TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 193 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Aktuell

tubIT-Konto, tubClud, PC-Pool und mehr
Der zentrale IT-Dienstleister der TU Berlin (tubIT) bietet allen Studierenden ein umfangreiches Angebot aus allen Bereichen der Informationsverarbeitung an. Für Erstsemester wurden zur ersten Orientierung wichtige Informationen zusammengestellt. www.tu-berlin.de/?id=1152

TU Berlin in den sozialen Medien

Rückblick Semesterbeginn im Film
https://www.youtube.com/playlist?list=PL8100G9OvY3I7v7eAndmhJoAReHTCt5sQ

#myTUBERLIN: Studierende erzählen über „ihre“ TU Berlin
youtu.be/ZxRXfhUYShY

Rückblick Erstsemestertag im Bild
Fotorückblick: http://www.tu-berlin.de/?id=189817 
Photobooth-Eindrücke auf Flickr: https://www.flickr.com/gp/tuberlin/K8a79g

#my TUBerlin – noch bis zum 22.10. mitmachen
Übrigens, noch bis zum 22.10. können erste Eindrücke vom Studium bei Instagram mit dem Hashtag #myTUBERLIN und Erklärtext hochgeladen und die TU Berlin (@tu_berlin) auf dem Bild markiert werden. Bilder können auch an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: socialmedia@tu-berlin.de. Die schönsten, kreativsten oder auch lustigsten Fotos werden von unserer Jury ausgewählt. www.tu-berlin.de/?id=189373

Veranstaltungstipps

24.10.: Lunch für gute Lehre
Prof. Dr. Kristina Edström spricht zum Thema „Educating engineers who can engineer – the CDIO approach“. Im Anschluss kann man sich bei Suppe und Brezel über innovative Ansätze zum Thema Lehre und Lernen an der TU Berlin austauschen. Studierende sind herzlich willkommen! Anmeldung: wwb@zewk.tu-berlin.de. www.tu-berlin.de/?id=58122 

24.10.: Boden und Grundwasser – Berufsbilder der Zukunft

Universität trifft Praxis: Studierende erhalten in dieser Veranstaltung Informationen über verschiedene Berufe im Boden- und Grundwasserschutz. Eine Fachausstellung weist auf branchentypische Institutionen und Unternehmen hin. Zeit: 17–21 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?id=28317

Ab 25.10.: LebeWesen – Zeichnungen von Johannes Niedlich
Johannes Niedlich (1949–2014) lebte und wirkte auf einem brandenburgischen Hof mit wildem, verwunschenem Garten. Dort widmete sich der Zeichner und Buchillustrator ausgiebig den Motiven, die ihm dieses Idyll bot. Die Mathematische Fachbibliothek zeigt eine Auswahl seiner tierischen Persönlichkeiten in ihren Lesesälen. 24.10, 18 Uhr: Vernissage im Rahmen des Semesterauftakts. Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–21 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Ort: Mathematische Fachbibliothek, Raum MA 162–169, Straße des 17. Juni 136. www.tu-berlin.de/?id=53149

27.10.: 10 Jahre Clara von Simson-Preis

In diesem Jahr wird zum 10. Mal der Clara von Simson-Preis verliehen. Zugleich jährt sich der Geburtstag Clara von Simsons zum 120. Mal. Daher wird die diesjährige Preisverleihung mit einem Festakt am 27. Oktober 2017 verbunden. Mit dem Preis werden die besten Studienabschlussarbeiten (Diplom, Master) von Absolventinnen, vorrangig aus den Natur- bzw. Technikwissenschaften, prämiert. Er ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Zeit: 14 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?id=179438 

Bis 30.10.: Neubau Mathematik und IMoS – Wettbewerbsarbeiten

Die Wettbewerbsarbeiten für den Neubau Mathematik und das Interdisziplinäre Zentrum für Modellierung und Simulation (IMoS) werden noch bis 30.10. an der TU Berlin gezeigt. Öffnungszeiten: Mo–Fr 13–20 Uhr und Sa–So 10–14 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3021, Alter Lesesaal, Straße des 17. Juni 135.
www.tu-berlin.de/?189870 

2.11.: Welcome to Berlin
Das studierendenWERK Berlin lädt alle neu in Berlin Zugezogenen zu einem „food+culture“ ein. Mit Acts, die für die Berliner Kultur stehen, und typischem Berliner Essen. Einlass: ab 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr. Es können maximal 2 Karten pro Person reserviert werden: bitte mit Namen und Hochschule: kultur@stw.berlin. https://www.stw.berlin/kalender/foodculture-griechenland.html

6.11.: Treffpunkt WissensWerte – Mathe ist schön!
Weder Navi noch Film, Computer sowieso, aber auch Musik, Medizin und Mobilfunknetze kommen ohne sie aus: Mathematik. Aber Mathematik ist nicht unbedingt das Lieblingsfach an der Schule. Warum das so ist und was geändert werden muss – auch darüber reden die Expertinnen und Experten beim 91. Treffpunkt WissensWerte von rbb Inforadio und Technologiestiftung Berlin. Zeit: 18 Uhr. Ort: Technologiestiftung Berlin, Grunewaldstr. 60–61, 10825 Berlin. Anmeldung bis zum 1.11.: https://www.technologiestiftung-berlin.de/de/veranstaltungen/beitrag/mathe-ist-schoen/

7.+8.11.: 26. Bonding Firmenkontaktmesse an der TU Berlin
Unter dem Motto „Es geht aufwärts“ präsentieren sich am 7. und 8.11. mehr als 85 Firmen aus unterschiedlichen technischen Bereichen. Mit Jobwall und Bewerbungsmappen-Check. Zeit: jeweils 9.30–16.30 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135. berlin.firmenkontaktmesse.de, https://berlin.bonding.de/

6.11.: Fokus@Helmholtz
Brauchen wir Assistenten in unserem Leben? Thema dieser Veranstaltung sind die unterschiedlichen Assistenzsysteme, die unser Leben immer umfangreicher unterstützen. Zeit: 18.30 Uhr. Ort: Telefónica BASECAMP, Mittelstraße 51–53, 10117 Berlin. Anmeldung: www.helmholtz.de/fokus 

13.11.: ZEIT CAMPUS TALK mit Judith Holofernes und Giovanni di Lorenzo
Judith Holofernes kommt zum ZEIT CAMPUS TALK an die TU Berlin! Die Sängerin spricht mit ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo über ihr Leben, die Musik und aktuelle Projekte.
Zeit: 18–19.30 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Audimax, Straße des 17. Juni 135. www.facebook.com/pg/TU.Berlin/events/

Public Lecture Series des Center for Metropolitan Studies
Im Rahmen dieser Vortragsreihe halten namhafte Stadtforscherinnen und Stadtforscher verschiedener Disziplinen aus dem In- und Ausland Fachvorträge.
•    24.10.: Mikkel Thelle (Aarhus University): Riots and the liberal city. Urban uproar as appropriation from 1900 onwards
Zeit: 14-tägig, dienstags, 18–20 Uhr. Ort: Center for Metropolitan Studies, Raum HBS 103, Hardenbergstr. 16–18. www.metropolitanstudies.de

Politiken der Zugehörigkeit II
Was haben so unterschiedliche soziale Felder wie Familie, wissenschaftliche Disziplinen oder Sorgearrangements gemeinsam? Sie alle organisieren Zugehörigkeit, definieren, wer dazu gehört und warum. Das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin setzt seine Ringvorlesung fort:
•    1.11.: Inka Greusing: „Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns.“ Symbolische Grenzziehungen im heteronormativen Feld der Ingenieurwissenschaften
Zeit: 18 Uhr. Ort: Marchstraße 23, Raum MAR 0.011, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?id=25262

Eisenbahnwesen-Seminar
Verschiedene Themen des Eisenbahn- und Verkehrswesens geben einen Einblick in aktuelle Arbeiten und Projekte, die Theorie und Praxis miteinander verbinden.
•    23.10.: Alexander Kaczmarek (DB AG): Himmelfahrtswochenende 2017 – Kirchentag, Reformationsjubiläum, Pokalfinale – eine Bewährungsprobe für die Deutsche Bahn
Zeit: 18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 1028, Straße des 17. Juni 135. www.ews.tu-berlin.de 

Sprachen der Quantifizierung. Zur Kolonial- und Technikgeschichte der Messung
Vermessungspraktiken sind Voraussetzung für jede technische Entwicklung. In der Vorlesung wird die Entstehung der metrischen Systeme entwickelt – von relationalen Maßen über die Etablierung des Meters in der Französischen Revolution bis hin zu den Standards des Internationalen Einheitensystems. Am Beispiel der Kolonie Deutsch-Neuguinea wird verdeutlicht, wie eng politische, bürokratische und wirtschaftliche Interessen an diesem vermeintlich technischen Prozess beteiligt sind. Zeit: donnerstags, 10–12 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 2032, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/?id=8389

Open Lab Day
Ein Blick hinter die Kulissen: Die Arbeitsgruppe MTI-engAge öffnet einmal im Monat ihre Labortüren und bietet Interessierten einen hautnahen Einblick in die aktuelle Roboter-Forschung. Zeit: jeden ersten Freitag im Monat, 10–12 Uhr. Ort: EN-Gebäude, Raum EN 268, Einsteinufer 17. www.mti-engage.tu-berlin.de/openlab 

Forschungskolloquium des Zentrums für Antisemitismusforschung
In dieser Reihe werden Ergebnisse laufender Forschungsprojekte vorgestellt. Berichtet wird aus den Arbeitsfeldern der historischen und aktuellen Antisemitismusforschung, der NS- und Holocaust-Forschung, der Rechtsextremismus-Forschung sowie anderer Forschungsfelder des ZfA.
•    25.10.: Christian Wiese: „Tragt ihn mit Stolz, den gelben Fleck.“ Robert Weltschs Deutung des Zionismus im Angesicht von Nationalsozialismus und Shoah
Zeit: 17.30 Uhr. Achtung, anderer Ort: Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg, Raum 101, Sophienstraße 22a, 10178 Berlin. www.tu-berlin.de/?id=120780 

Angebote für Studierende

2.11.: Informationsabend des Company Consulting Teams
Das Company Consulting Team (CCT) ist die studentische Unternehmensberatung an der TU Berlin. Am 2.11. lädt das Team Interessierte zu einer offenen Vereinssitzung ein. Zeit: 18.30 Uhr. Ort: Erweiterungsbau, Raum EB 222, Straße des 17. Juni 145. www.cct-ev.de, https://www.facebook.com/CompanyConsultingTeam/ 

8.11.: Studieren mit Kind – ein Balanceakt?
Wie bekomme ich Studium und Kind(er) unter einen Hut? Wie kann ich mein Studium jetzt finanzieren? Welche Betreuungsmöglichkeiten gibt es für mein Kind? Gibt es noch mehr Studierende mit Kind an meiner Fakultät? In dieser Veranstaltung der Allgemeinen Studienberatung gibt es Gelegenheit, andere Studierende mit Kind kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Kinder können gerne mitgebracht werden. Zeit: 10.30 Uhr. Ort: Erweiterungsbau, Raum EB 328, Straße des 17. Juni 145. www.tu-berlin.de/?id=133613 

Berlin Mathematical School (BMS) – Get Your Math PhD in Berlin
Die Berlin Mathematical School (BMS) ist eine gemeinsame Graduiertenschule der Berliner Universitäten FU, HU und TU. Sie bietet ein herausragendes Promotionsprogramm in englischer Sprache. Ein Mentoringprogramm, Sprachkurse und Soft-Skills-Seminare gehören ebenso dazu wie Sommer Schools und Elternunterstützung für Studierende mit Kind. Zulassung zur Phase I: möglich mit einem Bachelorabschluss. Zulassung zur Phase II: möglich mit einem Masterabschluss. Online-Bewerbung: www.math-berlin.de/application, http://www.math-berlin.de/images/guidelines/BMS_PhD_Application_Guidelines.pdf

Sprachen lernen
Von Arabisch bis Vietnamesisch: Auch im kommenden Wintersemester gibt es wieder ein vielfältiges Kursangebot an der Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin. In diesem Semester sind auch Bulgarisch und Indonesisch dabei! Die Anmeldung beginnt am 23.10.17. www.skb.tu-berlin.de 

Business Model Canvas

Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen: Das Centre for Entrepreneurship lädt zu seiner Vorlesungsreihe ein. Zentrales Element der Reihe ist die Arbeit mit dem Tool „Business Model Canvas“, das Start-ups und etablierten Unternehmen bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen hilft.
•    23.10.: Ideenwerkstatt
•    30.10.: Teambildung und Kommunikation im Team
•    6.11.: Business Model Canvas – Teil 1
Zeit: montags, 16.15–17.45 Uhr. Ort: Chemiegebäude, Raum C 264, Straße des 17. Juni 115. www.tu-berlin.de/?id=125318

Information Expert Passport
Die Bibliothek Wirtschaft & Management bietet verschiedene Schulungen für drei Fähigkeitsniveaus an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach Teilnahme einen Stempel in ihren ganz persönlichen „Information Expert Passport“. Auf Wunsch wird auch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.
•    23.10.+28.11.: Literatur effizient recherchieren
•    7.11.+5.12.: In Literaturdatenbanken recherchieren
•    14.11.+12.12.: Suchergebnisse bewerten
•    21.11.+19.12.: Literatur mit Citavi verarbeiten
Für Gruppen ab 6 Personen werden Schulungen auch in Englisch angeboten. Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=118963

pro∫cience-Weiterbildungsprogramm
Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin auch im Wintersemester wieder interessante Workshops an.
•    3.+10.11. LaTeX für Einsteigerinnen. Zeit: jeweils 10–14 Uhr
•    4.11.: Excel für Einsteigerinnen. Zeit: 12–16 Uhr
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568

Weltweit studieren
Wer sich für ein Auslandsstudium in Europa, Asien, Nord- oder Lateinamerika interessiert, ist bei den fakultäts- und länderspezifischen Informationsveranstaltungen des Referats Studierendenmobilität richtig. Alle Termine und weitere Informationen unter: www.tu-berlin.de/?id=188800 

Ula – der Umsonstladen an der TU Berlin

Verschenken und Finden: Noch benutzbare Dinge, die man nicht mehr braucht, haben Platz im Umsonstladen an der TU Berlin. Jeder kann Bücher, Geschirr, Kleidung und Kleinelektronik usw. vorbeibringen oder mitnehmen, was gefällt. Öffnungszeiten: Mo 17–19 Uhr, Di 17.30–20 Uhr, Do 15–18 Uhr. Ort: HFT-Gebäude, Räume FK 032 und 033, Einsteinufer 25. http://ula.blogsport.de/ 

Mitmachen beim 3d~repairCafé
Tüftlerinnen und Tüftler gesucht: Das bundesweit erste studentische „3d~Druck Do~It~Yourself Repair Café“ an der TU Berlin ist eine offene Mini-Werkstatt mit Café-Räumlichkeiten. Ort: Erweiterungsbau, Raum EB 018, Straße des 17. Juni 145.
3d-repaircafe.de/makerspace 

„kein Abseits! e.V.“ sucht Mentorinnen und Mentoren
Gutes tun: Der Verein „kein Abseits!“ unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche in Berlin-Reinickendorf. Für sein 1:1-Mentoring von engagierten Ehrenamtlichen und Grundschulkindern werden Mentorinnen und Mentoren gesucht. www.kein-abseits.de 

Weiterbildung und Karriere

25.10.: Angebote des Career Service kennen lernen
Was macht eigentlich der Career Service der TU Berlin? Gibt es Fördermöglichkeiten für mein Auslandspraktikum? Wie funktioniert das Deutschlandstipendium? Und welche Angebote gibt es, um schon während des Studiums Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen? Diese und weitere Fragen rund um die Angebote des Career Service werden in dieser Infoveranstaltung beantwortet. Zeit: 13–14 Uhr. Anmeldung: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/74 

26.10.: Interkulturelles Management – Führung in internationalen Teams
Führungskompetenz in internationalen Settings ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal in einer Bewerbung. Eine stetig wachsende Anzahl an international besetzten Projekten stellt auch wachsende Anforderungen an das Management. Diese Veranstaltung bietet einen Einstieg in das Thema und vermittelt eine erste Vorstellung davon, was beim Führen internationaler Teams anders sein kann und warum Vielfalt ein Pluspunkt ist. Man kann praxisorientierte Ansätze, Methoden und Verhaltensweisen kennenlernen, die den Handlungsspielraum in interkulturellen Situationen erweitern. Zeit: 9–17 Uhr. Anmeldung: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/75 

26.10.: Stipendium des Femtec-Careerbuilding-Programms – Infoveranstaltung
Du bist Studentin im Bereich Informatik, Elektrotechnik oder in einem weiteren technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang? Du strebst eine Top-Frauenkarriere im MINT-Bereich an? Dann bewerbe dich noch bis zum 5.11. für ein Stipendium im Careerbuilding-Programm der Femtec. 26.10.: Informationsveranstaltung für Studentinnen an der TU Berlin. Zeit: 17 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 7131. https://www.femtec.org/de/careerbuilding-programm 

8. Staffel Alumni-Mentoring-Programm: weil Erfolg kein Zufall ist
Wenn Studierende von Alumni bei Berufsorientierung und Karriereplanung unterstützt werden, ist der Erfolg vorprogrammiert. Wer im nächsten Jahr als Mentee dabei sein will, sollte sich jetzt schon einige Termine vormerken. Die fünf Info-Veranstaltungen am 19., 20., 23. und 25.10. sowie am 7.11. richten sich speziell an Studierende der höheren Semester. Es werden Konzept, Teilnahmebedingungen und Programmverlauf vorgestellt. http://www.career.tu-berlin.de/mentoring/ 

Workshop – Wirkungsvoll Präsentieren
Ob in Studium oder Beruf, die Bühnen-Performance bei einer Präsentation ist ein sehr wichtiger Teil und macht – ob es einem gefällt oder nicht – den größten Anteil daran aus, ob die Inhalte des Vortrages beim Publikum ankommen, oder eben nicht. In diesem Training wird vermittelt, wie man Aufmerksamkeit beim Zuhörer erreicht, seine Präsentation wirkungsvoll inszeniert und dennoch authentisch wirkt. Es stehen zwei Trainingstermine zur Auswahl. Zeit: 8. und 9.11., 9–17 Uhr. Ab sofort kann man sich dafür anmelden: https://www.careerevents.tu-berlin.de/de/events 

Studentische Projekte

Selbstorganisiert studieren
Im Wintersemester können Studierende aller Studiengänge wieder in selbstorganisierten Lehrveranstaltungen Themen rund um soziale und ökologische Nachhaltigkeit bearbeiten und dafür Leistungspunkte im Wahlbereich erwerben. Neu angeboten werden:
•    Campus in Transition
•    Leben im Gefängnis – Menschenrechte im Strafvollzug
•    Wahrheit und alternative Fakten
Auch die schon laufenden Projektwerkstätten und tu projects freuen sich über neue Mitglieder! Eine Liste aller angebotenen Projekte mit Kontaktmöglichkeiten gibt es hier: www.tu-berlin.de/?id=101577 Wer eine Projektidee hat und Unterstützung bei der Antragsformulierung braucht, kann sich an die Betreuungsstelle kubus wenden. Kontakt: anna.haas@tu-berlin.de. Achtung: Antragsschluss für neue Projekte im SS 2018 ist der 26.11. www.tu-berlin.de/?id=95810 

Kraft der grünen Stadt
Die Projektwerkstatt befasst sich interdisziplinär mit der Herstellung von erneuerbaren Energien in Verbindung mit Abfallstoffverwertung. Dabei werden Gewächshäuser als Schnittstellenelement benutzt. Es gibt 3 oder 6 LP. Kontakt: biohuelle@gmx.de. www.facebook.com/studivf/, www.tu-berlin.de/?id=163878

Kleine Erfinder
In der Projektwerkstatt werden Unterrichtskonzepte für Schülerexperimente im MINT-Bereich entwickelt, getestet und in Schulen erprobt. In diesem Semester soll ein Unterrichtskonzept entwickelt werden, das als Open Educational Resource auf dem Bildungsserver des Senats zur Verfügung gestellt werden wird. Es gibt 3 oder 6 LP. Kontakt: Kleineerfinder@gmail.com. Auftakttreffen ist am 23.10. um 14.15 Uhr. Ort: MAR-Gebäude, Raum MAR 2061, Marchstraße 23. www.tu-berlin.de/?id=170345 

25.10.: Earthship Projektwerkstatt – Kick-off
Diese Projektwerkstatt beschäftigt sich mit dem Earthship-Konzept und mit nachhaltigen Lebensräumen. Interessierte sind herzlich zur Kick-off-Veranstaltung eingeladen. Zeit: 12–14 Uhr. Ort: BH-Gebäude, Raum BH 811, Ernst-Reuter-Platz 1. Anmeldung: aldodistephan@gmail.com. www.tu-berlin.de/?id=169299, https://www.facebook.com/earthshipberlin/

28.10.: „Do It Yourself“ und „UniGardening“ Netzwerktreffen
„UniGardening ~ Urbanes Gärtnern an Unis“ und das „Do It Yourself & Mechatronics-Lab“ sind zwei studentische Projektwerkstätten an der TU-Berlin. Am 28.10. laden sie ein zum Austausch und zur Vernetzung. Zeit: ab 9.30 Uhr. Ort: Erweiterungsbau, Straße des 17. Juni 145. Informationen und Anmeldung: http://tatendrang.tu-berlin.de/wp/

Stellenangebot

Studentische Hilfskraft für das ZFL
Das Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZFL) sucht eine studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Frühe Schreibweisen der Shoah. Wissens- und Textpraktiken von jüdischen Überlebenden in Europa (1942–1965)“. Bewerbungsfrist: 20.10. http://www.zfl-berlin.org/meldungen-detail/items/stellenausschreibung-1-stelle-studentische-hilfskraft-im-dfg-projekt-fruehe-schreibweisen-der-shoah-wissens-und-textpraktiken-von-juedischen-ueberlebenden-in-europa-19421965.html

Wettbewerbe und Preise

Wettbewerb

Smart City Deployment am Berliner Ernst-Reuter-Platz
In dem Pilotprojekt „Smart City Berlin-Ernst-Reuter-Platz“ wird dieser mit Sensorik und kommunizierender Infrastruktur zur Erhebung anonymisierter Bewegungsdaten versorgt. Ein Ideenwettbewerb fordert Studentinnen und Studenten auf, mit den aus dem Projekt zur Verfügung stehenden Daten vom „Flow Monitoring“ und vom „Parking Space Monitoring“ aufbauende Applikationen zu entwickeln. Dafür wird ein Ideenwettbewerb mit einem Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro ausgelobt. 20.10., 14 Uhr: Informationsveranstaltung. Ort: Hauptgebäude, Raum H 0104, Straße des 17. Juni 135. https://www.loginberlin.de/35365-2/ 

Preise

Nachwuchspreis Deutsche Wasserwirtschaft
Der Nachwuchspreis des Fachmagazins „wwt wasserwirtschaft wassertechnik“ wird 2018 erstmals in Berlin vergeben. Prämiert werden Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen, die in herausragender Weise aktuelle Fragestellungen der Wasserwirtschaft thematisieren, außergewöhnliche (technische) Lösungen und Konzepte entwickelt haben und eine hohe Praxisrelevanz aufweisen. Die Preisgelder umfassen einen Gesamtwert von 4.500 Euro. Bewerbungsfrist: 31.12. www.wwt-online.de/nachwuchspreis

AIV-Schinkel-Wettbewerb 2018

Der Ideen- und Förderwettbewerb des Architekten- und Ingenieur-Vereins zu Berlin e.V. richtet sich an junge Leute aus den Fachsparten Architektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur, Verkehrsplanung und freie Kunst. Unter dem diesjährigen Motto „Stadtoase“ soll ein Leitbild für ein wegweisendes Stadtquartier entwickelt werden. Das Wettbewerbsgebiet befindet sich in Berlin rund um die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne im Süden des Spandauer Siedlungsgebiets in der Wilhelmstadt. Es werde Preise im Gesamtwert von 20 000 Euro vergeben. Anmeldeschluss ist am 8.1.2018. www.aiv-berlin.de/schinkel-wettbewerb/aufgabenstellung 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe