von 3000 Euro. Der Förderzeitraum beginnt am 1.1.2020, Bewerbungsschluss ist am 31.3.2019.
www.krupp-stiftung.de/antragstellung

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe