direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter für TU-Studierende Nr. 38

Donnerstag, 26. Februar 2009

+++ Termine und Meldungen aus der TU Berlin +++

13.3.: Exzellente Lehre für die Studierenden der TU Berlin – Infotag

Die TU Berlin wird sich am bundesweiten Wettbewerb um das Prädikat „Exzellente Lehre“ beteiligen. In diesem Wettbewerb stehen die Studierenden und die Bedingungen guten Studierens im Mittelpunkt. Der Erste Vizepräsident wird das Konzept der TU Berlin vorstellen und möchte Ihre Ideen kennen lernen. Der Preis ist mit 1 Million Euro dotiert. Die TU Berlin sollte also ihren Hut in den Ring werfen. Deshalb: Kommt! Redet mit! Gestaltet mit! Wann und wo? Freitag, dem 13. März 2009, von 10.00 – 17.00 Uhr, im Hörsaal H 1012 (Hauptgebäude). Weitere Information und Feedback-Möglichkeit unter:
www.tu-berlin.de/?id=54042

27.-28.2.: Gesundheit als Beruf – TU Berlin stellt Studiengänge vor

Die TU Berlin und ihr Innovationszentrum „Gesundheit und Ernährung“ präsentieren auf der 2. Messe der Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg die gesundheitsbezogenen Studiengänge der TU Berlin. Sechs Bachelor- und Masterstudiengänge wie „Biomedizinische Technik“ oder „Lebensmitteltechnologie“ werden vorgestellt. Weitere befinden sich in der Planung. Mit ihnen wird die Lücke zwischen den herkömmlichen Tätigkeitsfeldern in der Gesundheitsversorgung und den Ingenieurwissenschaften geschlossen. Neben den medizinischen und technischen Grundlagen wird in Prävention und Versorgung praktisch anwendbares Wissen vermittelt. Die Messe findet am 27. und 28.2. in der Berliner Urania von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Ab 18.4.: Nach der Krise neu durchstarten

Wer nach oder auch während einer persönlichen Krise praktische Unterstützung zur Bewältigung von Studienanforderungen, Beratung und Begleitung zur Semesterplanung und Anregungen zur Gestaltung des Studienalltags sucht, kann auch auf professionelle Hilfe aus der TU Berlin zurückgreifen. Diese ist speziell auf Studierende zugeschnitten, die nach schwerer psychischer Krise oder nach einer stationären oder teilstationären Behandlung ihr Studium wieder aufnehmen möchten. Gesprächszeiten sind jeweils mittwochs vom 8.4. bis 1.7., 14.00 bis 15.30 Uhr. Bitte persönlich anmelden: Di., 16.00 bis 17.00 Uhr, Raum H 61 (Hauptgebäude). Kontakte: Ulrike Meibohm und Brigitte Lengert.

Bis 11.4.: Für Schnäppchenjäger: Günstige Frühlingspreise für Kopien!

Der Kopierdienstleister der Universitätsbibliothek, die Firma alpha, bietet in einer "Frühlingsaktion" besonders günstige Preise an. Die Aktion läuft bis 11. April 2009. Eine Kombination mit anderen Angeboten ist leider nicht möglich. Schnäppchenjäger kommen auf ihre Kosten unter www.ub.tu-berlin.de/fileadmin/user_upload/documents/Bestimmungen/aktion_alpha.pdf.

Neuer Service: Elektronische Kopien nun auch für TU-Studierende!

Ab sofort können auch Studierende der TU Berlin an dem elektronischen Dokumentenlieferdienst für TU-Mitglieder in der Universitätsbibliothek teilnehmen. Die Bestellung elektronischer Kopien von Zeitschriftenartikeln aus dem Bestand der Universitätsbibliothek (Zentralbibliothek und Bereichsbibliothek Architektur und Kunstwissenschaft) kostet für sie 2 EUR. Weitere Informationen unter www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2053.

Bis 20.3.: Rückzug ins ruhige Kämmerlein? Jetzt bewerben!

Die Carrelbewerbung für das Sommersemester läuft. Für die Nutzung von Einzelarbeitskabinen der Universitätsbibliothek, sogenannte Carrels, werden noch bis zum 20. März 2009 Bewerbungen entgegengenommen. Gehen mehr Bewerbungen ein, als Carrels zur Verfügung stehen, entscheidet das Losverfahren. Näheres erfahren Sie unter www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=372.

6., 13., 20., 27.3: Referat Prüfungen mit eingeschränkten Sprechstunden

Am 6., 13., 20. und am 27. März 2009 bietet das Referat Prüfungen der TU Berlin keine Sprechstunden an. Ansonsten sind die Prüfungsteams zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar (Montag und Donnerstag, 9.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag, 13.00 bis 16.00 Uhr). Um an diesen Tagen Zeugnisse oder Bescheinigungen in Empfang zu nehmen, werden Studierende gebeten, das Prüfungsteam vorab zu informieren, damit die Dokumente im Campus Center hinterlegt werden können. Fristen, die an den Schließtagen enden, verlängern sich, ohne dass es eines Antrags bedarf, bis zum nächsten Öffnungstag.

NEU: TU-Vorlesungsverzeichnis SoSe 2009 online

Das Vorlesungsverzeichnis zum Sommersemester 2009 ist nun online. Unter https://lsf.zuv.tu-berlin.de sind Informationen zum aktuellen Semester aber auch zu vorangegangenen Semestern zugänglich – auch ohne Login. Die Printausgabe des neuen Vorlesungsverzeichnisses wird ab dem 9. März erhältlich sein.

27.2.: Die TU-Bereichsbibliothek Schiffs- und Meerestechnik zieht um

Die Bereichsbibliothek Schiffs- und Meerestechnik zieht Ende dieses Wintersemesters in die Zentralbibliothek (im VOLKSWAGEN-Haus) an der Fasanenstraße 88 um. Die Bücher und Zeitschriften stehen mit dem Beginn des Sommersemesters 2009 in der Zentralbibliothek wieder zur Verfügung. Der 27. Februar ist damit der letzte Öffnungstag, spätere Rückgaben sind nur in der Zentralbibliothek möglich.

Außerdem: Die Hochschulzeitung „TU intern“ berichtet vom Campus . . .

Weitere wichtige und interessante Berichte und Meldungen rund um Forschung und Lehre an der TU Berlin finden Sie jeden Monat neu im Hochschulmagazin "TU intern". Gratis auf dem Campus oder online unter: www.tu-berlin.de/?id=721.

+++ Neue Stipendien für TU-Studierende +++

Bis 15.3.: Forschungsstipendien von heute für Megacities von morgen

Die TU Berlin bietet hochqualifizierten Senior Scientists, Postdocs, Doktoranden und Studierenden aus Ländern wie Marokko, Iran, Vietnam, Indien, China, Peru, Südafrika und Äthiopien an, mit einem DAAD-Stipendium Forschungen im Bereich "Megacities" durchzuführen und eine Dissertation oder Studienabschlussarbeit anzufertigen. Beide Projekte sind Teil der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative "Forschung für die nachhaltige Entwicklung der Megastädte von morgen", im Rahmen derer deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Partnern der genannten Länder innovative Strategien für ausgewählte Städte erarbeiten. Bewerbungen erbeten bis zum 15. März 2009. Mehr unter www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibungen/09721.de.html.

Bis 15.3.: Stipendien zum Promotionsabschluss

An der TU Berlin sind fünf Stipendien zum Abschluss der Promotion an Nachwuchswissenschaftlerinnen, vorrangig der Natur- und Ingenieurswissenschaften, für sechs Monate (Höhe: 1000 Euro/Monat, Förderbeginn: 1. April 2009), finanziert aus Mitteln des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre, zu vergeben. Zu den Vergabebedingungen siehe: www.tu-berlin.de/zentrale_frauenbeauftragte (Link: Richtlinie zur Vergabe von Promotionsabschluss-Stipendien). Die Bewerbungen sind bis zum 15. März 2009 schriftlich zu richten an den: Beirat bei der Zentralen Frauenbeauftragten, Sekr. ZFA, TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

+++ TU-Tipps für Studieninteressierte +++

23.4.: Mädchen kommen überall hin – auch an die Uni durch den Girls' Day!

Hier ein interessanter Tipp für Ihre Schwestern und Nichten: Am 23. April 2009 beteiligt sich die TU Berlin zum sechsten Mal am bundesweiten Girls' Day, dem "Mädchen-Zukunftstag" für Schülerinnen der Klassen 5 bis 10. Dabei werden den jungen Teilnehmerinnen erfolgreiche Frauen an ihrem „Arbeitsplatz Universität“ vorgestellt, um den eigenen Blickwinkel auf eine Berufswahl zu erweitern, die über „frauentypische“ Berufe hinausgeht. Wir möchten insbesondere Mädchen aus Ihrem persönlichem Umfeld herzlich zu unserem diesjährigen Girls‘ Day einladen. Anmeldungen bitte bis zum 3. April 2009 an . Weitere Informationen finden Sie unter www.tu-berlin.de/?id=10409.

10.3.: Durchstarten mit der Uni noch vor dem Abi!

Und noch etwas für pfiffige Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg, denen das Schulklassenzimmer einfach zu eng wird: Wer neben dem Gymnasium genug Neugier und Engagement aufbringt, kann im Rahmen des TU-Projekts „Studieren ab 16“ schon während der Schulzeit wissenschaftliches Arbeiten lernen und in ein Hochschulstudium hineinschnuppern. Ob Mathematik, Physik, Informatik oder E-Technik, Chemie, Wirtschaftswissenschaften, aber auch geisteswissenschaftliche Studiengänge – die Auswahl ist groß und vielfältig. Natürlich können dabei Leistungsnachweise, sogenannte Scheine, erworben werden, die bei einem späteren Studium angerechnet werden. Infoveranstaltung für interessierte Schüler, Eltern und Lehrer: 10. März 2009, 16.00 bis 18.00 Uhr, TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, Hauptgebäude, Raum H 1028. Näheres unter www.tu-berlin.de/?id=11251.

13.3.: Wo und wie „Studieren in Berlin und Brandenburg“?

Am 13. März 2009 präsentieren sich auf der Hochschulmesse „Studieren in Berlin und Brandenburg“ die verschiedenen regionalen Hochschulen mit ihren Bachelor- sowie Masterstudiengängen im Berliner Rathaus. Auch die TU Berlin wird natürlich mit Studienangeboten dabei sein. Dieses Mal stellen TU-Studierende aus den Bereichen Maschinenbau und Physikalische Ingenieurwissenschaft, Informatik und Technische Informatik, Economics, Wirtschaftsingenieurwesen, Kultur und Technik sowie Geisteswissenschaften ihre Studiengänge vor. Und wer sich grundsätzlich noch fragt „Wo studieren: Universität oder Fachhochschule?“, ist herzlich zu dem gleichnamigen Gemeinschaftsvortrag der Studienberatungen TU Berlin und TFH Berlin eingeladen. Die Messe ist von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen sowie das umfangreiche Vortragsprogramm gibt es unter www.studieren-in-bb.de/aktuelles/hochschulmesse/.

Bis 31.3.: Bewerbung für Schülerinnen-Workshop „Try it!“

Die Femtec. Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH führt im Mai 2009 erneut ihren bundesweiten Schülerinnen-Workshop „Try it! Junge Frauen erobern die Technik“ für Schülerinnen der 9. bis 11. Klasse durch. Bewerben können sich Schülerinnen aus Gymnasien und Gesamtschulen (mit gymnasialer Oberstufe) bis zum 31. März 2009 postalisch oder online unter www.femtec.org. Die Teilnahme ist kostenfrei. Unterkunft und Verpflegung werden von der Femtec. GmbH übernommen. Zu den Reisekosten wird ein Zuschuss von maximal 30 Euro gewährt.

Für die Kleinen ganz groß: Gratis-Essen in der Mensa

Seit Kurzem wird für Kinder bis 6 Jahre in Berliner Mensen kostenlos aufgetischt. Neben der TU-Mensa in der Hardenbergstraße gehören unter anderem auch die Mensen an der FHW und der TFH, die FU-Mensen sowie die HU-Mensen zu den kinderfreundlichen Kantinen. Die Mütter oder Väter der hungrigen Sprösslinge müssen lediglich ihren gültigen Studierendenausweis vorlegen und selbst in der Mensa essen. „Die jeweiligen Gratis-Speisen werden auf einem speziellen Kinderteller angerichtet“, so Hans Joachim Gabriel, Bereichsleiter Mensen des Studentenwerks Berlin. Inspiration ist die Initiative „Familie in der Hochschule“, die das Studentenwerk Berlin damit unterstützen möchte. Mehr unter www.pressestelle.tu-berlin.de/fileadmin/a70100710/Newsportal/PM_Kinderverpflegung.pdf.

+++ Informationen aus den Fakultäten +++

Für Neueinsteiger: Tipps und Infos zum Elektrotechnik- und Informatikstudium

Zu Beginn des Sommersemesters 2009, am 22. April, wird um 14.00 Uhr im Audimax eine Studierendenversammlung der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik stattfinden. Außerdem wird es weitere Info-Veranstaltungen geben: Über „Auslandsaufenthalte“ können sich Interessierte am 15. April, 10.00 bis 12.00 Uhr im Raum H 111 informieren, einen Überblick über das „Fachstudium im Bachelor und Master Elektrotechnik“ erhält man am 20. Mai, 14.00 bis 16.00 Uhr im Raum MA 042, und Einblick in das „Fachstudium im Bachelor und Master Informatik“ können sich Interessierte am 3. Juni von 14.00 bis 16.00 Uhr, ebenfalls im Raum MA 042, verschaffen. Studierenden der Technischen Informatik wird empfohlen, beide Veranstaltungen zu besuchen. Eine spezielle Info-Veranstaltung für die Anwendungsfächer der Informatik findet am 22. April von 10.00 bis 12.00 Uhr im Raum MA 005 statt.

Doppel-Master-Abkommen mit Nantes unterzeichnet

Das im November vergangenen Jahres an der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik verabschiedete Doppel-Master-Abkommen in Informatik mit der École des Mines de Nantes wurde nun unterzeichnet. Die Studierenden absolvieren im Rahmen des Programms drei Semester in Nantes. Absolventinnen und Absolventen erhalten neben dem Mastergrad der TU Berlin zusätzlich den Abschluss des „Diplome d'Ingenieur“ der französischen Partnerhochschule. Interessenten können sich ab sofort bewerben. Weitere Informationen unter www.eecs.tu-berlin.de/menue/service/

Zukunftsbranche Logistik – neue TU-Studie zur akademischen Ausbildung

Mit Blick auf die letzten Jahre hat sich die Logistik mittlerweile zu einem attraktiven Berufsfeld entwickelt – in der freien Wirtschaft sowie in wissenschaftlichen Arbeitsbereichen. Ebenso nahm das logistische Ausbildungsangebot rapide zu. Die neue Studie des TU-Logistik-Professors Dr. Helmut Baumgarten gibt nun erstmalig einen umfassenden Überblick über das vielfältige logistische Ausbildungsangebot an Hochschulen hinsichtlich Inhalt und Struktur der Fachgebiete und Studiengänge. Die Studie steht im Internet zum Download bereit oder kann als Druckbroschüre via E-Mail an angefordert werden.

Fachgebiet Marketing: Summer School in China

Das Fachgebiet Marketing in der Fakultät VII Wirtschaft und Management bietet in Kooperation mit dem Chinesisch Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji Universität Shanghai auch in 2009 eine dreiwöchige Summer School für Studierende der Recht- und Wirtschaftswissenschaften an. Neben kulturellen Eindrücken sollen den zukünftigen Nachwuchskräften Politik, Wirtschaft und Sprache näher gebracht werden. Die Anmeldephase hat begonnen. Die Anmeldephase hat begonnen. Weitere Informationen finden Sie hier http://www.marketing.tu-berlin.de/menue/internationales/summer_school/.

+++ Meldungen aus der sportlichen TU +++

Neues Sport-Programm ab 16.03. online – Buchungsstart am 1.04.

Der Schnee schmilzt und der Frühling ist in Sicht: Damit wird auch der Sport in der Natur wieder attraktiv. Ab dem 16. März können Sie sich nicht nur über Outdoor-Sportarten informieren, sondern über das gesamte Angebot des Sommersemesters, dass Ihnen der TU-Sport ausgewählt hat. Es sind auch wieder verschiedene Reisen geplant: Radwanderfahrten in die Pyrenäen oder an die Ostsee, Klettern im Elbsandsteingebirge, Tauchen auf Korsika, Wildwasserkurs in Slowenien . . . Die Online-Buchung startet ab 1. April. Informationen unter: www.tu-sport.de

Jobben im neuen TU-Sportzentrum – Studentische Mitarbeit gesucht!

Bereits seit April 2008 ist das neue Sportzentrum Dovestraße nunmehr in Betrieb und wöchentlich finden dort rund 80 angeleitete Sportangebote in den Nachmittags- und Abendstunden statt. Zur Unterstützung des Teams sucht die ZEH nun eine studentische Beschäftigte oder einen studentischen Beschäftigen, die oder der mit monatlich 50 Stunden das dortige Team unterstützt - von der Kundenbetreuung bzw. Kursanmeldung bis zur Gebäudekontrolle. Persönliches sportliches Interesse aber auch eine gewisse Kenntnis der ZEH-Strukturen sowie eine besondere Kommunikations- und Teamfähigkeit sind dabei von Vorteil. Für Interessierte: www.tu-sport.de/index.php?id=1086.

Fußball-Liga: Nach Ostern geht es weiter!

Am 14. und 15. Februar konnten 22 Partien der Fußball-Liga des TU-Sports ausgetragen werden, 9 Spiele mussten wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden. Am 18./19. April wird die Saison fortgesetzt. Durch den langen und kalten Winter kann die Fußball-Liga in dieser Saison voraussichtlich nur mit einem Notfall-Spielplan abgeschlossen werden. Über die genauen Ansetzungen werden die Mannschaften rechtzeitig informiert. Informationen: www.tu-sport.de

+++ Wettbewerbe und Angebote +++

Lebendige Lernorte – Studentischer Ideenwettbewerb

Die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge hat in vielen Fächern das Arbeitspensum für Studierende erhöht. Was können Bibliotheken, Rechen- und Medienzentren tun, um Studierenden optimale Arbeitsbedingungen auf dem Campus zu bieten? Wie stellen sich Studierende den idealen "Lebendigen Lernort" vor, der Lust aufs Arbeiten und aufs Verweilen macht? Einsendeschluss für den mit 5000 EUR dotierten Ideenwettbewerb ist der 31. März 2009. Näheres erfahren Sie unter www.dini.de/lebendige-lernorte.

Bis 5.4.: „Women in Technology“ – Karrieresprungbrett für Frauen

Sie gehören zum weiblichen Führungsnachwuchs von Morgen: hoch qualifizierte Studentinnen und Absolventinnen mit natur- bzw. ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung. Wer als ambitionierte Naturwissenschaftlerin oder Ingenieurin Kontakt zu erfolgreichen Unternehmen sucht, kann bei dem Career Event „Women in Technology“ wichtige Kontakte knüpfen: Denn hier suchen auch Daimler, Deutsche Bank, Exxon Mobil, Procter & Gamble, Shell oder Terex nach exzellenten Mitarbeiterinnen. Haben Sie Ihr Studium gerade erfolgreich abgeschlossen oder machen Sie bis Mitte 2010 Ihren Abschluss? Dann bewerben Sie sich bis zum 5. April für die Teilnahme. Die Veranstaltung findet vom 14. bis 16. Mai 2009 in Bad Honnef statt und ist für die Teilnehmerinnen kostenlos. Informationen: www.access.de/routing.asp?r=6199.

Studieren im Web 2.0

Zwischen einer und drei Stunden tummeln sich 73 Prozent der deutschen Studierenden täglich im Internet, ein knappes Viertel surft sogar vier bis sechs Stunden pro Tag. Besonders beliebt sind unter anderem die Online-Enzyklopädie Wikipedia und sogenannte "social communities" wie StudiVZ, FaceBook, MySpace oder Xing. Mehr als ein Drittel nutzen diese Möglichkeiten aber nicht nur für die Kommunikation mit Freunden, sondern auch für den Austausch über Studieninhalte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage, für die mehr als 4400 deutsche Studierende im Auftrag der HIS Hochschul-Informations-System GmbH und des Multimedia Kontors Hamburg (MMKH) befragt wurden. Die Studie steht unter www.his.de zum Download zur Verfügung.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Hier geht es zum

Kontakt

Schreiben Sie Ihre
Anregungen an die
TUB-Onlineredaktion