TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 199 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

+++ Aktuell +++

bis 19.2.: Rückmeldung zum Sommersemester nicht vergessen!
Wer sein Studium an der TU Berlin fortsetzen möchte, muss sich vor Beginn jedes neuen Semesters selbstständig zurückmelden und die jeweils aktuellen Semesterbeiträge überweisen. Bitte Deadline 19.2. beachten!
www.tu-berlin.de/?id=76322

22.2.: Freikarten für das Technology Innovation Science Match
Auf dem Technology Innovation Science Match am 22. Februar geben 24 international führende Wissenschaftler*innen Einblicke in ihre bahnbrechende Forschung in die Zukunft technologischer Innovationen. Anlass ist der 90. Geburtstag des Fraunhofer Heinrich Hertz Instituts, mit dem die TU Berlin eng zusammenarbeitet. Als Student oder Studentin können Sie kostenfreien (reg. Preis 900€ zzgl. MwSt.) teilnehmen, bekommen ein gratis Tagesspiegel-E-Paper für ein Jahr und treffen Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Bewerbung unter: https://science-match.tagesspiegel.de/technology-innovation/young-technology-changers

bis 28.2.: Bewerbungsfrist Masterstudium

Ende Februar läuft die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien Masterstudiengänge aus, zudem für alle zulassungsfreien internationalen und alle zulassungsfreien lehramtsbezogenen Masterstudiengänge. Alle Termine auf einen Blick:
www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/fristen_und_termine

Große Jubiläumsfeier
Die Bibliothek Wirtschaft & Management wird in diesem Jahr 50 Jahre alt und feiert dieses Jubiläum das ganze Jahr über mit vielen Aktionen, die zum Mitmachen einladen. Darunter sind Rückblicke, Gewinnspiele und eine Fotoausstellung.
www.dbwm.tu-berlin.de/menue/startseite/50_jahre_dbwm/

Unterstützung für „Erstis“ gesucht
Unter dem Motto „Von Studierenden für Studierende" findet auch im Sommersemester eine Einführung für Erstsemester statt. Dieses Mal in der Woche vor Vorlesungsbeginn. Dazu suchen die Studienfachberatungen der Fakultät V und EPT engagierte Studentinnen und Studenten, die sich zwei Tage lang Zeit nehmen – am 10. und 11. 4 –, um den neuen Studierenden einen Einblick in den Studienalltag zu geben. Wer den „Erstis“ einen guten Start ermöglichen will, kann sich unter folgendem Link einschreiben:
https://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=12273

Buddies wanted

Der Bereich Studierendenmobilität und internationale Studierende sucht Buddies! Buddies unterstützen Austauschstudierende aus der ganzen Welt bei ihrem Start an der TU Berlin. Wer ab März/April Lust und Zeit hat, kann sich anmelden.
www.tu-berlin.de/?137250

TU-Sport sucht …
… neue Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die Lust haben, ihr sportliches Know-how weiterzugeben: Ob Indoor (z.B. Fitnesskurse oder Ballsport) oder Outdoor (z.B. Rudern oder Laufen), zu Wasser oder an Land – der TU-Sport bietet vielfältige Möglichkeiten, die Leidenschaft für eine Sportart an andere Menschen weiterzugeben. Bei Interesse eine Mail an  

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Universum – Innenansichten der TU Berlin
Das neue TU-Magazin liegt aus – und ist online. Wer schon immer die Geschichten hinter den Gesichtern kennenlernen wollte, kann sich in Innenansichten einer Hochschule vertiefen und wahre Geschichten über Familie und Karriere, Sport und Gesundheit, Weiterbildung und Partizipation lesen – und im Blog kommentieren.
http://blogs.tu-berlin.de/uni_magazin/

Für die Freiheit der Wissenschaft
In dem Film der TU Berlin „Für die Freiheit der Wissenschaft“ sprechen TU-Forscherinnen wie Bénédicte Savoy (Kunstgeschichte), Stefanie Schüler-Springorum (Antisemitismusforschung), Sabine Hark (Gender Studies) oder TU-Forscher wie Ottmar Edenhofer (Klimawandel) und Roland Baar (Fahrzeugantriebe) über die Verantwortung zu kämpfen – für Wissenschaft, Wahrheit und einen konstruktiven Austausch mit der Gesellschaft.
bit.ly/2nHhMdd

TU Berlin im Weltall

Anfang Februar hat die TU Berlin vier Satelliten erfolgreich ins All geschickt. Was hinter der Mission „S-NET“ steckt, zeigte das Institut für Luft- und Raumfahrt der TU Berlin auf YouTube: youtu.be/JCMQfDMIgxc.  Und als „Takeover“ auf Instagram:
https://www.instagram.com/tu_berlin/

+++ Veranstaltungstipps +++

9.2./14.2.: Deutschnachhilfe-Treffen
Die Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin bietet kostenlose Deutschnachhilfe-Treffen an. Die Treffen sind offen für alle geflüchteten Studierenden und diejenigen, die an einem studienvorbereitenden Sprachkurs teilnehmen. Anmeldung immer freitags bis 14 Uhr, deutsch.nachhilfe@skb.tu-berlin.de
Zeit: 16–18 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/Begegnungsabende.html

10.2.: Konzert: Musik aus graphischen Partituren
Das Elektronische Orchester Charlottenburg (EOC), ein Projekt des Elektronischen Studios der TU Berlin, befasst sich mit der Frage, wie sich die scheinbar unerschöpfliche Vielfalt der elektronischen Klänge in größerer Besetzung organisieren und zugleich verräumlichen lässt. Der Eintritt ist frei.
Zeit: 18 Uhr, Ort: Staatliches Institut für Musikforschung, Tiergartenstraße 1, Curt-Sachs-Saal
www.ak.tu-berlin.de/menue/elektronisches_studio/events

13.2.: Lange Nacht des Lernens
Bis spät in die Nacht haben die Studierenden Zeit, in der Mathematischen Fachbibliothek für ihre anstehenden Prüfungen zu lernen. Ab 21 Uhr öffnet das Nachtcafé mit selbst gebackenem Kuchen und belebendem Kaffee. Mechthild Rolfes von der Psychologischen Beratung wird zwischen 21–23 Uhr Tipps geben, wie Lernschwierigkeiten, Motivationsprobleme, extremes Aufschieben und Prüfungsangst überwunden werden können.
Zeit: 21–1 Uhr, Ort: Mathematische Fachbibliothek, Straße des 17. Juni 136, Raum MA 163
http://www.tu-berlin.de/?53149

13.2.: 3-D-Tag an der TU Berlin/Ausstellung und Vorträge
Der Tag steht ganz im Zeichen des 3-D-Drucks. Interessierte können sich in Vorträgen oder im direkten Gespräch mit Ausstellern über den 3D-Druck in Forschung und Praxis informieren. Darüber hinaus gewährt das 3-D-Labor der TU Berlin mit Führungen allen Interessierten Einblicke in den Prozess des dreidimensionalen Druckens. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: 10–19 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Lichthof
www.zfge.tu-berlin.de/3d-tag

13.2.: Commedia all’italiana – Einführung in die italienische Filmgeschichte
Die Sprach- und Kulturbörse (SKB) zeigt verschiedene Beispiele der italienischen Filmgeschichte. In der commedia all'italiana werden die Elemente der Komödie mit politik-und gesellschaftskritischen Elementen vereint. Gezeigt wird der Film „C'eravamo tanto amati“. Und das alles bei einem Aperol-Spritz.
Zeit: 18–21 Uhr, Ort: Gebäude Fraunhoferstraße 33-36, Raum FH 315
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/multi-kulti-cafe.html

16.2.: Open Day Bühnenbild_Szenischer Raum
Der Informationstag für alle Studieninteressierten gibt Einblick in das Studienprofil und das Bewerbungsverfahren – mit Vorträgen und Projektvorstellungen aus den Bereichen Bühnenbild und Szenischer Raum, Gesprächen mit Dozierenden, Studierenden und Alumni sowie individuellen Mappenberatungen für die Bewerbung zum Wintersemester 2018/19.
Zeit: 17–20 Uhr, Ort: Studio 484, Ackerstraße 76, 13355 Berlin, Hof 3, Treppe H, 4. Etage
www.tu-buehnenbild.de/

16./17.2.: Konzert der Uni Bigband

Das jüngste Ensemble im Collegium Musicum unter Leitung von Nicolai Thärichen spielt mehr als Jazz.
Zeit: jeweils 21 Uhr, Ort: Kunstfabrik Schlot, Invalidenstraße 117, 10115 Berlin
www.collegium-musicum-berlin.de/konzerte/16170217.php

21.2.: Studieren mit Stipendium – mit und ohne Einser-Abi
Bei diesem Termin steht der Erfahrungsaustausch mit Stipendiatinnen verschiedener Stiftungen zu Fragen wie Recherche, Bewerbung und Auswahlgespräche im Fokus.
Zeit: 15–17 Uhr, Ort: HU Berlin, Coffeebar „c.t.“, Unter den Linden 6, 10117 Berlin
www.stw.berlin/beratung/themen/ottilies-caf%C3%A9.html

22.2.: Schreibwerkstatt
Wer schreiben möchte oder an einer Schreibblockade leidet, lernt an diesem Tag gemeinsam mit anderen Teilnehmenden die Pomodoro-Arbeitsweise kennen und probiert sie direkt aus. Und sollte der Schreibfluss ins Stocken geraten, hilft eine Schreibberaterin weiter. Anmeldung zwischen dem 12.2. und 19.2.
Zeit: 10–16 Uhr, Ort: Schreibzentrum, StudierendenWERK, Hardenbergstraße 34, Raum 0.12
www.stw.berlin/beratung/schreibzentrum.html

22.2.: Career Workshop: Diversity & The Workplace
Interkulturelle Kompetenz ist eine wichtige Fähigkeit, die Menschen benötigen, um in der sich schnell verändernden Welt von heute erfolgreich zu sein. Deswegen laden die Frauenbeauftragten der Fakultät VII Studierende und Promovierende zu einem Career Workshop ein, der sich mit Diversität und interkultureller Kompetenz befasst. Die dreistündige Veranstaltung findet auch auf Englisch statt.
Zeit: 10–13 Uhr, Erweiterungsbau, Straße des 17. Juni 135, Raum EB133c
www.tu-berlin.de/?192322

bis 22.2.: Ausstellung Artefakte des Entwerfens
Die Ausstellung „Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken – Skizzieren, Zeichnen, Skripten, Modellieren“ widmet sich dem architektonischen Entwurfsprozess. Sie versammelt Objekte, die von Künstlerinnen und Künstlern, Forschenden sowie Architektinnen und Architekten zu diesem Themenfeld eingereicht wurden.
Zeit: Mo–Do, 12–16 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Galerie des Architekturmuseums, Straße des 17. Juni 152
bit.ly/2GMy0L4

bis 28.2.: Ausstellung „LebeWesen“
Im brandenburgischen Altlandsberg lebte und wirkte Johannes Niedlich (1949–2014) auf einem historischen Hof mit wildem verwunschenem Garten. Inspiriert von dieser Umgebung widmete sich der Zeichner und Buchillustrator ausgiebig den Motiven, die ihm dieses Idyll bot. Seine Handzeichnungen laden dazu ein, den eigenen Blick neu zu justieren.
Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–21 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Ort: Mathematische Fachbibliothek, Straße des 17. Juni 136, Raum MA 163
www.tu-berlin.de/?190113

1.3.: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten I
Die Bibliothek Wirtschaft & Management nimmt an der Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten teil. Zwischen 17 und 22 Uhr können Studierende sich intensiv ihren Abschlussarbeiten widmen und in vier Coffee Lectures ihre Wissenslücken schließen.
Zeit: 17–22 Uhr, Ort: Bibliothek Wirtschaft & Management, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 5150b
bit.ly/2GNbXUa

1.3.: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten II
Auch das studierendenWERK Berlin beteiligt sich mit seinem Schreibzentrum an der „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“. Berliner Studierende sind eingeladen, in produktiver und motivierender Atmosphäre ihre Schreibprojekte zu beginnen, weiter zu schreiben oder zu beenden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine Anmeldung bis zum 26. 2. unter schreibberatung@stw.berlin erbeten.
Zeit: 17–23 Uhr, Ort: „Freiraum“ im Studierendenhaus am Steinplatz, Hardenbergstraße 35
bit.ly/2E1ayYt

+++ Angebote für Studierende +++

bis 19.2.: Große Online-Mensa-Umfrage
Die Gruppe der Themenklasse „Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit“ des Deutschlandstipendiums der HU Berlin forscht zum Konsumverhalten in den Berliner Mensen. Die Beantwortung der Fragen benötigt ca. 7 Minuten, am Ende wartet ein Gewinnspiel.
https://umfrage.hu-berlin.de/index.php/443935?lang=de

1.3.: Anmeldeschluss zum Mentoring Programm TU-Tandem
Das Tandem Mentoring-Programm bietet Studierenden mit familiären Verpflichtungen (Mentees) die Möglichkeit, von Mitstudierenden (Mentorinnen und Mentoren) im Studium unterstützt zu werden. Bis zum 1.3. können sich Interessierte zum Mentoringprogramm anmelden, das zum Sommersemester erneut startet. Für die Teilnahme erhalten Teilnehmende 6 ECTS im freien Wahlbereich und ein aussagekräftiges Zertifikat.
www.tandem.tu-berlin.de/menue/tu_tandem/mentoring_programm

12.–16.3.: Erfolgreiche Teamarbeit & wirkungsvolles Auftreten im Berufsleben
Das fünftägige Training bereitet die Teilnehmenden darauf vor, den eigenen Platz im Team zu finden und konstruktive Teamarbeit zu leisten sowie zielführend Teams zu leiten. Zudem reflektieren die Teilnehmenden die Wirkung des Redeverhaltens, der Körpersprache, den Umgang mit Lampenfieber und erproben ihre Wirkung in Alltags- und Berufssituationen.
Zeit: Mo.10–17 Uhr, Di.–Fr. 9–16 Uhr, Ort: Raum wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
bit.ly/2EeCuvf

12.–16.3.: Erfolgreiche Teamarbeit & Kommunikation, Präsentation und Körpersprache
Immer, wenn Menschen zusammenarbeiten, gibt es Konflikte. In diesem Training wird erprobt, wie ein erfolgreiches Team aussehen und wie man seine eigene Rolle im Team stärken kann. Zudem erfahren die Teilnehmenden einiges über die Bedeutung von Sprache, Körpersprache und Präsentation.
Zeit: jeweils 9–16 Uhr, Ort: Raum wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
bit.ly/2nEirgf 

bis 23.3.: Bewerbung für Carrels in der Uni-Bibliothek
Eine Einzelkabine in der Uni-Bibliothek? Wer im kommenden Sommersemester dort konzentriert arbeiten möchte, kann sich jetzt bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 23.3. um 16 Uhr. Zur Bewerbung: www.ub.tu-berlin.de/carrelbewerbung

+++ Stellenangebote +++

Bewerbungsschluss 15.3.: Mitarbeit in Social-Media-Redaktion
Die Kongressorganisation Con gressa sucht eine Praktikantin oder einen Praktikanten zur Unterstützung der Social-Media-Redaktion für die Lange Nacht der Wissenschaften (LNDW) am 9.6. in Berlin und Potsdam. Die Stelle umfasst ca. 30 Stunden/Woche und ist von April bis Juni 2018 befristet. Die Aufwandsentschädigung beträgt 400 Euro/Monat.
Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: Jörg Weiss,
www.congressa.de/files/2018-01-30_praktikum_social_media_con_gressa.pdf
 
Bewerbungsschluss 15.3.: Werde Stadtschreiberin oder Stadtschreiber
Das studierendenWERK Berlin startet ab dem Sommersemester das erste studentische „Stadtschreiber*innenprojekt“ und vergibt ein Study&Work-Gehalt an eine Studentin oder einen Studenten, der oder die über 1–2 Semester hinweg berlinbezogene Texte aus studentischer Perspektive schreibt. Die Texte werden auf einem Literaturblog veröffentlicht und auf verschiedenen Lesebühnen und einer großen Abschlusslesung präsentiert. Bewerbungen bitte an: call@stw.berlin
www.stw.berlin/kultur/projekte/literatur.html

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wettbewerbe

Bewerbungsschluss 11.2.: Hochschulwettbewerb
Im Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“ sind Studierende, Promovierende und junge Forschende aller Fachbereiche aufgerufen, Projekte zum Thema des Wissenschaftsjahres zu entwickeln. Mit ihren Wettbewerbsbeiträgen sollen sie ihre Forschung auf interaktive Art und Weise verständlich machen. Die besten Projektskizzen werden mit 10 000 Euro zur Umsetzung der Ideen belohnt.
www.hochschulwettbewerb.net

Bewerbungsschluss 18.2: faculty4makers Challenge
Die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik ruft wieder auf zur faculty4makers Challenge, dem Wettbewerb für Studierende der Fakultät IV, die Projekte abseits der Uni realisieren und dafür Studienkenntnisse nutzen. Es locken Preise von insgesamt 1.900 Euro. Zusätzlich loben die T-Labs als Technology & Exploration Partner einen Sonderpreis für Projekte zu „Sprechende Objekte/Schnittstellen“, „Cloud Robotics“ oder „Computergestützte Kommunikation mit Pflanzen“ aus.
www.tu-berlin.de/?id=168815

Bewerbungsschluss 3.4.: Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen
Der Gründerwettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums sucht ab sofort die besten Ideen für digitale Start-ups – und vergibt einen Sonderpreis „Smart Living“ für Geschäftsmodelle rund um die Digitalisierung der Wohn- und Lebensumgebung. Für eine Teilnahme müssen Interessierte eine Ideenskizze einreichen, eine Gründung muss noch nicht erfolgt sein. Alle Teams, deren Ideenskizzen zu den Top 50 gehören, haben in der zweiten Phase des Wettbewerbs die Möglichkeit, das erhaltene Feedback in ihr Konzept einzuarbeiten und erneut einzureichen. Prämiert werden die besten Gründungsvorhaben auf der IFA 2018 in Berlin. Bewerbung und weitere Infos unter:
www.gruenderwettbewerb.de  


Preise

Bewerbungsschluss 25.2.: Frauen-MINT-Award
Der Internationale Frauen-MINT-Award geht in die fünfte Runde. Die vier Themenbereiche der Ausschreibung unter dem Titel „Wachstumsfelder der Zukunft“ sind: Internet of Things, Artificial Intelligence, Cyber Security und Networks of the Future. 3.000 Euro winken der Gesamtsiegerin. Zusätzlich gibt es pro Wachstumsfeld 500 Euro für die Verfasserin der jeweils besten Arbeit. MINT-Studentinnen aus aller Welt können bis zum 25.2. ihre Bachelor- oder Masterarbeit unter mint@telekom.de einreichen. Alle Infos gibt es unter
www.frauen-mint-award.de

Bewerbungsschluss 1.4.: Erwin-Stephan-Preis
Wer an der TU Berlin besonders schnell und gut studiert hat und dessen Abschluss zum 1.4.2018 nicht länger als ein Jahr zurückliegt, kann sich auf den Erwin-Stephan-Preis bewerben. Es winken Preise für einen Auslandsaufenthalt im Zusammenhang mit Forschung, Lehre oder Weiterbildung. Alle Infos unter:
www.tu-berlin.de/?167520

Stipendien

Bewerbungsschluss 13.2.: Stipendium für dich
Die Studienstiftung des deutschen Volkes sucht nach klugen Köpfen: Studierende im ersten und zweiten Studiensemester können sich um ein Stipendium bei Deutschlands größtem Begabtenförderungswerk bewerben.
www.studienstiftung.de/studienfoerderung/selbstbewerbung

Bewerbungsschluss 28.2.: PROMOS-Stipendium für Praktika in Übersee
Praktikum in Übersee geplant und der Geldbeutel ist leer? Im Rahmen des Programms PROMOS stehen im begrenzten Umfang Fördermittel für selbstorganisierte Praktika zur Verfügung. Die Mindestdauer liegt bei 6 Wochen; die maximale Förderdauer ist auf 3 Monate begrenzt.
www.career.tu-berlin.de/menue/fuer_studierende/praktika_weltweit

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe