TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 47 für TU-Studierende

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Newsletter für TU-Studierende Nr. 47

Freitag, 31. Juli 2009

+++ Informationen aus der TU Berlin +++

Regelung zur Einschreibung in zulassungsfreie Masterstudiengänge: Zunächst reicht eine Ersatz-Bescheinigung

Immatrikulationsanträge für zulassungsfreie Masterstudiengänge an der TU Berlin können noch bis zum 1. Oktober gestellt werden. Welche Masterstudiengänge der TU Berlin keiner Zulassungsbeschränkung unterliegen, ergibt sich aus dem veröffentlichten Studienangebot zum Wintersemester 2009/10 (unter www.tu-berlin.de Direktzugang 7519). Für den zeitnahen Übergang vom Bachelor- zum Masterstudium kann die Einschreibung auch ohne den endgültigen Nachweis über das abgeschlossene Bachelorstudium mit einer ersatzweisen Bescheinigung erfolgen. In dieser müssen mindestens
 
- 150 Leistungspunkte (ECTS) bei einer Regelstudienzeit von sechs Semestern,
- 180 Leistungspunkten bei einer Regelstudienzeit von sieben Semestern
oder
- 210 Leistungspunkten bei einer Regelstudienzeit von acht Semestern
 
sowie die Bestätigung der bis dahin erbrachten Prüfungen und Noten ausgewiesen sein. Bei lehramtsbezogenen Masterstudiengängen in den gemäß Lehrerbildungsgesetz des Landes Berlin erforderlichen Studienanteilen des Bachelorstudiums reichen mindestens 120 Leistungspunkte im Kernfach, Zweitfach und den Berufswissenschaften sowie die Anmeldung zur Bachelorarbeit. Die Ausgewählten werden unter Widerrufsvorbehalt für ein Semester immatrikuliert. Der erfolgreiche Abschluss des vorangegangenen Bachelorstudiums ist dann innerhalb der Rückmeldefrist zum zweiten Semester nachzuweisen.

Noch bis 7.8.: „Sommer am Ernst Reuter Platz“ – Klingelton in der TU-Mensa downloaden

„Lass mich dein Kommilitone sein“ und „Immatrikulier mich in dein Herz“ rappt Robin Haefs, Texter und Sänger von „Rapucation“ zu den Beats von Vincent Stein, der Musikwissenschaft an der TU Berlin studiert. Der Song „Sommer am Ernst-Reuter-Platz“ fängt die Campusatmosphäre an der TU Berlin ein. Wegen der großen Nachfrage steht der High-Tech-Würfel BOSCUBE, an dem der Klingelton zum Sommersong per Bluetooth heruntergeladen werden kann, noch bis zum 7. August in der TU-Mensa, Foyer, Hardenbergstraße 34. Die vollständige Version gibt es als Download unter: www.tu-berlin.de/?id=62985.

Bis 15.8.: Bewerbung für die Entrepreneurship Academy

Der Gründungsservice der TU Berlin führt vom 5. bis 9. Oktober 2009 eine Entrepreneurship Academy durch, an der 20 ausgewählte Gründerinnen und Gründer aus Berlin und Umgebung teilnehmen können. Das praxis- und handlungsorientierte Programm beinhaltet ein Planspiel zur Verhandlungsführung, Steuerrecht für Gründer/innen, ein Etiketten-Dinner für das Geschäftsessen und vieles mehr. Die Zielgruppe bilden Gründerinnen und Gründer vorwiegend aus dem technologieorientierten Bereich – auch Studierende mit Gründungskonzepten können sich bewerben. Bewerbungen werden noch bis zum 15. August 2009 entgegengenommen. Informationen: http://www.gruendung.tu-berlin.de/404.html

Bis 30.9.: Im Namen der Rose – Ausstellung von ausgewählten Rosentiteln in der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek an der Fasanenstraße präsentiert noch bis zum 30.9. in der 1. Etage einen Bücherbogen rund um das Thema Rose aus dem umfangreichen Bestand der Gartenbaubücherei, u. a. mit Literatur zu neuen und alten Rosensorten, Rosenzucht und -krankheiten, Pflege und Schneiden von Rosen, Kulturgeschichte, Gartengestaltung, Floristik und Verwendung von Rosen. Informationen: http://www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=1970#c9889

Tagesspiegel-Segelcup 2009: TU-Studentin gewinnt

Zum dritten Mal fand am 19. Juli der Tagesspiegel-Hochschulcup unter großer Beteiligung statt. Ausgangspunkt der Regatta war wie in den vergangenen Jahren das FU-Bootshaus. Den Sieg sicherten sich Annina und Jasper Wagner. Annina studiert Architektur an der TU Berlin und trainiert derzeit für die Olympischen Spiele in London 2012. Ihr Bruder Jasper studiert an der FU.

Ab 3.8.: Verkauf von Dubletten der Bereichsbibliothek Luft- und Raumfahrt

Ab 3. August werden in der Bereichsbibliothek Luft- und Raumfahrt ausgesonderte Bücher der Bibliothek (keine Exemplare der Lehrbuchsammlung) für 2 € pro Buch verkauft. Die Bibliothek befindet sich in der Marchstraße 12. Bis 10. Oktober hat sie Montag und Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Samstag ist geschlossen. Informationen: http://www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=87

Mamor, Stein und Eisen bricht, aber . . .

Nach dem Verlassen der TU Berlin Kontakt zu Uni-Mitstreitern zu halten oder die Alma Mater nicht aus den Augen zu verlieren, ist nicht immer leicht. Deshalb halten das nationale sowie das internationale TU-Alumniprogramm seit vielen Jahren interessante und hilfreiche Angebote bereit. Alle TUB-Alumni können sich über das Alumni-Internetportal anmelden und vernetzen. Viel Wissenswertes gibt es obendrein auch für jene, die sich auf die „Zeit danach“ einstimmen möchten. Mehr zur TU-Alumniwelt: www.alumni.tu-berlin.de

TUB-newsportal: Neuigkeiten aus der TU Berlin

Im Online-Newsportal der TU Berlin erfahren Sie regelmäßig Neues aus der Universität: Berichte, Pressemitteilungen und Fotos zu aktuellen Veranstaltungen auf dem Campus werden dort von der Onlineredaktion angeboten. Auch die Tauschbörse für alle TU-Mitglieder ist dort zu finden. TUB-newsportal: www.pressestelle.tu-berlin.de/newsportal

+++ Termine für TU-Studierende +++

Textlabor: Schreibworkshops für Studierende

Ab September finden in der vorlesungsfreien Zeit und ab Oktober im Wintersemester kostenlose Schreibworkshops zu Themen wie Gliederung einer Arbeit, wissenschaftlicher Stil oder Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten statt. Organisiert wird das Angebot von „Textlabor“, einem OWL-Projekt der TU Berlin. (Offensive Wissen durch Lernen). Im Zentrum dieser Workshops stehen die Arbeit an den eigenen Texten und der Austausch darüber mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Mitarbeiterinnen des Textlabors geben inhaltliche und methodische Impulse und stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beratend zur Seite. Informationen: www.tu-berlin.de/?id=36132

AssisThesis – Leitfaden zum wissenschaftlichen Schreiben erschienen

Der Leitfaden zum wissenschaftlichen Schreiben und zur Betreuung der wissenschaftlichen Arbeiten „AssisThesis „ ist erschienen und kann jetzt kostenfrei heruntergeladen werden. Er ist das Ergebnis des OWL-Projektes (Offensive Wissen durch Lernen) „Textlabor“ und enthält zahlreiche Tipps zur Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten. Die Ausgabe stellt eine Zusammenführung der Anforderungen an wissenschaftliche Arbeiten aus bisherigen Leitfäden der TU Berlin dar. Das „Textlabor“ wird initiiert vom Institut für Sprache und Kommunikation der Fakultät I Geisteswissenschaften und arbeitet zusammen mit der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS).
www.tu-berlin.de/?id=5761

Noch bis 9.8.: Anmeldung für Summer School PREPARE – Die Berufsvorbereitung mit bis zu 8 Credits

Sichern Sie sich einen der letzten Plätze für ein intensives Training mit realen Unternehmensprojekten, für das Sie bis zu 8 Credits erhalten. Machen Sie sich fit für Ihren Berufseinstieg und lernen Sie Unternehmen „von innen“ kennen – zum Beispiel: Biotronik GmbH & Co. KG, Hilti Deutschland GmbH, HOPPE Kunststoffspritzerei und Formenbau GmbH & Co. KG. Die Anmeldung für die Summer School 2009 ist nur noch bis zum 09.08.2009 möglich! Das Angebot wird durch den Career Service der TU Berlin organisiert. Informationen und Anmeldung unter: www.career.tu-berlin.de/prepare.

28.10: Vollversammlung zu Lehre und Studium an der Fakultät IV

Die Vollversammlung zu Lehre und Studium der Elektrotechnik und Informatik für das kommende Wintersemester wird am 28. Oktober 2009 von 14.00 bis 16.00 Uhr im Audimax der TU Berlin stattfinden. Hier werden die Studierenden über aktuelle Entwicklungen und Planungen der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik informiert. Außerdem bietet sich eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen, Kritik zu äußern oder Anregungen zu geben.

Bis 31.10.: Aktion „2 Semester ½ Miete“ – Günstiger Wohnraum für Studierende

Zwei Semester studieren, zur halben Miete wohnen – so lautet das Angebot der Berliner Wohnungsbaugesellschaft degewo. Rund 100 Wohnungen in verschiedenen Größen und Quartieren stehen für Studierende zur Verfügung. Die günstigen Studenten-Wohnungen befinden sich in fast allen Stadtteilen. Zur Auswahl stehen 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen, von 35 bis 112 m² und in der Preislage zwischen 205 und 495 Euro Gesamtmiete. Informationen: http://www.degewo.de/content/de/Mieten/_1-3-Junges-Wohnen/_1-3-1-Studenten_Azubis.html

+++ Rankings, Stipendien und Förderpreise +++

HochschulRanking 2010: CHE-Ranking-Befragung

Hochschulrankings spielen für Studienplatzbewerber eine immer wichtigere Rolle bei der Wahl der künftigen Hochschule. Nun stehen die Erhebungen für das wichtigste Hochschulranking in Deutschland an: Für das CHE-HochschulRanking 2010 werden wieder die geisteswissenschaftlichen Fächer, Erziehungswissenschaft und Psychologie sowie die Ingenieurwissenschaften untersucht. Zwischen August und Oktober starten die Erhebungen bei den Fachbereichen sowie die Befragungen der Studierenden, der Professorinnen und Professoren. Gegen Ende des Jahres werden die Datenerhebungen abgeschlossen sein, die neue Ausgabe des CHE-HochschulRankings wird dann im Frühjahr 2010 veröffentlicht werden. Informationen: www.che.de.

Bis 30.9.: Einreichung für EHI-Wissenschaftspreis Handel 2010

Um den Wissenstransfer zwischen Forschungseinrichtungen und dem Handel zu forcieren, lobt das EHI Retail Institute e.V. jährlich den EHI-Wissenschaftspreis Handel aus. Der mit 20 000 Euro dotierte Preis würdigt herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die innovative und neue Ideen aufgreifen und eine Übertragbarkeit auf den Handel erlauben. Die Einreichungsfrist endet am 30. September 2009. Informationen: www.ehi.org/gb/forschung/wissenschaftspreis.html

Bis 30.9.: Bewerbung um Wissenschaftspreis der Kooperationen

Die Akademische Partnerschaft/GS1 Germany verleiht 2010 erstmals einen Preis für akademische Arbeiten aus dem Bereich Kooperation. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert. Gewürdigt werden innovative Forschungs- und Lehrprojekte, die in Kooperation von Wissenschaft und Praxis der Prozess-Standardisierung und -Optimierung dienen. Projektbeschreibungen können bis zum 30. September 2009 eingereicht werden. Informationen: www.gs1-germany.de

Bis 10.10.: Zukunftspreis Kommunikation

Zum vierten Mal schreibt der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT) den „Zukunftspreis Kommunikation“ für Studierende aus. Prämiert wird das innovativste Konzept, die plausibelste Vision oder eine herausragende Analyse zukünftiger Kommunikationsformen. Die Form der Wettbewerbsbeiträge ist frei, zu gewinnen gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 7000 Euro. Einsendeschluss ist der 10. Oktober 2009. Informationen: www.zukunftspreis-kommunikation.de

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe