TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 195 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

+++ Aktuelles +++

Offener Wettbewerb zum Thema „Nachhaltigkeit“ an der TU Berlin
Die TU Berlin hat sich in ihrem Leitbild dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet. Viele Lehrveranstaltungen, insbesondere die von Studierenden initiierten Projektwerkstätten, entwickeln Ideen und Konzepte der Nachhaltigkeit. Daher hat das Präsidium beschlossen, für die Umsetzung solcher guten Ideen in einem Wettbewerbsverfahren Mittel zu vergeben. Der Wettbewerb ist offen für alle Mitglieder der TU Berlin. Die Kosten sollen angemessen sein und 50.000 Euro nicht überschreiten. Einreichungsfrist: 20.1.18. www.tu-berlin.de/?190108

+++ Veranstaltungstipps +++

17.–19.11.: Science Hack Day Berlin 2017
Entwicklerinnen, Designer, Wissenschaftlerinnen, Kunstschaffende und Enthusiasten treffen sich für ein Wochenende zu intensiver Zusammenarbeit und schnellem Prototyping. Zeit: 17.11., 19 Uhr, bis 19.11., 19 Uhr. Öffentliche Präsentation der Hacks: 19.11. ab 15 Uhr. Ort: MAR-Gebäude, Marchstr. 23. Kontakt: , . http://berlin.sciencehackday.org/, https://www.facebook.com/ScienceHackDayBerlintwitter.com/SHD_Berlin 

21.11.: Climate Change and Food Security
Entwicklungspolitik befasst sich vor allem mit der Ausgestaltung der Globalisierung. Dies geschieht auf mehreren Ebenen: international, innerhalb der EU, in den Entwicklungsländern, aber auch an den Universitäten. Wie das aussehen kann, ist das Thema der Ringvorlesung „Food – Development Policy“. Am 21.11. hält Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung einen Vortrag zum Thema „Climate Change and Food Security“. In englischer Sprache. Zeit: 18.15–19.45 Uhr. Ort: Mathematik-Gebäude, Raum MA 004, Straße des 17. Juni 136. https://ecodevelopment.jimdo.com/tu-berlin-lecture-series-development-policy-ringvorlesung/ 

23.11.: Wohlstand ohne Wachstum – Herausforderung für die gewerkschaftliche Arbeit
Die reichen Industrieländer stehen vor großen Herausforderungen und Teile der Gesellschaft dürfen nicht zu Verlierern werden. Diesem Problem müssen sich auch die Gewerkschaften stellen. Dr. Norbert Reuter, Leiter der tarifpolitischen Grundsatzabteilung von ver.di, führt am 23.11. die Ringvorlesung „Wohlstand ohne Wachstum“ weiter. Zeit: 18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 0112, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?181096  

24.11.: „Hybrid Encounters“ mit Siobhan Davies und Arno Villringer
Die Hybrid Plattform und die Schering Stiftung starten mit „Hybrid Encounters“ eine neue Veranstaltungsreihe zum Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft in hybriden Darstellungsformen: Am 24.11. gestaltet Großbritanniens führende Choreografin Siobhan Davies einen Tanz- und Konversationsabend mit dem renommierten Neurologen Prof. Dr. Arno Villringer. In englischer Sprache. Zeit: 19–21 Uhr. Ort: UdK-Probensaal, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin. http://www.hybrid-plattform.org/nc/veranstaltungen/hybrid-talks/detail/hybrid-encounters-kunst-trifft-wissenschaft/ 

24.11.: The Taste of Home – Film

Im Wintersemester 2015/16 bauten Architektur-Studierende einen Schifffahrtscontainer zu einer mobilen Küche aus. Der Dokumentarfilm „The Taste of Home“ zeigt die Reise von „Kitchen on the Run“ durch fünf europäische Länder. Der Film erzählt eine Geschichte von Flucht und Ankommen, von Rassismus, Liebe, Zivilcourage, zweiten Chancen und der Realität der europäischen Asylpolitik. Zeit: 19 Uhr. Ort: Architekturgebäude, Raum A 053, Straße des 17. Juni 152.

27.11.: Was kann Berlin vom Silicon Valley lernen? Gespräch mit Martin Ott von Facebook

Martin Ott leitet den Bereich Geschäftsentwicklung in den Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa bei Facebook Inc. Als Experte für den digitalen und mobilen Wandel beschäftigt er sich intensiv mit dessen Auswirkung auf Unternehmen und Märkte. Mit mehr als 15 Jahren Führungsverantwortung in der Digitalindustrie berät er unterschiedliche Unternehmen – vom Start-up bis zum Global Player – zu ihren Wachstumschancen in der digitalen Welt. Zeit: 18 Uhr. Ort: TU Hauptgebäude, Audimax, Straße des 17. Juni 135. Anmeldung: www.tu-berlin.de/?190714

29.11.: Hackathon mit dem IT-Start-up Raisin
Die bonding-studenteninitiative e.V. organisiert einen Programmier-Wettkampf: Gemeinsam im Team und mit IT-Spezialisten von Raisin eine App für das Smartphone oder den Computer entwickeln. Beim gemeinsamen Mittag- und Abendessen können erste Kontakte geknüpft werden. Es warten tolle Preise! https://berlin.bonding.de/veranstaltungen/hackathon-mit-it-startup-raisin/ 

Forschungskolloquium des Zentrums für Antisemitismusforschung
In dieser Reihe werden Ergebnisse laufender Forschungsprojekte vorgestellt. Berichtet wird aus den Arbeitsfeldern der historischen und aktuellen Antisemitismusforschung, der NS- und Holocaust-Forschung, der Rechtsextremismus-Forschung sowie anderer Forschungsfelder des ZfA.
•    29.11.: Dr. Uffa Jensen (Berlin): Zornpolitik
Zeit: 18 Uhr. Ort: TEL-Gebäude, 20. Stock, Ernst-Reuter-Platz 7. www.tu-berlin.de/?120780 

Bis 30.11.: #tucampuswalk – Ausstellung
In den Jahren 2016 und 2017 haben Instagrammerinnen und Instagrammer Einblicke in die besondere TU-Campuswelt erschaffen. Anlass war die Lange Nacht der Wissenschaften, die alljährlich Zugang zu den Wissenschaftshäusern der TU Berlin bietet. Noch bis 30.11. sind diese Streifzüge in der Universitätsbibliothek zu sehen. Ort: Hinterer Lichthof der UB, Fasanenstr. 88. http://www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1189/ 

4.12.: TUB 2040 | Campus der Zukunft
Der 8. Tag der Lehre wirft einen Blick in die Zukunft der TU Berlin: Welche neuen Ansätze machen das Studium an der TU attraktiver? Wie wird und wie sollte sich Lehre und Lernen weiterentwickeln? Wie werden sich Präsenz- und Onlinelehre künftig zueinander verhalten? Welche räumlichen Anforderungen entstehen daraus? Und wo bleibt das Thema Nachhaltigkeit? In Kurzvorträgen werden „Ideen für die Zukunft“ vorgestellt. Eine Installation zum „Campus der Zukunft“ zeigt die bestehenden Initiativen. „Botschaften aus der Zukunft“ wagen als Videonachrichten den zeitlichen Perspektivwechsel. So entsteht ein Forum für Austausch und neue Ideen. Zeit: 13–19 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?187417 

7.12.: Sollten Profs nach ihrer Höreranzahl bezahlt werden?

Hierzu debattieren Professor Verena Mayer (Biotechnologie), Professor Matthias Drieß (Chemie) und Professor Matthias Kraume (Verfahrenstechnik). Sie treten in den Wettstreit gegen ein dreiköpfiges Team der Berlin Debating Union e.V. Zeit: 18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 2053, Straße des 17. Juni 135. https://www.facebook.com/events/1261878010580216

Bis 10.1.: A Fashionable Style. Carl von Diebitsch und das Maurische Revival
Carl von Diebitsch (1819–1869) zählt zu den wichtigen Vertretern des Maurischen Revivals in Deutschland. Er interessierte sich schon früh für Architekturkonzepte jenseits klassischer Stile, studierte orientalische Bauten vor Ort und setzte sie dann in eigenen Entwürfen um. Die Ausstellung präsentiert seine Architekturstudien und Bauentwürfe erstmals in Deutschland. Zeit: Mo–Do, 12–16 Uhr. Ort: Galerie des Architekturmuseums, Untergeschoss Flachbau, Straße des 17. Juni 152. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/ 

Charlie’s Campus Filmclub
Für Actionfans oder Komödienliebhaber: Das Unikino an der TU Berlin zeigt jeden Dienstag einen Film.
•    21.11.: Hidden Figures. Unerkannte Heldinnen
•    28.11.: Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Original mit Untertitel)
Kostenbeitrag 1,80 Euro pro Vorstellung. Zeit: 18.30 Uhr. Ort: Mathematikgebäude, Raum MA 005, Straße des 17. Juni 136. www.tu-berlin.de/?111999 

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

21.11.: Queen’s Lecture 2017 – Live Stream
Alle, die keinen Platz mehr in der diesjährigen Queen’s Lecture mit Professor Zoubin Ghahramani von der University of Cambridge ergattern konnten, können am 21.11. ab 17 Uhr die Vorlesung im Live Stream verfolgen: www.tu-berlin.de/queenslecture 

Die TU Berlin auf YouTube
Gewusst? Die TU Berlin ist auch auf YouTube aktiv – mit Filmen aus den Laboren, vom Campus und von Events. Aktuelle Videos etwa zu Super-Klebstoffen und digitalen Geisteswissenschaften findet ihr hier: https://www.youtube.com/tuberlintv 

+++ Angebote für Studierende +++

Patinnen und Paten gesucht!
Das Projekt „Charlottenburger Hafen“ sucht für junge Geflüchtete nach neuen Patinnen und Paten. Wer neugierig auf Begegnungen ist und Freude daran hat, jemanden bei der Orientierung im neuen Leben zu helfen, ist herzlich willkommen. Der nächste Informationsabend findet am 20.11. um 19 Uhr im Interkulturellen Stadtteilzentrum Divan in der Nehringstr. 8 statt. Kontakt: hafen@divan-berlin.de, www.divan-berlin.de/projekte/

ROOF WATER-FARM MOOC – Start am 28.11.
Das Forschungsprojekt ROOF WATER-FARM untersucht Wege der Verknüpfung gebäudeintegrierter Wasseraufbereitung mit urbaner Nahrungsmittelproduktion. Zu diesem Projekt startet am 28.11. ein MOOC, der vom Online-Lehre Team und dem Fachgebiet Städtebau und Siedlungswesen entwickelt und betreut wird. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich: https://mooin.oncampus.de/local/ildcourseinfo/?id=oncampus-MOOC-2017-004267, www.roofwaterfarm.com 

Ringvorlesung „Wissenschaftsfenster“
Die Studierenden entwickeln auf Grundlage theoretischer und fachspezifischer Vorträge eine eigene Definition von „nachhaltiger Entwicklung“ an der TU Berlin. Sie erhalten einen breiten Überblick zur Ausprägung von Wissenschaft in den MINT-Fächern an der TU Berlin. Im Verlauf des Moduls erarbeiten sie sich ein Profil für ihr anschließendes Studium. Zeit: montags, 16–18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 104, Straße des 17. Juni 135. https://www.mintgruen.tu-berlin.de/studium-und-lehre/modulkatalog/wissenschaftsfenster/

Wegweiser Studium
Die Allgemeine Studienberatung der TU Berlin gibt Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um das Thema Studium:
•    13.12.: Durchbeißen oder umsteigen: Ist mein Studium noch das Richtige für mich? Zeit: 17 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 0110, Straße des 17. Juni 135.
www.tu-berlin.de/?133613 

Studieren im Ausland
Tipps zur Bewerbung, Planung und Umsetzung eines Auslandssemesters bekommen Reiselustige vom Referat Studierendenmobilität und internationale Studierende:
•    16.11.: ERASMUS+ in Niederlanden, Belgien, Italien und Portugal
•    23.11.: ERASMUS+ in der Türkei, Mittel- und Osteuropa
Zeit: jeweils 16–18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 1012, Straße des 17. Juni 135.  www.tu-berlin.de/?188800 

24.11.: sciWrite-Workshop für Studentinnen
Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin auch im Wintersemester wieder interessante Workshops an. In dem sciWrite-Workshop am 24.11. gibt es noch freie Plätze. In englischer Sprache. Zeit: 10–17 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?114568

Mathe-Adventskalender – schon registriert?
Mathe ist mehr als Rechnen: Ab sofort können sich alle Interessierten wieder für die Mathe-Adventskalender registrieren. Für Schülerinnen und Schüler winken sogar attraktive Preise! www.mathekalender.dewww.mathe-im-advent.de

+++ Weiterbildung und Karriere +++

29.11.: Auslandspraktika in Europa und Übersee: Organisation und Finanzierung
Wer ein Praktikum im Ausland machen möchte, muss so einiges planen und bedenken. Zum Beispiel: Wie findet man einen Praktikumsplatz und welche Stipendien gibt es? Alle Informationen erhält man am 29.11. im Career Service. Anmeldung: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/115

30.11.: Das Bewerbungsschreiben mit der ALBA Group
Die erste Hürde jedes Bewerbungsverfahrens ist das Aufsetzen einer aussagekräftigen Bewerbung, denn der erste Eindruck ist entscheidend! Deshalb bietet der Career Service in Kooperation mit der ALBA Group ein Training zum Schreiben einer souveränen Bewerbung an. Wie wird eine Bewerbung inhaltlich und formell korrekt gestaltet, worauf liegt der Fokus und wie rückt man sich ins rechte Licht? Durch eine max. Teilnehmerzahl von 15–20 Personen, können Fallbeispiele der Teilnehmer herangezogen sowie das Erlernte in Gruppenübungen umgesetzt werden. Zeit: 10–14 Uhr. Anmeldung: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/124

4.12.: Wo will ich beruflich hin und wie mache ich meine Träume wahr?

In diesem Training des Career Service geht es um individuelle Karriereideen und Berufsoptionen und wie man diese selbst in die Hand nehmen kann. Es werden persönliche Werte, Stärken, Interessen und die eigene Vorstellung von einem gelungenen beruflichen Alltag identifiziert und überprüft. So erhält man ein Set mit Management- und Selbstcoaching-Techniken, das einen dauerhaft begleiten kann. Zeit: 9–17 Uhr. Anmeldung: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/81

7.12.: Outing am Arbeitsplatz?

Eine sehr individuelle Entscheidung und doch für viele Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger eine wichtige Frage. Aber nicht nur der/die Einzelne stellt sich diese Frage, auch viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werben im Zuge von Diversity um queeren Nachwuchs. Gemeinsam soll sich dem Thema genähert werden. Neben Informationen bleibt genug Raum für das persönliche Gespräch. Anmeldung über oder https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/84. Auch ohne vorherige Anmeldung ist eine Teilnahme möglich. Zeit: 14–16. Ort: Ernst-Ruska-Gebäude, Raum ER 382, Hardenbergstraße 36a.

+++ Stellenangebote +++

Hohoho – Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen gesucht!
Studierende können sich noch als Weihnachtsmänner, Weihnachtsfrauen oder Weihnachtsengel beim Studierendenwerk anmelden. https://www.stw.berlin/jobben/themen/studierende-als-weihnachtsmann/-frau.html 

Studentische Hilfskraft für Systemadministration

Das Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement an der TU Berlin sucht studentische Verstärkung für 41, vorzugsweise 60 oder 80 Stunden im Monat. Bewerbungsfrist: 30.11. https://tub.stellenticket.de/de/offers/42897/, www.dima.tu-berlin.de 

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wettbewerbe

faculty4makers Challenge 2017
Holt eure Projekte aus Garagen, Küchen und Kellern: Die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik ruft wieder auf zur faculty4makers Challenge, dem Wettbewerb für Studierende der Fakultät IV, die Projekte abseits der Uni realisieren und dafür Studienkenntnisse nutzen. Es locken Preise von insgesamt 1.900 Euro. Zusätzlich loben die T-Labs als Technology & Exploration Partner einen Sonderpreis für Projekte zu „Sprechende Objekte/Schnittstellen“, „Cloud Robotics“ oder „Computergestützte Kommunikation mit Pflanzen“ aus. Bewerbungsfrist: 18.2.18. www.tu-berlin.de/?168815 

Ideen für die Smart City Berlin gesucht!

Für den Ideenwettbewerb „FLOW MONITORING Smart City Berlin – Ernst-Reuter-Platz“ können sich Berliner Studierende und Start-ups noch bis zum 1.12. registrieren. Gesucht werden Ideen, Lösungen, Geschäftsmodelle oder Applikationen zur smarten City, für die anonymisierte Verkehrsdaten zu Personen und Fahrzeugen am Ernst-Reuter-Platz zur Verfügung gestellt werden. Der Wettbewerb ist mit 30.000 Euro dotiert. Einreichungsfrist: 17.12. http://flow.dai-labor.de/wp-content/uploads/2017/11/FlowMonitoringAuschreibung.pdf

Preise


AIV-Schinkel-Wettbewerb 2018
Der Ideen- und Förderwettbewerb des Architekten- und Ingenieur-Vereins zu Berlin e.V. richtet sich an junge Leute aus den Fachsparten Architektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur, Verkehrsplanung und freie Kunst. Unter dem diesjährigen Motto „Stadtoase“ soll ein Leitbild für ein wegweisendes Stadtquartier entwickelt werden. Das Wettbewerbsgebiet befindet sich in Berlin rund um die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne im Süden des Spandauer Siedlungsgebiets in der Wilhelmstadt. Es werden Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro vergeben. Anmeldeschluss ist am 8.1.2018. www.aiv-berlin.de/schinkel-wettbewerb/aufgabenstellung 

Qualitätspreis Gleisbau

Die Überwachungsgemeinschaft Gleisbau e. V. – Vereinigung für spurgebundene Verkehrssysteme – lobt wieder den Qualitäts- und Innovationspreis Gleisbau aus. Ein wissenschaftlicher Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten (Dissertationen, Diplomarbeiten, Bachelor- oder Masterarbeiten) aus dem Gleisbaubereich vergeben. Vorschläge werden bis zum 30.4.2018 entgegengenommen. uegg.eu/Qualitaetspreis-Gleisbau.17.0.html 

Stipendium

Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin
Promovierende können sich noch bis 24.11. für das Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin bewerben. Die Antragstellerinnen und Antragsteller müssen weit über dem Durchschnitt liegende Leistungen mit dem Hochschulabschluss nachweisen. Das Promotionsvorhaben muss, bezogen auf das jeweilige Fachgebiet, einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. www.tu-berlin.de/?168509 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe