TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 27 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Newsletter für TU-Studierende Nr. 27

Donnerstag, 21. August 2008

Endlich planen – Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2008/09 online

Zwar sind es noch ein paar Wochen bis zum Beginn des Wintersemesters, doch um gut vorbereitet zu sein, sollte man schon frühzeitig seine Veranstaltungen und Termine planen. Mit dem neuen Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2008/2009 ist das ab jetzt möglich: https://lsf.zuv.tu-berlin.de/

Herzlichen Glückwunsch I

Olympia: Schlangen erreicht 15. Platz; Brehmer mit Platz 3 im B-Finale
Carsten Schlangen beendet seine ersten olympischen Spiele auf dem 15. Platz. Der 1500-Meter-Läufer und Architekturstudent der TU Berlin erreichte am 17.8. im Halbfinale mit 3:37,94 Minuten den achten Platz. Damit verfehlte er um nur 17 Hundertstel Sekunden den Finaleinzug. Dennoch ist das Erreichen des Olympischen Halbfinales der größte Erfolg in der Karriere des 27-Jährigen. Manuel Brehmer und Jonathan Koch erreichten am 16.8. im B-Finale den dritten Platz nach Neuseeland und Portugal. Im B-Finale wird um die Plätze sieben bis zwölf gekämpft. Die beiden Deutschen gehören damit zu den zehn schnellsten Booten der Welt. Manuel Brehmer studiert ebenfalls an der TU Berlin. http://www.tu-sport.de/index.php?id=938.

Herzlichen Glückwunsch II

Fast, faster, FaSTTUBe – Erfolgreicher Auftritt am Hockenheimring
Vom 6. bis 10. August 2008 heulten am Hockenheimring die Motoren: 77 Hochschulen nahmen in diesem Jahr am internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student Germany teil. Auch FaSTTUBe, das Team der TU Berlin, beteiligte sich mit dem neuen Boliden FT2008. Es war bereits die dritte Teilnahme der Berliner Studenten. Den Wagen fuhren Demian Schaffert (Ex-Formel-BMW-Pilot, Ex-Renault Cliocup-Meister und derzeit Fahrzeugtechnik-Student an der TU Berlin), Sascha Zimmermann, Olaf Kniebusch, Malte Noss und Stefan Tonn. Das Team belegte den 20. Platz von insgesamt 77 angetretenen Teams. Im letzten Jahr belegten sie noch Platz 31 von 59 Teams. Diese Steigerung lässt also für das nächste Jahr hoffen. Weitere Informationen: www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=41787.

Herzlichen Glückwunsch III

AG Rechnersicherheit landet auf dritten Platz
Eine fünfköpfige Delegation der AG Rechnersicherheit, die sich vor drei Jahren aus einer Studenteninitiative der TU Berlin entwickelte, hat am 1. August 2008 in dem jüngsten internationalen IT-Sicherheits-Wettbewerb den dritten Platz von einunddreißig Teams aus zehn Nationen erzielt und musste sich am Ende nur einem Team aus Russland und einem nicht-universitären deutschen Team geschlagen geben. http://www.eecs.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/projekte/#125597

Ringvorlesung Entrepreneurship <VON DER IDEE ZUM MARKT>

Die Ringvorlesung zeigt den Prozess einer Gründung von der Idee zum Markt auf und vermittelt wichtige Inhalte durch verschiedene Experten aus der Praxis u.a. aus den Bereichen Recht / Gewerbliche Schutzrechte, Steuern, Marketing / Vertrieb sowie Finanzierung / Fördermittel. Außerdem werden Ausgründungen der TU Berlin vorgestellt. Prof. Volker Schindler ist Schirmherr. Die Veranstaltung ist offen für Studierende aller Fachrichtungen. Zeit: Wintersemester 2008/2009, montags, 16.15 - 17.45 Uhr, Raum MA-042, Beginn: 20.Oktober 2008. Weitere Infos: www.gruendung.tu-berlin.de/302

9.9.: Blockseminar zur Feldforschung

Auch im Wintersemester wird das Blockseminar „Techniken der Feldforschung und Erhebungsmethoden im interkulturellen Bereich“ an der TU Berlin angeboten. Interessierte Studierende sollen für Felduntersuchungen bei indigenen Völkern ausgebildet werden. Das Seminar findet am 9.9. und zwischen dem 1. und 3.10.2008 statt und wird im Aufbaustudiengang Semiotik des Instituts für Sprache und Kommunikation angeboten. Unter anderem ist die Teilnahme an einer UNO-Sitzung in Genf geplant. Fragen und Anmeldung (erforderlich): E-Mail:

TU Berlin und Staatliche Bauuniversität Moskau unterzeichnen Abkommen

Am 24. Juli 2008 unterzeichneten der Rektor der Staatlichen Bauuniversität Moskau (MSUCE), Prof. Dr. Valery Telichenko, und der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Kurt Kutzler, ein Abkommen zur gegenseitigen Förderung und Anerkennung von Auslandssemestern an der jeweiligen Partneruniversität. Der Austausch soll im Jahre 2009 beginnen. Es ist also noch Zeit, Russisch zu lernen. In der Regel werden die Studierenden frühestens nach zwei Jahren Studium an der Heimatinstitution entsandt. 25 Studierende können innerhalb eines Studienjahres für maximal sechs Kalendermonate an der Partneruniversität studieren. Weitere Informationen unter: www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=40461

Ist das Studium vorbei, . . .

. . . muss der Kontakt zur Universität nicht abbrechen. Vorausgesetzt, man meldet sich beim Alumniprogramm der TU Berlin an. Das Alumniportal hilft Ihnen, Ihre Alma Mater auch nach dem Studium im Auge zu behalten! Erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes aus der TU-Welt, loten Sie Weiterbildungsangebote aus, nutzen Sie professionelle Unterstützung bei der Unternehmensgründung, finden Sie ehemalige Freunde über die unkomplizierte Online-Alumnisuche, tauschen Sie sich über Foren aus oder diskutieren Sie fachliche oder berufliche Themen. Zudem erhalten Sie einen kostenlosen Bibliotheksausweis und Vergünstigungen beim Hochschulsport. Wie das funktioniert? Einfach einloggen und Profil aktivieren! Weitere Informationen unter: https://www.alumni.tu-berlin.de/

Freie Plätze für Sprach-Intensivkurse an der ZEMS

Für September gibt es noch freie Plätze in Französisch- und Spanisch-Intensivkursen der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen der TU Berlin. Die Zeit- und Raumangaben sind hier zu finden: https://kurse.zems.tu-berlin.de/sprachen/008. Die Anmeldung erfolgt auf der Homepage www.zems.tu-berlin.de (Link Lehrangebote). Die Fachsprachenkurse sind kostenfrei und können je nach Studien- und Prüfungsordnung mit bis zu 4 SWS / 6 ECTS angerechnet werden. Für nähere Informationen sind die Öffnungszeiten der Studienberatung der ZEMS zu nutzen: Mo bis Mi 10.00 bis 15.00 Uhr, Raum TEL 508 (TU-Hochhaus). Die Anmeldung für die Sprachkurse im Wintersemester 2008/09 beginnt am Montag, dem 6. Oktober 2008, um 12.00 Uhr.

Auf nach Quebec – Stipendien für Studierende

Haben Sie Lust, mal über den Tellerrand bzw. nach Kanada zu schauen? Dann haben wir hier genau das Richtige für Sie! Wie wäre es denn mit einem Stipendium in Quebec? Sowohl interessierte Studierende (Diplom-/Masterarbeit) als auch Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und –doktoranden aller Fachrichtungen können sich für ein Stipendium bewerben. Interessierte Studierende im Bereich Kommunikationsnetze (Internet, optische und drahtlose/wireless) wenden sich bitte bis spätestens zum 29. August 2008 direkt an Martin Maier, Ph.D., Associate Professor, Institut National de la Recherche Scientifique (INRS) – ÉMT, 800, de la Gauchetière Ouest, bureau 6900, Montréal, QC , H5A 1K6, CANADA. Weitere Informationen zu den Stipendien unter: http://www.fqrnt.gouv.qc.ca/bourses/regles/boPBEEEAng.htm

8.-10.9.: Sommeruniversität gegen Antisemitismus – Anmelden bis 25. August

Mit dem Thema „Vorurteile gegenüber Minderheiten im Alltag“ startet in diesem Jahr die Sommeruniversität des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin am 8. September. Interessierte Studierende, die an den Veranstaltungen bis zum 10. September teilnehmen wollen, zahlen 25 Euro beziehungsweise (bei Vorabüberweisung) 20 Euro. Die Sommeruniversität findet im Hauptgebäude der TU Berlin statt. Nähere Angaben über die Räume erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Anmeldeschluss ist der 25. August 2008. Die Sommeruniversität findet mit Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung und des Bündnisses für Demokratie und Toleranz statt. Weitere Informationen unter: http://zfa.kgw.tu-berlin.de/sommeruniversitaet2008.htm

Angebote der Studienberatung und der psychologischen Beratung

Die Studienberatung unterstützt Sie dabei, das für Sie passende Studium zu finden, das Beste aus Ihrem Studium zu machen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu gelangen. Die Psychologische Beratung berät Sie bei Arbeitsstörungen, Prüfungsängsten, Entscheidungsschwierigkeiten, Identitäts- und Selbstwertproblemen, bei Kontaktstörungen bzw. grundsätzlich bei allen psychologischen Störungen. Hier bereits eine Veranstaltung aus dem Angebot für das nächste Wintersemester:

. . . neu durchstarten

Das Gruppenangebot richtet sich an Studierende, die nach einer schweren psychischen Krise oder nach einer stationären oder teilstationären Behandlung ihr Studium wieder aufnehmen. Es werden praktische Hilfen zur erfolgreichen Bewältigung von Studienanforderungen, Beratung und Begleitung zur realistischen Semesterplanung und Gestaltung des Studienalltags geboten. Das Angebot versteht sich als Ergänzung zur Studienberatung und zur ambulanten psychotherapeutischen oder psychiatrischen Behandlung. Eine Anmeldung, dienstags von 16.00 bis 17.00 Uhr im Raum H 61, ist erforderlich. Beginn ist Mittwoch, der 8. Oktober 2008, um 14.00 Uhr im Raum H 62.
Weitere Informationen und Angebote der Studienberatung unter: http://www.studienberatung.tu-berlin.de/menue/home/
Informationen und Angebote der psychologischen Beratung unter : http://www.studienberatung.tu-berlin.de/menue/ueber_uns/psychologische_beratung/

IT-Bereich: Landesbank Berlin sucht Diplomandin bzw. Diplomand

Die Landesbank Berlin AG ist in der deutschen Hauptstadt die Nummer eins unter den Finanzdienstleistern. Sie ist eine leistungsstarke, moderne Universalbank für Berlin-Brandenburg und steht für Kundennähe, Innovation und Solidität. Der Bereich Informationstechnologie ist für die Definition, Weiterentwicklung und Betreuung der Systemlandschaft sowie für die Steuerung der IT-Produktion der Landesbank Berlin verantwortlich. Zur Unterstützung der strategischen Arbeit im Bereich Serviceorientierte Architekturen wird eine Diplomandin bzw. ein Diplomand gesucht. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bzw. Fragen an: Philipp Offermann, , Tel. 030-31429358

+++ weitere Tipps +++

28.10.: KISSWIN – Lust auf wissenschaftliche Karriere?!

Als Auftaktveranstaltung des bundesweiten Projektes KISSWIN (Kommunikations- und Informationssystem Wissenschaftlicher Nachwuchs) findet am 28. Oktober 2008 im bcc Berliner Congress Center die Tagung „Lust auf wissenschaftliche Karriere in Deutschland! Wege, Förderungen und Netzwerke im Überblick“ statt. Sie richtet sich an alle Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen, die Interesse an Forschung in Deutschland haben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Informationen: www.kisswin.de

29.10.: BMW Werk Leipzig veranstaltet Praktikantenfachmesse

Das BMW Werk Leipzig veranstaltet am 29. Oktober 2008 eine Praktikantenfachmesse. Dazu sind alle Studierenden eingeladen, die sich für ein Praktikum im Sommersemester 2009 in dem jüngsten und modernsten Automobilwerk Deutschlands interessieren. An diesem Tag stehen Ansprechpartner aus allen Fachbereichen des Werkes Leipzig für ein ausführliches Informations- und Beratungsgespräch zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, die Praktikantenbetreuer des Werkes Leipzig persönlich kennen zu lernen und sich über die Praktikantenstellen zu informieren. Engagierte Studierende können sich bis spätestens zum 13. Oktober 2008 anmelden. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.bmw-werk-leipzig.de

Tage der Offenen Tür im Depot für Kommunalverkehr

Am 7., 14., 21. und 28. September 2008 öffnet das Depot für Kommunalverkehr des Deutschen Technikmuseums Berlin mal wieder seine Türen. Auf über 4.000 m² können in der ehemaligen Schnelltriebwagenhalle der Deutschen Reichsbahn mehr als 50 Fahrzeuge einer einzigartigen Sammlung zu „150 Jahren Öffentlicher Nahverkehr“ bestaunt werden - darunter Schnauzenbusse, ein Bankierszug aber auch Honeckers Jagdwagen, historische Nutzfahrzeuge und Pkws der Sonderklasse. Der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort ist die Depothalle an der Monumentenbrücke, Monumentenstraße 15, 10965 Berlin, gegenüber der Einmündung Kreuzbergstraße. Weitere Informationen unter: http://www.dtmb.de/Aktuelles/Aktionen/Depot/body.html

Automobil, Elektro, IT, Maschinenbau und Stahl – Gute Gehälter

Ingenieurinnen und Ingenieure, Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie Informatikerinnen und Informatiker mit Universitätsabschluss erzielten im Jahre 2007 die höchsten Einstiegsgehälter verglichen mit anderen Berufsanfängerinnen und -anfängern. Das ergab eine Umfrage der IG Metall zu Einstiegsgehältern von Studienabsolventinnen und -absolventen aus den Bereichen Automobil, Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl und Telekommunikation. Der Umfrage liegen die Daten von über 3.000 Studienabsolventinnen und -absolventen zugrunde. Die IG Metall erhebt jedes Jahr die Einstiegsgehälter in ihrem Organisationsbereich, damit sich Berufsanfänger an ihnen orientieren können. Ein Download der Broschüre „Einstiegsgehälter für Absolventen“ ist abzurufen unter: http://www.igmetall-itk.de/index.php?article_id=508

Arbeitszeugnisse richtig schreiben und lesen

Arbeitszeugnisse spielen für die Beschäftigten der IT-Branche eine entscheidende Rolle – für den Erfolg im Beruf, beim Wechsel der Beschäftigung und bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz. Auf ihrer Basis wird über Absage oder Einladung zum Vorstellungsgespräch entschieden. Um Orientierung zu schaffen und Formulierungen richtig einschätzen zu können, gibt es nun die Broschüre „IT-Arbeitszeugnisse“. Weitere Informationen und den Link zur Bestellung der Broschüre finden Sie unter: http://www.ich-bin-mehr-wert.com/startseite/support/zeugnisberatung

„Einfach gründen“ – Noch vier Wochen Zeit für Ideen!

Noch bis zum 31. August 2008 haben Gründerinnen und Gründer, Personen aus der Gründungsberatung, Studierende, Auszubildende sowie Journalistinnen und Journalisten Gelegenheit, ihre Vorschläge für die Ideenbörse „Einfach Gründen“ zu Papier zu bringen. Bei diesem Wettbewerb geht es einmal nicht um Geschäftsideen, sondern es werden Vorschläge gesucht, wie man den Existenzgründungsprozess in Deutschland einfacher, schneller und besser gestalten kann. Dabei können sowohl neue Ideen und gute Beispiele aus der Praxis als auch Berichterstattungen durch Journalistinnen und Journalisten über einfaches Gründen eingereicht werden. Die besten Vorschläge werden im Dezember dieses Jahres prämiert. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmebedingungen unter: www.einfach-gruenden.org

Volkswagen schreibt Wettbewerb für Ingenieurinnen aus

„Innovation ist weiblich“ – unter diesem Motto startet der zweite „woman-driving-award“ von Volkswagen. Dafür können sich Ingenieurinnen der Studiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik und Elektrotechnik bis 12. September mit einem Exposé ihrer Abschlussarbeit bewerben. Die Arbeit zu einem automobilien Thema sollte nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Die Siegerin erhält 5000 Euro. Weitere Informationen: www.woman-driving-award.de.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe