direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter für TU-Studierende Nr. 43

Freitag, 05. Juni 2009

+++ Termine aus der TU Berlin +++

Ringvorlesung: Wieso man in der Berliner Philharmonie überall gut hört

Wie große Beschallungsanlagen zur Informationsversorgung aufgebaut werden, zum Beispiel in der O2-Arena, oder wie die Sprachverständlichkeit in großen Auditorien wie der Berliner Philharmonie oder dem Potsdamer Hans-Otto-Theater garantiert werden kann und welche Fehler dabei vermieden werden müssen, das versucht die Ringvorlesung „Raumakustik“ zu klären, die bereits seit dem 30. April jeden Donnerstag um 12.15 Uhr an der TU Berlin stattfindet. Der Lehrstoff wird durch Besichtigungen einiger wichtiger Bauwerke wie zum Beispiel die Berliner Philharmonie, die O2-Arena und das Potsdamer Hans-Otto-Theater angereichert. Ort: TU Berlin, Einsteinufer 25, 10587 Berlin, Gebäude Technische Akustik, Hörsaal TA 201.

Ab 7.6.: Universitätsgottesdienste zum Thema „Reden zu Politik und Religion“

Auch in diesem Sommersemester finden wieder regelmäßig Universitätsgottesdienste in Charlottenburg statt. Dieses Mal konnten für das übergeordnete Thema „Reden zu Politik und Religion“ neben Professoren der Theologischen Fakultät namhafte Vertreter aus der praktischen Politik, der Politikwissenschaft und der Kirche gewonnen werden. Die nächsten zwei Gottesdienste finden statt am 7. Juni zum Thema „’Das Reich Gottes ist inwendig in Euch’ - Zum Politischen Problem religiöser Liberalität“ und am 14. Juni zum Thema „Wer von der Wohlfahrt lebt, ist ohne Furcht, aber auch ohne Hoffnung“. Zeit und Ort: Marienkirche am Alexanderplatz, 18.00 Uhr. Weiteres zu Themen, Terminen und Akteuren finden Sie unter www.religion-und-kultur.de.

Ab 15.6.: Online-Umfrage zum Medien- und Serviceangebot der Universitätsbibliothek

Ist das Dienstleistungsangebot der Universitätsbibliothek der TU Berlin auf die Bedürfnisse ihrer Benutzerinnen und Benutzer zugeschnitten? Wo gibt es eventuell Verbesserungsmöglichkeiten? Diesen Fragestellungen geht eine Umfrage nach, die in Kooperation mit dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt wird. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer. Die Ergebnisse der Umfrage werden für die Verbesserung und Weiterentwicklung der Bibliotheksangebote herangezogen. Vom 15. Juni bis 15. Juli 2009 kann die Online-Umfrage über die Internetseite www.ub.tu-berlin.de aufgerufen werden.

19.6.: Zwei Absolventenfeiern an der TU Berlin

Gleich zwei Absolventenverabschiedungen gibt es im Juni an der TU Berlin. Am 19. Juni 2009 werden die Absolventinnen und Absolventen des Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen um 16 Uhr im Lichthof des TU-Hauptgebäudes verabschiedet. Wer nach dem offiziellen Abschied noch weiter feiern möchte, hat auf einer Party Gelegenheit dazu. Ab 19.30 Uhr veranstaltet die AG-Wi-Ing am Salzufer 20 (10587 Berlin) eine Wi-Ing-Alumni-Feier. Eingeladen sind nicht nur die frisch Absolvierten, auch Alumni und Familienangehörige können mitfeiern. Karten und Informationen: www.amiando.com/wab-av_09.html

22.6.: CKI-Fachkonferenz ENERGY OF THE FUTURE

Das Siemens Center of Knowledge Interchange CKI der TU Berlin lädt zur Teilnahme an der Fachkonferenz ENERGY OF THE FUTURE am 22. Juni von 9.00 bis 17.30 Uhr in den Konrad-Mellerowicz-Hörsaal (H 1058) und Lichthof (1.OG Altbau) der TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, ein. Auf der Tagung sprechen auch TU-Präsident Prof. Dr. Kurt Kutzler und der Leiter des Innovationszentrums Energie, Prof. Dr. Frank Behrendt. Hochrangige Referenten der Siemens AG (u. a. Dr. Hiesinger, CEO Sector Industry und Dr. Weinhold, CTO Sector Energy) und der TU Berlin werden aktuelle Fragestellungen und Lösungsansätze vorstellen. Im Anschluss können max. 120 Teilnehmer an einer exklusiven Führung im Gasturbinenwerk der Siemens AG teilnehmen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, für Verpflegung wird gesorgt. Ihre Anmeldung ist bis zum 8. Juni auf www.cki.tu-berlin.de möglich. Dort finden Sie auch das ausführliche Veranstaltungsprogramm.

22.6.: Die Zukunft der Software

Wie sieht die künftige Software-Strategie von Microsoft aus und wie äußern sich Wissenschaftler zum Thema Cloud Computing? Fragen wie diese erörtert die TU Berlin mit der amerikanischen Softwarefirma Microsoft und dem Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg auf der Informationsveranstaltung „Zukunft der Software". Die Veranstaltung findet am 22. Juni 2009 von 17.30 bis ca. 21.00 Uhr an der TU Berlin, Raum H 0110, Hauptgebäude, statt und ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Um eine vorherige Anmeldung bis 17. Juni 2009 an    oder per Fax an 030/2125-2120 wird gebeten. Weitere Informationen unter www.gruendung.tu-berlin.de/415.html.

26.6.: "Bildungsgrenzen überschreiten" – Fest des Instituts für Erziehungswissenschaften an der TU Berlin

Am 26. Juni veranstaltet das TU-Institut für Erziehungswissenschaften das Institutsfest "Bildungsgrenzen überschreiten" mit den Antrittsvorlesungen von Prof. Dr. Angela Ittel und Prof. Dr. Kirsten Lehmkuhl, weiteren Gastvorträgen und Kammermusik. Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Architekturgebäude, Foyer und Hörsaal A 053, Zeit: 26. Juni 2009, 17.00 bis 20.00 Uhr. Anmeldung: 16. Juni 2009 bei Gisela Markstein, Tel.: 030/314-73524, Fax: -73223, E-Mail: , Internet: Webseite des Instituts für Erziehungswissenschaften finden Sie unter www2.tu-berlin.de/fak1/.

Ab 1.7.: Wohnheimplätze im Studentenwohnheim Hardenbergstraße frei!

Suchen Sie sich Ihren passenden, modernen Wohnheimplatz – im Einzelapartment, in einer Wohnung, allein oder mit Freunden. Das Studentenwohnheim Hardenbergstraße wurde von Januar 2008 bis Juni 2009 grundlegend saniert und modernisiert, so dass ab dem 1. Juli 2009 die 46 möblierten Apartments nun wieder zur Vermietung an Studierende der Berliner Hochschulen zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden wohnheiminteressierte Studierende unter www.studentenwerk-berlin.de/wohnen.

6.7.: „Die aktuelle Wirtschaftskrise – neue Chancen für mehr GenderDiversity?“

Inwieweit bietet die gegenwärtige Wirtschaftskrise Anlass und Möglichkeiten, sich für mehr GenderDiversity einzusetzen? Wie können Geschlechterhierarchien abgebaut und homogene Rekrutierungsmuster aufgebrochen werden? Mit Fragen wie diesen setzt sich am 6. Juli 2009 um 18.30 Uhr eine Dialogveranstaltung aus der Reihe „Abende der VII“ an der TU Berlin auseinander, die von Prof. Dr. Claudia Neusüß, TU-Gastprofessorin GenderDiversity in Wirtschaft und Management, in Zusammenarbeit mit der AG Frauenförderplan und dem Fachschaftsteam der Fakultät VII Wirtschaft und Management, veranstaltet wird. Teilnehmen werden unter anderem Prof. Dr. Ensthaler, Dekan Fakultät VII, TU Berlin, Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Lehrstuhl für Technologie- und  Innovationsmanagement an der TU Berlin sowie Anke Domscheit, IT Managerin, Mitglied EWMD. Der Ort wird noch bekannt gegeben. Kontakt: Prof. Dr. Claudia Neusüß, .

6.-10.7.: Wahl zum Personalrat der studentischen Beschäftigten / Wahlhelfer unter den studentischen Beschäftigten gesucht!

Im Anschluss an die Wahlen zum Studierendenparlament findet auch dieses Jahr wieder die Wahl zum Personalrat der studentischen Beschäftigten statt. In der Woche vom 6. bis 10. Juli sind von den zweitausend studentischen Beschäftigten fünfzehn Personalräte zu wählen, die in der Amtsperiode Oktober 2009 bis September 2010 ihre Arbeitnehmerinteressen vertreten werden. Die Wahllokale sind täglich von 10 bis 14 Uhr geöffnet, eine Liste der Wahlorte befindet sich auf den Internetseiten des Personalrats unter www.tu-berlin.de/prsb/menue/personalrat_der_studentischen_beschaeftigten/
personalratswahl/20092010/
. Insbesondere für studentische Beschäftigte: Es werden noch Wahlhelfer gesucht - für die geleistete Wahlhilfe gibt es Dienstbefreiung bzw. Arbeitszeitausgleich. Interessierte können sich im Büro des Personalrats der studentischen Beschäftigten, Raum H 1501 im TU-Hauptgebäude oder unter melden.

10.6.: 4. Informationstag Unternehmen gründen

Am 10. Juni 2009 findet ab 13.00 Uhr in der Gründungswerkstatt der TU Berlin der 4. Informationstag „Unternehmen gründen" statt. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Kreativität. Prof. Ulrich Weinberg, Leiter des Hasso Plattner Instituts - School of Design Thinking, wird zunächst das Konzept der „D-School" vorstellen. Anschließend wird ein Workshop zum Thema Design Thinking veranstaltet und begleitend eine individuelle Gründungsberatung angeboten. Für den nötigen Praxisbezug sorgt der geplante Vortrag von Dr. Jürgensohn, der sein Unternehmen Human Factor Consults vorstellen wird. Das gesamte Programm sowie weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.gruendung.tu-berlin.de/397.

+++ Lange Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin +++

13.6.: Spannendes zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin – Sonderverkauf von Tickets zum ermäßigten Preis

Dieses Jahr können sich Wissenschaftsinteressierte am 13. Juni zur Langen Nacht der Wissenschaften erneut auf ein vielfältiges TU-Programm freuen

Fantastische Klangwelten in 3-D – Berliner Philharmoniker live hören

13. Juni 2009, 20.00 bis 21.00 Uhr
Live-Übertragung aus der Berliner Philharmonie: Daniel Barenboim dirigiert „Don Juan“ von Richard Strauss. Konzertausschnitte werden in den TU-Hörsaal H 104 mit 2700 Lautsprechern übertragen. Vortrag von Christoph Franke: Die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker, Berlin Phil Media - Ferngesteuerte Kameras und zahlreiche Mikrofone senden Bild und Ton auf HD-Niveau in alle Welt – neue Maßstäbe in der audiovisuellen Übertragung von Musik im Netz.
TU Berlin, Haus der Ideen, TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135. 10623 Berlin, Institut für Kommunikation und Sprache

Erster Sommernachtssalon – Literatur, Musik und Führungen

13. Juni 2009, 17.30 bis 0.00 Uhr
Islamische Gärten, französische Malerei und preußischer Adel – der 1. Sommernachtssalon der TU Berlin bietet mit zahlreichen Vorträgen zu Literatur, Malerei und Gartenbaukunst die Möglichkeit, das Wissen über die schönen Künste aufzufrischen und zu erweitern. Die anschließenden Führungen durch verschiedene Bereiche der Universitätsbibliothek vertiefen das Gehörte.
TU Berlin, Universitätsbibliothek, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin, Referat für Presse und Information, Universitätsbibliothek der TU Berlin und der UdK Berlin

Große Wissenschaftsshow im Audimax: Science Comedy, Bionik und Mondforschung

13. Juni 2009, 20.00 bis 23.15 Uhr
Sascha Hingst, Moderator der rbb-Abendschau, stellt den Besuchern spannende Forschungsprojekte aus der TU Berlin vor. Dazu gehören Bionik, Mondforschung, Klimawandel und Datensicherheit. Außerdem erleben Sie Science Comedy und die Uraufführung des Campussongs von Rapucation.
TU Berlin, Haus der Ideen, TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135. 10623 Berlin, Referat für Presse und Information

Kosmische Strahlung – Gefahr aus dem Weltall?

13. Juni 2009, Zeit: 20.00 Uhr, Dauer: 45 Min.
Unter „kosmischer Strahlung“ versteht man geladene Teilchen höchster Energien sowie extraterrestrische Röntgen- und Gammastrahlung. Nach einer historischen Einführung werden die möglichen Quellen im Kosmos vorgestellt und die damit verbundenen Phänomene diskutiert. Hier erhalten Sie einen Einblick in eines der aktuellsten Forschungsgebiete.
TU Berlin, Haus der Physik, Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, Raum: EW 201, Zentrum für Astronomie und Astrophysik, Hardenbergstraße 36, 10623 Berlin

3-D: Computerspiele beflügeln die Mathematik

13. Juni 2009, 18.00 und 22.00 Uhr, Dauer: jeweils ca. 45 Min.
Stellen Sie sich vor: Mit Computerspielen betreiben Mathematiker ernsthafte Forschung. Lassen auch Sie sich von unseren 3-D-Stereo-Projektionen und den Grafik-Engines einfangen und erkunden Sie mehrere virtuelle Landschaften mit mathematischen Flächen auf eigene Faust wie in einem Computerspiel!
TU Berlin, Haus der Mathematik, Hörsaal MA 005, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Institut für Mathematik

Ein chemisches Spektakel mit Heiratsvermittlern und Alchemisten

13. Juni 2009, 17.00 bis 1.00 Uhr, Turnus: stündlich
Mitglieder von UniCat, dem einzigen Berliner naturwissenschaftlichen Exzellenzcluster, geben mit spannenden multimedialen Vorträgen und faszinierenden Experimenten unterhaltsame Einblicke in die bunte und vielfältige Welt der Chemie und Katalyse. Unterstützt werden sie dabei von der Chemie-Laborantenausbildung und vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium.
TU Berlin, Haus der Chemie, Räume C 130, C 243, Straße des 17. Juni 115, 10623 Berlin, Institut für Chemie

Die Berliner Feuerwehr im Einsatz – Crash-Test

13. Juni 2009, 17.00–1.00 Uhr, Crash-Test um 20.00 Uhr
Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Beim Einsatz der Feuerwehr nach einem Verkehrsunfall behindern Neugierige jedoch die Arbeit. Anders während der Langen Nacht, da ist Zuschauen ausdrücklich erwünscht, wenn die Berliner Feuerwehr demonstriert, wie ein Opfer aus einem Autowrack geborgen wird. Nach dem Crashtest wird die Berliner Feuerwehr den Dummy aus dem beschädigten Wagen bergen.
TU Berlin, Haus der Kfz-Technik, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr

Hinweis: Die Programmpunkte sind Teil des Angebots der Technischen Universität Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften am 13. Juni 2009. Die Tickets kosten im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Karten bei allen Fahrscheinverkaufsstellen der S-Bahn.
Weitere Informationen zum Programm der TU Berlin: http://lndw.tu-berlin.de/
Das Gesamtangebot in Berlin und Potsdam: www.langenachtderwissenschaften.de

8.-12.6.: SONDERVERKAUF von verbilligten Tickets

Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Angehörigen und Alumni können in der Woche vor der Veranstaltung für sich, ihre Familien und Freunde ausschließlich ermäßigte Einzeltickets für 6,- Euro erwerben. Die Tickets sind im TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Foyer, neben dem Hauptpförtner, erhältlich. Zeiten: Montag, 8. Juni bis Donnerstag, 11. Juni von 11.00 bis 13.00 Uhr und Freitag, 12. Juni von 15.00 bis 18.00 Uhr.

+++ Workshops für TU-Studierende +++

PREPARE - Die Berufsvorbereitung mit bis zu 8 Credit Points – Jetzt anmelden!

Nehmen Sie teil an intensiven berufsvorbereitenden Trainings und herausfordernden Unternehmensprojekten und erhalten Sie bis zu 8 Credits. Machen Sie sich fit für Ihren Berufseinstieg und lernen Sie Unternehmen „von innen" kennen - diesmal unter anderem mit dabei: Biotronik GmbH & Co. KG – ein führendes europäisches Unternehmen der Medizintechnik. Die Anmeldung für die Summer School 2009 ist ab sofort möglich! Infos und Online-Anmeldung unter www.career.tu-berlin.de/prepare.

Ab. 8.6.: Qualifiziert in die Gründung mit HUMAN VENTURE Workshops

Ab sofort können sich Gründungsinteressierte beim Gründungsservice für Workshops und Seminare anmelden, in denen unternehmerische Schlüsselkompetenzen gezielt vermittelt werden. In Kleingruppen-Workshops lernen Sie beispielsweise Tricks und Kniffe für die sichere Verhandlungsführung, während Sie sich beim Seminar „Corporate Design" relevantes Wissen für die Erstellung Ihres geschäftlichen Auftritts aneignen können. Auch Networking steht auf dem Programm: Erweitern Sie mit HUMAN VENTURE Ihr Netzwerk bei Vorträgen erfolgreicher TU-Gründerinnen und -Gründer. Die nächsten Termine für Stressmanagement und Verhandlungsführung sind am 8. und 12. Juni und für Corporate Design am 15. und 19. Juni. Weitere Informationen sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter www.gruendung.tu-berlin.de/190.

26.6.: Präsentationstechniken erfolgreich anwenden!

Was gilt es zu beachten, wenn Sie Ihre Arbeitsergebnisse Kommilitonen und Dozenten vortragen wollen oder – später im Berufsleben – wenn Sie eine anspruchsvolle Zuhörerschaft von Ihren Konzepten überzeugen möchten? Wie Sie Ihre Vorträge und Präsentationen erfolgreich gestalten, das können Sie in einem TU-Workshop am 26. Juni 2009, von 9 bis 17 Uhr (s.t), lernen, den die TU-Studienberatung in Zusammenarbeit mit dem Hochschulteam der Agentur für Arbeit Berlin Nord, anbietet. Ihr Trainer ist Personalberater Joachim Apel. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung vom 2. bis 19. Juni 2009 gebeten: . Ort der Veranstaltung ist Raum ER 392 im Physik-Altbau der TU Berlin. Mehr unter www.studienberatung.tu-berlin.de.

24.9.: Info-Veranstaltung zum Studiengang „Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft“

Der Studiengang „Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft“ (NidI) der TU Berlin kombiniert Grundlagen der Mathematik, Physik und Informatik mit modernen Medien und lässt sich außerdem durch Module der Chemie, Biologie und anderer Fachgebiete ergänzen und ist in dieser Form deutschlandweit einzigartig. Wer sich über Inhalte, Möglichkeiten und Anforderungen dieses Studiums informieren möchte, hat dazu am 24. August 2009 um 13 Uhr an der TU Berlin Gelegenheit. Der Raum wird noch bekannt gegeben. Informationen: www.galilea.tu-berlin.de

+++ Neue Job- und Praktikumsangebote für TU-Studierende +++

Werden Sie „Science Guide“ im Berliner Science Center Medizintechnik

Für die Gästebetreuung ihres neuen Berliner Science Center Medizintechnik sucht die Otto Bock HealthCare, Weltmarktführer im Bereich Prothetik, ab sofort Studierende, die als Science Guides Installationen und Technologien vor Ort leidenschaftlich und kompetent vermitteln können. Die Aufgabe umfasst 10 bis 20 Stunden pro Woche und richtet sich an Studentinnen und Studenten, die idealerweise bereits das Vordiplom in Medizin, Biologie oder (Bio-) Medizintechnik absolviert haben und über sehr gute Englischkenntnisse verfügen. Kontakt: Otto Bock HealthCare GmbH, z. Hd. Frau Christin Gunkel, Max-Näder-Straße 15, 37115 Duderstadt, E-Mail: . Zu allen Themen erhalten Science Guides vorab eine umfassende Schulung. Weitere Informationen: www.ottobock.de und www.sciencecenter-medizintechnik.de.

Studentische Mitarbeit zur Betreuung ausländischer Delegationen gesucht

Das TU-Referat Außenbeziehungen bietet vom 1. August bis mindestens zum 31. Dezember (Verlängerung vorgesehen) eine studentische Mitarbeit von 40 Stunden pro Monat bei der Betreuung von ausländischen Delegationen an. Zum Tätigkeitsfeld gehören ebenso Aufbau und Pflege von Datenbanken sowie die unterstützende Organisation protokollarischer TU-Veranstaltungen. Interessierte Studierende, die sehr gut Deutsch sprechen, über gute Computer- und Englischkenntnisse verfügen und außerdem Organisationstalent besitzen, können sich bis zum 22. Juni 2009 bewerben. Bewerbungen können gerichtet werden an: TU Berlin, Außenbeziehungen, z. H. Frau Skurski (ABZ 2), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, E-Mail: , Tel.: 314-25865.

Faszination Motorsport an der TU Berlin - FaSTTUBe sucht neue Mitglieder!

Für die kommende Saison sucht das für die Entwicklung erfolgreicher Rennwagen bekannte FaSTTUBe-Motorsportteam der TU Berlin noch Unterstützung! Dabei sind nicht nur Studierende der technischen Fachrichtungen wie Maschinenbau und Fahrzeugtechnik angesprochen, sondern auch die kaufmännischer Studiengänge zur Marketing-Unterstützung. Während einer kurzen Probezeit kommt es vor allem auf Teamfähigkeit, persönliches Engagement und Verantwortungsbewusstsein an. Die Mitwirkung kann zum Teil als Praktikum angerechnet werden. Bei Interesse können Team-Mitglieder ihre Studien- bzw. Diplomarbeit zu einem interessanten Rennsportthema verfassen. FaSTTUBe ist ein interdisziplinäres Team junger Studierenden, das an der TU Berlin im Rahmen eines Konstruktionswettbewerbes der Society of Automotive Engineering einen Rennwagen entwirft und Rennen fährt. Informationen: www.fasttube.de/join/.

Praktika finden & anbieten über das neue ISR-Internetportal forumPRAKTIKUM

Mit dem Internetportal forumPRAKTIKUM des TU-Instituts für Stadt- und Regionalplanung steht ab sofort ein Online-Angebot bereit, das nicht nur ISR-Studierende bei der Praktikasuche unterstützt, sondern auch Anbietern die Kontaktaufnahme mit geeigneten Studierenden erleichtert. Um die Portal-Datenbank aktuell zu halten, können Angebote selbstständig online veröffentlicht werden. Für Studierende besonders interessant: Die Plattform umfasst auch Pratikumsberichte, die innerhalb des TU-Netzwerkes, vom CiP-Pool aus oder vom W-LAN-Netz des ISR, einsehbar sind. Wer stets auf dem Laufenden bleiben möchte, kann zudem den RSS-Feed nutzen. Und natürlich bietet das Portal des ISR auch viele weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema Praktikum an: www.isr.tu-berlin.de/forumpraktikum/.

+++ Tipps, Messen, Preise und Ausschreibungen +++

Bis 31.7.: Ideenwettbewerb „GENERATION-D. Ideen für Deutschland. Gemeinsam Anpacken“

Deutschland steckt in einer der schwersten Wirtschaftskrisen seit Jahrzehnten. Jetzt sind Geschäftsideen gefragt, die nachhaltig Erfolg haben und sich dabei an ethischen Prinzipien orientieren. Genau hier setzt der Ideenwettbewerb  „GENERATION-D. Ideen für Deutschland. Gemeinsam Anpacken“ an. Gesucht werden Ihre kreativen Geschäftsideen und mutigen Initiativen. Deshalb: Alle Teilnehmerteams werden von Anfang an bei der Suche nach Mentoren unterstützt. Jeder Studierende kann im Team von mindestens drei Studierenden mit anpacken – es winkt ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2009. Wettbewerb-Initiatoren sind die Bayerische EliteAkademie, die Allianz SE, die Süddeutsche Zeitung und die Stiftung Marktwirtschaft. Mehr unter www.gemeinsam-anpacken.de.

ART OF ENGINEERING 2010: DER INTERDISZIPLINÄRE KUNSTWETTBEWERB

Herausragende Kunst buchstabiert man alle zwei Jahre so: ART OF ENGINEERING. Mit diesem interdisziplinären Wettbewerb inszeniert FERCHAU den kreativen Brückenschlag zwischen zwei Welten, die mehr verbindet als trennt: Technik und Kunst. Nach der glanzvollen Premiere 2008, begleitet von einem großen Medienecho, regt FERCHAU jetzt erneut Künstler, Ingenieure und Techniker zu Arbeiten im Spannungsfeld Technik und Kunst an. Das Thema heißt dieses Mal „IT“ und eröffnet wieder ein breites Spektrum für spannende Umsetzungen – technisch wie künstlerisch. Angesprochen sind Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Professionals aus den Bereichen Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Informatik mit künstlerischer Affinität, aber auch Künstlerinnen und Künstler, deren Werke einen technischen Bezug aufweisen. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Alle Details zu ART OF ENGINEERING, zur Teilnahme und zu den Timings finden Sie ab dem 1. Juni 2009 unter www.ferchau.de/go/aoe.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Hier geht es zum

Kontakt

Schreiben Sie Ihre
Anregungen an die
TUB-Onlineredaktion