direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter Nr. 214 für TU-Studierende

Donnerstag, 17. Januar 2019

  • +++ Aktuell +++
  • +++ TU Berlin in den sozialen Medien +++
  • +++ Veranstaltungstipps +++
  • +++ Angebote für Studierende +++
  • +++ Weiterbildung und Karriere +++
  • +++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gesundes, erfolgreiches und lebensfrohes 2019 sowie auch in diesem Jahr viel Spaß mit unserem Newsletter!

Der nächste Newsletter erscheint am 31. Januar 2019.

+++ Aktuell +++

Die TU Berlin wählt
Vom 29. bis 31.1.2019 finden die Gremienwahlen statt – Mitglieder des Fakultätsrats, des Akademischen Senats und des Erweiterten Akademischen Senats der TU Berlin werden gewählt – sowie die Frauenbeiräte der Fakultäten. Am 31.1.2019 wird zudem per Briefwahl der Rat des Zentralinstituts El Gouna gewählt, einschließlich der studentischen Vertretung sowie des Frauenbeirats des Instituts.
www.tu-berlin.de/?202179 [1]

Neuer Studierendenausweis an der TU Berlin
Ab sofort können Studierende den neuen Studierendenausweis mit elektronischem Semesterticket (eTicket) beantragen. Das eTicket verlängert sich automatisch, es ist kein Anbringen von Stickern mehr nötig. Alle wichtigen Infos zur Beantragung, ein Video-Tutorial sowie FAQs unter:www.studentcard.tu-berlin.de [2]

Leitbild für die Lehre der TU Berlin
Wir verbinden anspruchsvolle wissenschaftliche Fachbildung mit Persönlichkeitsbildung. Das ist ein Punkt aus dem neuen Leitbild Lehre, das sich die TU Berlin jetzt gegeben hat. www.tu-berlin.de/?201701 [3]

Arbeitsplätze in den Bibliotheken
Die zentrale Universitätsbibliothek in der Fasanenstraße 88 hat zwar 1456 Lese- und Arbeitsplätze, dennoch wird es während der Prüfungszeit oft eng. Ausweichmöglichkeiten bieten die Bereichsbibliotheken Physik, Architektur und Kunstwissenschaft sowie die Mathematische Fachbibliothek und die Bibliothek Wirtschaft & Management.
www.ub.tu-berlin.de/bibliothek-benutzen/standorte-und-oeffnungszeiten [4]

Neuer Lernraum – das Aquarium
In der Mathematischen Fachbibliothek entstehen zwölf neue „Nischenarbeitsplätze“ zum konzentrierten Lernen und Arbeiten. Sie sind mit Akustik-Trennwenden voneinander abgeschirmt, die Arbeitsplätze sind mit Tischleuchten und Steckdosen für Laptop-Nutzung ausgestattet. Die Plätze sind während der Öffnungszeiten frei nutzbar.
Eröffnung des Aquariums ist der 21.01.2019
www.tu-berlin.de/?53149 [5]

TU Tandem – Mentoringprogramm
Alle Studierenden der TU Berlin können sich ab sofort für die Teilnahme am 7. Durchgang des Mentoringprogramms TU Tandem bewerben. Hier werden Studierende mit Familienverantwortung (Mentees) zwei Semester lang von Studierenden des gleichen oder eines ähnlichen Studiengangs (Mentor*innen) fachlich und organisatorisch unterstützt. Mentor*innen erlangen durch professionelle Schulungen Soft-Skill-Kompetenzen, um den Mentee zu unterstützen und erwerben für ihr Engagement 6 ECTS. Mentor*innen und Mentees können sich noch bis zum 1.3.2019 für dieses Angebot bewerben. Bewerbung und Infos: www.tu-berlin.de/?181566 [6]

Buddy-Programm Sommersemester 2019
Der Bereich Studierendenmobilität und internationale Studierende sucht Buddys! Das Buddy-Programm soll Austauschstudierenden von TU-Partneruniversitäten den Start an der Uni erleichtern. Die Vermittlung erfolgt für das Sommersemester im März und April. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier:
www.tu-berlin.de/?197860 [7]

Eingeschränkter Service im Servicebereich Familienbüro
Der Servicebereich Familienbüro kann momentan nur eingeschränkten Service anbieten, und es kommt zu Verzögerungen bei der Bearbeitung der Anliegen. Die Mitarbeitenden bitten um Verständnis.
www.tu-berlin.de/?64533 [8]

Achtung Rückmeldefrist!
Wer sein Studium an der TU Berlin fortsetzen möchte, muss sich vor Beginn jedes neuen Semesters selbstständig zurückmelden und die jeweils aktuellen Semesterbeiträge überweisen. Deadline zum Sommersemester ist der 18.2.2019
www.tu-berlin.de/?159054 [9]

Achtung Bewerbungsfrist!
Die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien und internationalen und lehramtsbezogenen Masterstudiengänge endet am 28.2.2019
www.tu-berlin.de/?159054 [10]

Batteriepaten gesucht!
Das Formula Student Team der TU Berlin (FaSTTUBe) will mit einem Elektrowagen auf die Rennstrecke gehen. Mit einer Batteriepatenschaft können alle dieses Vorhaben unterstützen. Es gibt eine Urkunde und die Möglichkeit, Zellen oder sogar ganzen Segmenten im Herzen des FT2019e einen Namen zu geben.
fasttube.de/batteriepatenschaft [11]

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Instagram-Takeover
Perspektivwechsel gefragt: Auf dem zentralen Instagram-Kanal der TU Berlin (www.instagram.com/tu_berlin/ [12]) können Studierende Ihren Blick auf den Unialltag teilen und zum Beispiel das Lieblingsgebäude, den Gang in die Mensa oder den ganz normalen Vorlesungsalltag in Bild und Text festhalten. Bei Interesse gibt es weitere Informationen unter https://www.tu-berlin.de/?194543 [13]

+++ Veranstaltungstipps +++

18.1.: Neujahrsempfang des Präsidenten
TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen begrüßt auf der feierlichen Veranstaltung nationale und internationale Vertreter*innen aus Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft, Politik und Kultur sowie alle interessierten TU-Mitglieder. Er lässt das vergangene Jahr Revue passieren und wirft forschende Blicke in die Zukunft. Um Anmeldung wird gebeten.

Zeit: 15 Uhr, Ort:TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135
www.tu-berlin.de/?111835 [14]

18.1. Recherchetipps für die Haus- oder Abschlussarbeit
Studierende der Geisteswissenschaften lernen in dieser Veranstaltung, wie sie die Recherche nach Literatur in Datenbanken und Suchmaschinen optimieren können. Um Anmeldung wird gebeten.

Zeit: 10–12 Uhr, Ort: Universitätsbibliothek, Schulungsraum BIB 018, Fasanenstraße 88
www.ub.tu-berlin.de/recherchieren-lernen/seminar/748/ [15]

21.1.–10.2.: Anmeldung zum berufsvorbereitenden Modul PREPARE
Praxisluft schnuppern, im Team arbeiten und ein Konzept für ein Unternehmen entwickeln? Zum Beispiel für den Change-Prozess beim Bauunternehmen Kondor Wessels im Bereich Rechnungsausgang? Im Modul wird das nötige Handwerkszeug vermittelt wie z.B. Projektmanagement, Teamarbeit, Leadership Skills oder Selbst- & Zeitmanagement. Neben einem Zertifikat vom Unternehmen und des Career Service gibt es 6 LP. Uhrzeiten und Veranstaltungsort werden nach der Anmeldung bekannt gegeben.
www.careerevents.tu-berlin.de/de/238 [16]

23.1. Werkstattgespräche: Methoden der Antisemitismus- und Rassismusforschung
Wissenschaftlerin Christine Kirchhoff von derInternational Psychoanalytic University (IPU)spricht im Rahmen des ZfA-Forschungskolloquiums über methodische Potenziale und Grenzen psychoanalytischer Antisemitismusforschung.

Zeit: 18–20 Uhr, Ort: Telefunken-Hochhaus, Raum TEL 811, Ernst-Reuter-Platz 7
www.tu-berlin.de/fileadmin/i65/Veranstaltungen/2018/KollWS1819.pdf [17]

24.1.: Chacarera-Workshop
Chacarera ist einer der bekanntesten Folklore-Tänze Argentiniens. Mit Kursleiterin Flor wagen die Teilnehmer*innen ihre ersten Tanzschritte. Workshop-Sprache ist Spanisch, Übersetzung ist selbstverständlich. Interessierte können ohne Tanzpartner*in teilnehmen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Zeit: 18–21 Uhr, Ort: TU Berlin, Raum MAR 0.001, Marchstraße 23
www.facebook.com/Sprach.und.Kulturboerse [18]

24./28./30.1.: Infoveranstaltungen zum Modul PREPARE
Lust auf Projektarbeit mit Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen? Interesse an spannenden Aufgabenstellungen interessanter Arbeitgeber*innen? Die Termine informieren über: Modulablauf, Termine, Prüfungselemente, Abschlusspräsentation etc.

Zeit: 24.1.: 15–16 Uhr, 28.1.: 10–11 Uhr, 30.1.: 9–10 Uhr, Ort wird nach Anmeldung bekanntgegeben.
www.career.tu-berlin.de/prepare [19]

29.1.: Podiumsdiskussion „Transformationen der Arbeitswelt“
„Transformationen der Arbeitswelt“ – auf dem Podium diskutieren Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg, die für DIE LINKE im Bundestag sitzt, Olivier Höbel von der IG Metall, Christian Hoßbach vom DGB, Prof. Dr. Stefan Kirchner von der TU Berlin, Annette Niederfranke vom ILO und Margrit Zauner von der Senatsverwaltung für Arbeit. Die Podiumsdiskussion, die von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wird, schließt inhaltlich an die im Wintersemester 2018/2019 durchgeführte Ringvorlesung zum gleichen Thema an. Alle Interessierten sind zur Diskussion und dem anschließenden Ausklang mit Fingerfood und Getränken herzlich willkommen.

Zeit: 18–20 Uhr, TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135
www.facebook.com/events/2185139155147880/ [20]

31.1.: CIF LECTURE „Chemistry 2050“
Der Biochemiker Dr. Frank-Andreas Hatzack ist Sprecher des Beirates der Chemical Invention Factory (CIF) der TU Berlin und Senior Advisor am Copenhagen Institute for Futures Studies. Er hält einen Vortrag über neue Wege, die Chemieindustrie nachhaltiger zu gestalten.

Zeit: 17 Uhr, Ort: TU Berlin, Chemie-Institut, Hörsaal C230, Straße des 17. Juni 115
https://bit.ly/2slbyT5 [21]

25.2.–8.3.: Sprachen lernen in den Ferien
Viele Länder, viele Sprachen. Kursangebote von Arabisch über Niederländisch bis Persisch in den Räumen der Sprach- und Kulturbörse. Einschreibung:

Zeit: 14.2.–20.2.2019, Ort; TU Berlin, Räume 024–025, Hardenbergstr. 36
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/Wintersemester-2018.html [22]

Bis 28.2.: Räume der Stille und Konzentration – eine Ausstellung
Zwölf Bibliotheksorte – Fachbibliotheken, Bereichsbibliotheken, Zweigstellen und Büchersammlungen – fotografierte Christina Giakoumelou im Februar 2018. In einer Treppenhausausstellung im Bibliotheksgebäude sind die 24 Fotos zu sehen.

Zeit: Mo–Fr 9–22 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek, Treppenhaus im vorderen Lichthof, Fasanenstraße 88.
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1067 [23]

+++ Angebote für Studierende +++

18.1.: Live-Reportage an den „Rändern des Horizonts“
Der AStA präsentiert zusammen mit Greenpeace die Live-Reportage an den „Rändern des Horizonts“. Der Naturfotograf Markus Mauthe zeigt beeindruckende Bilder von indigenen Volksgruppen und deren Lebensräumen, die er seit über 30 Jahren auf seinen Reisen weltweit besucht – bei freiem Eintritt.

Zeit: 19.30 Uhr, Ort: TU Berlin, Mathematikgebäude, Hörsaal HE 101,Straße des 17. Juni 136
www.greenpeace.de/an-den-raendern-des-horizonts [24]

23.1.: Vortrag in Ottilies Café
Judit Teichert, Psychologisch-Psychotherapeutische Beraterin im studierendenWERK Berlin, erzählt, warum Veränderungen so schwer sind, und gibt Tipps, neue Strategien zur Veränderung zu entwickeln. Die Veranstaltung ist für Studentinnen only.

Zeit: 15–18 Uhr, Ort: Coffeebar „c.t.“, Kaminzimmer, Unter den Linden 6, 10623 Berlin
www.stw.berlin/news/ottilies-caf%C3%A9-im-januar.html [25]

Life – das Chorprojekt 2019
Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker lädt zu einem neuen Chorprojekt unter Leitung vonSimon Halsey ein: Am 12. Mai 2019 soll u.a. Jonathan Doves 50-minütiges modernes Oratorium „There Was AChild“im Großen Saal der Berliner Philharmonie aufgeführt werden. Mitsingen können junge Chöre und singende Studierende. Der Berliner Projektchor für Interessierte von 16 bis 27 Jahren probt an mehreren Wochenenden im April und Mai. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos zur Teilnahme auf: https://bit.ly/2SNpQrc [26]

Call for Papers: Children of Doom
Call for Papers: Science-Festival „Children of Doom“
Vom 17. bis 19.5.2019 veranstaltet die Mobile Seasons GmbH, eine Tochtergesellschaft der Messe Berlin, das dreitägige Open-Air Wissenschaftsfestival „Children of Doom“. Themen sind u.a. Künstliche Intelligenz, Robotik und Klimawandel. Eingeladen sind Technologie- und Wissenschaftsliebhaber, Expert*innen aus den Bereichen Biologie, Geologie, Meteorologie, Chemie, Astronomie sowie Techniker*innen und Entwickler*innen. Wer seine Forschung oder sein Steckenpferd einem Publikum präsentieren möchte, kann sich noch bis zum 28.1.2019 bewerben.
https://sessionize.com/children-of-doom/ [27]

+++ Weiterbildung und Karriere +++

Praktikumsstellen
Die Sprach- und Kulturbörse sucht neue Praktikant*innen für verschiedene Sprachgruppen. Weitere Infos in Kürze unter
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/mitarbeit.html [28]

Bis 15.03.: Mitmach-Aktion „Auf den Spuren von Unternehmern“
Die Forschungsgruppe „Entrepreneurial Group Dynamics“ lädt Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zum kostenlosen Online-Training „Datenkunde“ ein. Anschließend gilt es in der deutschlandweiten Mitmach-Aktion, Aufgaben aus dem Forschungsprojekt zu unternehmerischen Gruppen (z.B. Start-up-Team) zu übernehmen, also Infos über deren Beziehungen zueinander aus Webseiten und Zeitungsartikeln zu recherchieren. Dafür gibt es jeweils Punkte und die Studierenden mit den meisten Punkten haben die Chance auf attraktive Geldpreise in einem Gesamtwert von 3 000 Euro. Online-Training und die Mitmach-Aktion unter www.datenkunde.org [29]

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

+++ Wettbewerbe +++

BDB-Studentenförderpreis 2019
Im Rahmen der Förderung des studentischen Nachwuchses lobt der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) zum 20. Mal den Förderpreis für Studierende aus. Es können Studienarbeiten aus den folgenden vier Themenbereichen eingereicht werden: Gebäude, Ingenieurbauwerke, Konstruktionen und städtebauliche Planungen. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen sowie Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bis zwei Jahre nach Studienabschluss. Für die Preise wird vom BDB ein Gesamtbetrag von 5200 Euro zur Verfügung gestellt. Die Wettbewerbsarbeiten müssen der Bundesgeschäftsstelle bis zum 28. 2.2019 vorliegen.
www.baumeister-online.de/aktuell/wettbewerbe/studentenfoerderpreis [30]

Funpreneur-Wettbewerb: Gründung einer Studi-Firma
An der disziplinübergreifenden Lehrveranstaltung der Allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV) können Bachelor-Studierende aller Berliner Universitäten teilnehmen. Der Wettbewerb beginnt mit einem zweitätigen Workshop zu Kreativitätstechniken, Ideenfindung und Entwicklung von Geschäftsideen. Es folgt eine fünfwöchige Praxisphase. Ausgewählte Teams konkurrieren dann im Pitch um die gestifteten Preisgelder, die von einer Jury aus Wirtschaftsvertreter*innen vergeben werden. Ausgetragen wird der Wettbewerb an der FU Berlin. Start ist im Sommersemester.
Online-Anmeldung: https://bit.ly/2QEZ2aR [31]

+++ Preise +++

Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“
Medienbegeisterte Frauen, deren Studienabschlussarbeit einen technischen Bezug zu TV, Hörfunk oder Online-Medien hat und deren Ergebnisse in der audiovisuellen Medienproduktion und -distribution praktisch nutzbar sind, können sich für den ARD/ZDF Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ bewerben. Die Arbeit sollte zwischen Januar 2017 und Februar 2019 an der Hochschule eingereicht worden sein. Es werden drei Preise in Höhe von 5000, 3000 und 2000 Euro vergeben. Bewerbungen sind bis zum 28.2.2019 möglich.
www.ard-zdf-foerderpreis.de [32]

Deutscher Studienpreis 2019 der Körber-Stiftung
Mit dem Deutschen Studienpreis prämiert die Körber-Stiftung jährlich innovative Dissertationen über gesellschaftlich relevante Themen. Bewerben können sich Promovierte aller Fachrichtungen, die ihre Dissertation 2018 mit magna oder summa cum laude abgeschlossen haben. Insgesamt werden mehr als 100 000 Euro vergeben, darunter drei Spitzenpreise à 25 000 Euro. Einsendeschluss ist der 1.3.2019.
www.studienpreis.de [33]

Bertha Benz-Preis für Ingenieurwissenschaftlerinnen
Die Daimler und Benz Stiftung zeichnet jährlich eine Ingenieurin aus, die eine herausragende Promotion in Deutschland mit Dr.-Ing. abgeschlossen hat. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. Nominierungen können bis zum 1.3.2019 eingereicht werden.
https://bit.ly/1VRLwS4 [34]

Frauen-MINT-Award 2019
Talentierte Studentinnen und Absolventinnen von MINT-Studienfächern weltweit können ihre Abschlussarbeit beim sechsten Frauen-MINT-Award einreichen. Der von audimax MEDIEN und der Deutschen Telekom AG initiierte Award möchte ein klares Zeichen für die Förderung junger Akademikerinnen in den zukunftsweisenden technisch-mathematischen Fächern setzen. Es werden ein Hauptpreis in Höhe von 3000 Euro sowie themenbezogene Preise in Höhe von jeweils 500 Euro vergeben. Die Teilnahme ist bis zum 17.3.2019 möglich.
www.frauen-mint-award.de [35]

In die weite Welt mit dem Erwin-Stephan-Preis
Wer sein Studium schnell und gut an der TU Berlin absolviert hat und wessen Abschluss zum 1. April nicht länger als ein Jahr zurückliegt, kann sich auf den Erwin-Stephan-Preis bewerben. Die Erwin-Stephan-Preis Stiftung unterstützt einen Auslandsaufenthalt mit Preisen von 1500 Euro (Bachelor) und 2500 Euro (Master). Deadline ist der 1.4.2019.
www.tu-berlin.de/?167520 [36]

+++ Stipendien +++

Leo Baeck Fellowship Programm
Gemeinsam mit dem Leo Baeck Institut London vergibt die Studienstiftung des deutschen Volkes bis zu zwölf Stipendien an Promovierende mit einem Dissertationsvorhaben im Bereich der Geschichte und Kultur des zentraleuropäischen Judentums. Bei erfolgreicher Bewerbung setzt die Förderung zum Oktober 2019 ein und umfasst ein einjähriges Vollstipendium von monatlich 1450 Euro. Eine Bewerbung ist bis zum 1.2.2019 möglich.
www.studienstiftung.de/leo-baeck [37]

ParisXBerlin: #FOMO
Studierende können sich auf eine Künstler*innen-Residenz in Paris und Berlin bewerben. Junge Menschen aus beiden Städten arbeiten zusammen unter der Leitung von renommierten Künstler*innen unterschiedlichste Ausdrucksformen zum Thema „#FOMO – Fear Of Missing Out“aus. Das Ziel ist es, gemeinsam eine Arbeit zu schaffen, die am Ende des Workshops in Paris und Berlin präsentiert wird. Der Workshop findet in Paris vom 22.3. bis 30.3.2019 statt, in Berlin vom 14.6. bis 21.6.2019. Man muss nicht Kunst studieren, um mitmachen zu können. Gastgeber sind das studierendenWERK Berlin und das Kulturwerk Berlin. Kosten für Unterkunft, Flüge und Material werden übernommen. Bewerbungen sind bis zum 20.1.2019 möglich.
www.stw.berlin/kalender/call-paris-x-berlin-fomo.html [38]

Merck Innovation Cup
Promovierende und Promovierte aus den Bereichen Naturwissenschaften, Informatik und Betriebswirtschaft können sich um einen Platz beim „Merck Innovation Cup“ bewerben. Im Rahmen des einwöchigen Trainingsprogramms lernen die Teilnehmenden aus aller Welt verschiedene Aspekte der Pharmaindustrie kennen und kooperieren in Teams zur Entwicklung eines Projektplans. Für den überzeugendsten Projektplan ist ein Preisgeld in Höhe von 20 000 Euro ausgelobt. Die Bewerbungsfrist endet am 31.1.2019.
innovationcup.merckgroup.com [39]

Konferenz-Stipendien 2019
Studierende der Ingenieurwissenschaften mit Interesse an Bremstechnologien können sich für ein Stipendium zur internationalen Konferenz „EuroBrake“ im Mai 2019 in Dresden bewerben. „EuroBrake“ ist die größte Konferenz dieser Art und bietet ein Forum für Unternehmen, Ingenieur*innen und Wissenschaftler*innen verwandter Disziplinen aus aller Welt. Das Stipendium eröffnet die Möglichkeit, führende Unternehmen aus dem Bereich Bremstechnologien kennenzulernen sowie persönliche Kontakte zu knüpfen. Insgesamt werden weltweit 50 Stipendien vergeben. Bewerbungsschluss: 1.2.2019.
www.eurobrake.net/students/esop-apply [40]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008