TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 56 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Newsletter für TU-Studierende Nr. 56

Donnerstag, 14. Januar 2010

+++ Veranstaltungen für Studierende +++

15.1.: Siegerfreude bei den Gewinnern der Mathe-Adventskalender

Jetzt stehen sie fest, die Gewinnerin und der Gewinner der beiden digitalen Adventskalender des DFG-Forschungszentrums MATHEON und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV). Wer an der feierlichen Preisübergabe am 15.1.2010 teilnehmen möchte, kann sich dafür anmelden unter oder . Informationen: www.mathekalender.de.

18.1.: Datenbanken der nächsten Generation - Bis 15.1. anmelden!

Zeigen Sie, wie viel „Grips“ Sie haben! Diskutieren und entwerfen Sie im Rahmen eines Fallbeispiels mit der Berliner wooga GmbH innovative Architekturansätze zu einem Online-Spiel für soziale Netzwerke mit Millionen von Spielern weltweit. Solche sogenannten „Social Games" wie zum Beispiel „Brain Buddies“ verbinden die zwei größten Internet-Trends derzeit: Online-Spiele und Soziale Netzwerke. Im Zentrum der wooga-Fallstudie: NoSQL-Datenbanken der nächsten Generation. Die „wooga – world of gaming GmbH“ entwickelt und vermarktet Spiele für soziale Netzwerke wie Facebook und StudiVZ. Die Veranstaltung, angeboten von der bonding-studenteninitiative e.V., findet statt am 18. Januar 2010, 14.00 bis 18.00 Uhr, Eintritt frei. Anmeldung bitte bis 15. Januar 2010 unter www.bonding.de/veranstaltung/DFC9566755883430C12576A5004A2D4E.

24.1.: Mathematiker empfehlen den Griff zur Fernbedienung

Mathe-Fans aufgepasst: Im diesem Januar stehen sonntags bei der Teleakademie des SWR-Fernsehens viele spannende Themen aus der Mathematik auf dem Programm. Wer Interesse hat, kann zum Beispiel am 24. Januar 2010 um 8.30 Uhr mit TU-Professor Dr. Günter M. Ziegler der Frage nachgehen: „Die Königin als Magd. Was ist Mathematik heute?“ Das gesamte Programm ist unter www.tele-akademie.de/02_aktuelles_programm.php nachzulesen. Die SWR-Teleakademie gilt als „Studium generale im Fernsehen für jedermann zu Grundfragen der Zeit“. Und wenn man mal etwas verpasst hat: Auf 3sat werden die Sendungen jeweils eine Woche später um 6.45 Uhr wiederholt.

27.1.: Ringvorlesung „Wahrnehmung, Interpretation und Funktion von Gerüchen“

Der Berliner Arbeitskreis für Kultursemiotik (BAKS) an der Arbeitsstelle für Semiotik & Structural Analysis of Cultural Systems (S.A.C.S.) der TU Berlin lädt zur Ringvorlesung „OLFAKTORIK: Wahrnehmung, Interpretation und Funktion von Gerüchen“ im Wintersemester 2009/2010 ein. Ort: Raum FR 3533, Franklinstraße 28-29. Zeit: mittwochs, 18.00 bis 20.00 Uhr. Thema der nächsten Veranstaltung am 27. Januar 2010: „Funktionen von Obstdüften“ mit Detlef Ulrich, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Quedlinburg. Informationen: www.semiotik.tu-berlin.de/fileadmin/fg150/BAKS_WS09-10_OLFAKTORIK.pdf

29.1.: "Zwischen Wüstensand und Energiemilliarden“ – Planspiel-Teilnehmer gesucht!

Die TU-Energieseminargruppe „DESERTEC“ hat sich detailliert mit der geplanten Stromerzeugung über solarthermische Kraftwerke im Nahen Osten und Nord Afrika beschäftigt (DESERTEC-Konzept). Ergebnis ist ein fiktives Planspiel, im Rahmen dessen sich 9 Parteien mit unterschiedlichen Interessen auf einer Konferenz begegnen. Hintergrund: Das DESERTEC-Konzept sieht vor, den erzeugten Strom nach Europa zu leiten, um dort bis zu 15 Prozent des Stromverbrauchs abzudecken, wobei Gewinne für europäische Konzerne sowie die Reduktion von CO2 erwartet werden. Schwerpunkt des Planspiels ist allerdings die Frage, welche Vorteile sich für die stromproduzierenden Länder ergeben werden. Wenn das Thema Ihr Interesse weckt und Sie zu spannenden und gern auch hitzigen Diskussionen beitragen möchten, dann sind Sie hier genau richtig! Teilnehmende werden auf ihre Rollen ausreichend vorbereitet. Planspiel: 29. Januar 2010, 10.00 bis 17.00 Uhr, Anmeldung:  bis 19. Januar 2010. www.energieseminar.de.

1.2.: Microsoft Uni Roadshow in Berlin

Am 1. Februar 2010 machen erneut Microsoft-Experten und ihre Servicepartner auf einer deutschlandweiten Uni-Roadshow in Berlin Station und informieren über den Einsatz effizienter Informationstechnologie in Forschung und Lehre. Auf dem Programm stehen Fokusthemen wie „Lehren und Lernen“, „erfolgreichen Vernetzung von Lerngemeinschaften“ und „Infrastrukturoptimierung“. Während sich Besucherinnen und Besucher am Vormittag rund um das Thema „Workflows an der Hochschule“ praxisnah informieren können, besteht nachmittags Gelegenheit, interessante Partnerlösungen kennen zu lernen. Zudem werden Rabatte für Studierende auf Produkte wie Windows 7 oder Office 2010 angeboten. Ort: TU Berlin, Ernst-Reuter-Platz 7, DAI Labor-Auditorium. Informationen und Anmeldung: http://msevents.microsoft.com/CUI/EventDetail.aspx?EventID=1032434124&Culture=de-DE

4.2.: „Mice, Men and Medicine“: Nobelpreisträger hält Queen’s Lecture

Die Erforschung embryonaler Stammzellen der Maus spielt eine wesentliche Rolle für das Verständnis des menschlichen Erbguts und für die regenerative Medizin. Sir Martin Evans, Professor für Genetik der Säugetiere an der Cardiff University und einer der drei Träger des Nobelpreises für Medizin 2007, wird auf der Grundlage seiner Forschungsarbeit im Bereich der Genetik und embryonalen Stammzellenforschung zeigen, welches Potential die Technik des Gene Targeting besitzt. Er hält in diesem Jahr die Queen´s Lecture an der TU Berlin zum Thema „Mice, Men and Medicine“. Zeit: 4. Februar 2010 um 17.00 Uhr, Ort: Audimax im TU-Hauptgebäude. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Alle Studierenden sind herzlich eingeladen. Informationen und Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=7121

30.1.: Für einen Tag nach Szczecin (Stettin)

Sie waren noch niemals in Szczecin bzw. Stettin? Dann kommen Sie doch mit auf die Tagesexkursion der TU-Sprach- und Kulturbörse (SKB) am 30. Januar 2010, 9.00 bis ca. 21.00 Uhr. Sie werden vieles über die deutsch-polnische Geschichte erfahren, denn ein Besuch des Stadthistorischen Museums steht auf dem Programm. Daneben können Sie sich die eindrucksvolle Stadt erwandern und an einer informativen Stadtführung teilnehmen. Zu den Kosten: Bahnfahrt und Eintritte belaufen sich auf insgesamt 14 €. Anmeldung ist noch möglich bis zum 28. Januar: Büro der SKB, Franklinstraße 28/29, Raum 1503, dienstags 15.00 bis 18.00 Uhr und donnerstags 10.00 bis 13.00 Uhr, Tel: 030/314-22730. Weitere Exkursionen: 12. bis 14. Februar: Sassnitz, Rügen und 13. März: Quedlinburg. Für weitere Fragen: www.skb.tu-berlin.de/deutsch/exkursion.html.

+++ Angebote für Studierende +++

Lust auf interkulturelle Projektarbeit?

Sie möchten neben Ihrem Studium kulturelle Veranstaltungen organisieren, Konversationsrunden leiten, Ihre Muttersprache unterrichten oder Werbung für die TU-Sprach- und Kulturbörse mitgestalten, aber vor allem mit netten Leuten aus aller Welt zusammen arbeiten? Dann bewerben Sie sich! Die Sprach- und Kulturbörse (SKB) ist ein studentisches Projekt der TU Berlin mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus mehr als 40 Ländern mit vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten. Zum Einstieg gehört ein einsemestriges Praktikum, in welchem Sie das Projekt in seinen verschiedenen Bereichen kennen lernen. Dieses beginnt stets zu Semesteranfang im April und im Oktober. DaF-Studierende der TU Berlin können ebenfalls das für ihr Studium obligatorische Praktikum bei der SKB absolvieren, jedoch ohne Anspruch auf spätere Mitarbeit. Informationen: www.skb.tu-berlin.de/deutsch/mitarbeit.html.

Kunstwerke für Mensen und Cafeterien gesucht!

Sie sind Künstlerin oder Künstler, Sie haben ein künstlerisches Hobby? Sie wollen Ihre Werke wie Zeichnungen, Bilder, Fotos, Plastiken auch einmal der Öffentlichkeit vorstellen? Kein Problem: Das Studentenwerk Berlin bietet dazu in seinen Mensen und Cafés vielfältige Möglichkeiten: Freie Wände, Flächen und künstlerisch ungenutzte Räumlichkeiten warten auf kreative Gestaltung und kunstvollen Einfallsreichtum. Sie möchten dabei sein? Dann melden Sie sich beim Studentenwerk Berlin unter www.studentenwerk-berlin.de/studentenwerk/news/713451.html.

+++ Berufsvorbereitung +++

27.1.: Erste „Nacht der Unternehmen“ - Kostenfrei potenzielle Arbeitgeber vor Ort kennen lernen

Am 27. Januar ist es soweit: die 1. „Nacht der Unternehmen“ geht an den Start! Die Initiative unter dem Motto „Berlin – Eine Stadt voll Energie“ bietet Ihnen als Studierende die einmalige Möglichkeit, ganz bequem interessante Unternehmen aus den Bereichen Energie, IT und Technologie als potenzielle Arbeitgeber kennen zu lernen. Kostenfrei werden Sie mit Bussen auf verschiedenen Routen direkt zu den Unternehmen gebracht und vor Ort Karrierechancen in Gesprächen mit den Verantwortlichen ausloten. Realisiert wird die Veranstaltung von der TEMA Technologie Marketing AG gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin und verschiedenen Kooperationsunternehmen sowie den Career Centern und Services der Berliner Hochschulen – auch der TU Berlin. Eine unverbindliche Anmeldung ist ab jetzt möglich unter: http://berlin.nachtderunternehmen.de/index.php?article_id=29.

PREPARE - Berufsvorbereitung mit bis zu 8 Credits

Sichern Sie sich die letzten Plätze: Nehmen Sie teil an intensiven Trainings und realen Unternehmensprojekten und erhalten Sie bis zu 8 Credits. Machen Sie sich fit für Ihren Berufseinstieg und lernen Sie Unternehmen „von Innen“ kennen. Dieses Mal sind zum Beispiel dabei: DB Schenker, GSW Immobilien GmbH, Hilti Deutschland GmbH und DeinDesign GmbH. Die Anmeldung für die Winter School 2010, die über den Career Service der TU Berlin läuft, ist noch bis zum 31. Januar 2010 möglich. Informationen und Anmeldung unter www.career.tu-berlin.de/prepare.

29.1.: Mit praxisnahem Softskilltraining „Besser im Team arbeiten“

Sie studieren Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und möchten Ihre Teamkompetenz stärker ausbauen? Auch mit wenig Theorie und dafür vielen praktischen Übungen können Sie lernen, als Team noch effektiver miteinander zu kommunizieren und erfolgreicher zu arbeiten. Interessiert? Dann nehmen Sie am 29. Januar 2010, 9.00 bis 17.00 Uhr, am Softskill-Training mit Continental „Besser im Team arbeiten“ der bonding-studenteninitiative e.V. teil. Aufgrund begrenzter Teilnehmerplätze ist eine Voranmeldung bis zum 20. Januar 2010 erbeten. Informationen sowie Hinweise zur Anmeldung: www.bonding.de/veranstaltung/C764978646B14BAEC12576A5004A031F.

+++ Informationen aus der TU Berlin +++

Jörg Steinbach wird neuer Präsident der TU Berlin

Die TU Berlin hat einen neuen Präsidenten gewählt. Der Prozesswissenschaftler TU-Professor Dr.-Ing. Jörg Steinbach wird ab 1. April 2010 das Amt übernehmen. Die Mitglieder des Erweiterten Akademischen Senats der TU Berlin hatten ihn in geheimer Wahl am 6. Januar 2010 mit 33 Ja-Stimmen gewählt. Jörg Steinbach folgt damit Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Kutzler, der nach zwei Amtsperioden aus Altersgründen aus dem Amt des Präsidenten ausscheidet. Ein ausführliches Interview aus der Hochschulzeitung „TU intern“ (Dezember-Ausgabe) finden Sie unter www.tu-berlin.de/?id=74260. Als 1. Vizepräsidentin – und damit Stellvertreterin des neuen Präsidenten – wählten die Gremienmitglieder die TU-Physikerin Prof. Dr. Ulrike Woggon. Sie bekam 39 Ja-Stimmen. Ihr Aufgabenbereich wird Forschung und Berufungen umfassen. Informationen: www.tu-berlin.de/?id=74260.

Kandidaten für weitere Vizepräsidentenämter nominiert

Die Mitglieder des Akademischen Senats haben in ihrer Sitzung am 13. Januar 2010 Prof. Dr. Wolfgang Huhnt für das Amt des 2. Vizepräsidenten und Dr. Gabriele Wendorf für das Amt der 3. Vizepräsidentin mit überzeugender Mehrheit nominiert. Sie wurden dem Gremium vom neu gewählten Präsidenten Prof. Dr. Jörg Steinbach vorgeschlagen. Prof. Dr. Wolfgang Huhnt soll den Bereich Studium und Lehre und Dr. Gabriele Wendorf die Bereiche Nachwuchsförderung, wissenschaftliche Weiterbildung, Lehrerbildung und Corporate Identity übernehmen. Als Termin für den ersten Wahlgang ist der 3. Februar 2010 angesetzt. Informationen: www.tu-berlin.de/?id=71438

Großer Erfolg für die TU Berlin im europäischen Exzellenzwettbewerb

Die TU Berlin ist gleich an zwei sogenannten Wissens- und Innovationsgemeinschaften („Knowledge and Innovation Communities" - KIC) beteiligt, die jetzt durch das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) mit jeweils mehr als 100 Millionen Euro zur Förderung ausgewählt wurden. Damit ist die TU Berlin eine der erfolgreichsten Universitäten bei diesem europäischen Wettbewerb. www.tu-berlin.de/?id=73700

Veränderte Öffnungszeiten des studentischen Koordinationsbüros

Das studentische Koordinationsbüro des Allgemeinen Studierendenausschusses AStA muss aufgrund vorübergehender personeller Einschränkungen seine Öffnungszeiten ändern. Bis auf Weiteres ist geöffnet: montags 11.00 bis 12.00 Uhr sowie 14.00 bis 16.30 Uhr, dienstags 10.00 bis 14.00 Uhr, mittwochs 9.30 bis 12.00 Uhr, donnerstags 10.00 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 16.00 Uhr und freitags 9.30 bis 13.00 Uhr. In diesen Zeiten hilft das Koordinationsbüro gern beim Kopieren und Binden von Skripten und stellt die International Student Identity Card (ISIC) aus. Außerdem können Zeugnisunterlagen, die für die Bewerbung oder Einschreibung an der TU Berlin erforderlich sind, bestätigt und TU-Zeugnisse und Leistungsscheine beglaubigt werden. www.tu-berlin.de/asv/menue/service/koordinationsbuero.

Land Berlin zahlt weniger Begrüßungsgeld

Das Land Berlin zahlt jedem Studierenden, der an einer Berliner Hochschule oder der Berufsakademie Berlin eingeschrieben ist und seinen Hauptwohnsitz hierfür nach Berlin verlegt hat, ein einmaliges Begrüßungsgeld. Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat im Dezember 2009 die Absenkung des Begrüßungsgeldes von 110 Euro auf nunmehr 100 Euro (ab dem 01.01.2010) beschlossen. Die Ausführungen zum Begrüßungsgeld, die Ihrer Rückmeldeaufforderung von der TU Berlin vom 15.12.2009 beigefügt waren, konnten auf Grund der Kurzfristigkeit des Beschlusses noch nicht geändert werden. Die Abteilung I – Studierendenservice der TU Berlin bittet um Ihr Verständnis.

Berliner Hochschulverträge unterzeichnet

Im Roten Rathaus unterschrieben am 6. Januar Wissenschaftssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner und die Leitungen der staatlichen Hochschulen in Berlin die Hochschulverträge für 2010 bis 2013. Unter anderem sollen 6000 neue Studienanfänger-Plätze in Berlin geschaffen werden. Hintergrund: In den Hochschulverträgen vereinbaren das Land Berlin und die einzelnen Hochschulen jeweils über einen mehrjährigen Zeitraum die Rahmenbedingungen für die Hochschulentwicklung und die Budgetzuweisungen. Details zur Vertragunterzeichnungen können unter www.berlin.de/landespressestelle/archiv/2010/01/06/151313/index.html nachgelesen werden.

My Future Career 2010 an der TU Berlin

Das Beratungsunternehmen Universum (Wirtschaftswoche Uni-Ranking) befragt zurzeit Studierende an deutschlandweit rund 100 Hochschulen, darunter auch die TU Berlin. Insgesamt werden bei der international größten Studentenstudie mehr als 300.000 Studierende in weltweit 24 Ländern befragt. Die Studie fokussiert auf Fragen zu den Karrierevorstellungen, Arbeitgeberorientierungen und zur Hochschulzufriedenheit der Studierenden. Die Ergebnisse werden wieder im Frühjahr in der Wirtschaftswoche sowie als Teil des Beilegers "Universum Top 100 – Karriere&Zukunft" in der Financial Times Deutschland veröffentlicht. Online-Fragebogen: http://universumsurvey.com/germany

+++ Familienfreundliche Angebote für Studierende +++

NEU: Mit dem Kind in die Bibliothek

Seit Kurzem steht TU-Studierenden ein neu eingerichteter Eltern-Kind-Raum in der 1. Etage der Universitätsbibliothek zur Verfügung. Zwei Arbeitsplätze mit WLAN-Anschluss wurden für die studierenden Eltern eingerichtet, während sich ihre Kinder in einer angenehmen Spielecke, ausgestattet mit Kinderstühlen und Tisch, mit Kinderbüchern und Spielzeug beschäftigen können. Zum Organisatorischen: Der Schlüssel ist am Informationszentrum in der 1. Etage erhältlich. Eine telefonische Voranmeldung im Informationszentrum ist möglich. Die Nutzung kann nur in eigener Regie und unter eigener Verantwortung und Haftung erfolgen. Ansprechpartnerinnen sind neben dem Informationszentrum (Tel.: 314-76101) die nebenberuflichen Frauenbeauftragten der Universitätsbibliothek (Tel.: 030-314-76015). Kontakt via E-Mail: oder .

7.-16.7.: Sommerferienbetreuung für Kinder von TU-Eltern

Die TU Berlin möchte TU-Studierende die Kinderbetreuung erleichtern: In den Sommerferien 2010 wird es in Kooperation mit dem Studentenwerk Berlin nun erstmalig ein Ferienbetreuungsangebot als Pilotprojekt für Kinder von Studierenden und Beschäftigten geben. Für zehn Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren wird eine Ferienbetreuung vom 7. bis 16. Juli 2010, jeweils von 8.30 bis 17.00 Uhr, in der Kita an der UdK/TU Berlin, Siegmunds Hof, mit eigenem Ferienprogramm angeboten. Die Betreuung erfolgt durch pädagogisch geschultes Personal. Die anfallenden Kosten beinhalten Verpflegung und Versicherung: 3 Tage/50,-€, 5 Tage/85,-€ und 8 Tage/130,-€. Interessierte können ihre Kinder über das Familienbüro der TU Berlin ab Mitte Januar 2010 anmelden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.tu-berlin.de/?id=71555

Babysitter-Suche leicht gemacht

Studierende Eltern können nun mit hilfreicher Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Kinderbetreuung rechnen: Das Studentenwerk baut im Rahmen ihrer Heinzelmännchen-Vermittlungsagentur derzeit einen Pool von geschulten Betreuungspersonen für Klein- und Schulkinder auf, die zudem über gute pädagogische Grunderfahrungen verfügen. Interessierte TU-Eltern können sich bei der Arbeitsvermittlung des Studentenwerkes unter dem Stichwort „TU Babysitterservice“ melden. Bei erfolgreicher Vermittlung fällt eine Gebühr in Höhe von 5,- € an. Weitere Informationen unter www.tu-berlin.de/?id=72091. Außerdem: Auch das TU-Familienbüro bietet Beratungen zu individuellen Kinderbetreuungslösungen und zu allen Fragen der Vereinbarkeit von Studium und Familie an: www.tu-berlin.de/familie.

+++ Veranstaltungen des Career Services der TU Berlin +++

18. Januar 2010
 
Bewerben in den USA - Bewerben und Arbeiten im Ausland
Veranstalter:
Career Service, HILTI
Anmeldung:
www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen
Ort:
Career Service, Raum ER - 382
Zeit:
10.00 bis 17.00 Uhr
20. Januar 2010 
 
Bewerben bei HILTI - Unternehmen vor Ort
Veranstalter:
Career Service
Anmeldung:
www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen
Zeit:
15.00 bis 17.00 Uhr
21. Januar 2010
 
PREPARE - Informationsveranstaltung
Veranstalter:
Career Service, PREPARE
Anmeldung:
www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen
Ort:
Career Service, Raum ER - 382
Zeit:
10.00 bis 11.00 Uhr
27. Januar 2010
 
ERASMUS Placement - Informationsveranstaltung
Veranstalter:
Career Service, ERASMUS
Anmeldung:
www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen
Ort:
Career Service, Raum ER - 382
Zeit:
13.00 bis 15.00 Uhr
28. Januar 2010
 
Networking - Soft Skill Trainings
Veranstalter:
www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen
Anmeldung:
Tel.: 030/314-79643, telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich
Ort:
Career Service, Raum ER - 382
Zeit:
9.00 bis 17.00 Uhr
Eigenbeitrag:
10 €

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe