TU Berlin

TUB-newsportalNewsletter Nr. 23 für TU-Studierende

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Newsletter für TU-Studierende Nr. 23

Donnerstag, 26. Juni 2008

Wahl zum Studierendenparlament vom 8. bis 10.7.2008 (Hinweise zur Briefwahl)

In der Woche vom 8. bis 10. Juli 2008 finden die Wahlen zum 29. Studierendenparlament der TU Berlin statt. Dieser Tage erhalten alle Studierenden eine ausführliche Wahlbenachrichtigung an ihre bei der TU Berlin bekannte Adresse zugesandt. Darin sind alle Informationen zu möglichen Formen der Stimmabgabe und zu den Wahlorten enthalten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, mit dem zugesandten Wahlschein eine Briefwahl zu beantragen. Der Briefwahlantrag ist auf der Internetseite des Studentischen Wahlvorstands verfügbar:
www.tu-berlin.de/studentischen_wahlvorstand_zum_studierendenparlament/
Der Studentische Wahlvorstand sendet umgehend die ausführlichen Briefwahlunterlagen zu. Diese müssen bis zur Schließung der Wahllokale am letzten Wahltag (10. Juli 2008, 16.15 Uhr) zum Studentischen Wahlvorstand zurückgesandt werden.
>> Weitere Informationen zur Wahl (Wahllokale/Listen/Wahlzeitung)

Bis 27.6.: Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die StuPa-Wahlen gesucht

Für die Durchführung der StuPa-Wahlen vom 8. bis 10. Juli 2008 sucht der studentische Wahlvorstand noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Voraussetzungen sind Zuverlässigkeit, Zeit und Lust, in der Wahlwoche bzw. bei der Auszählung der Stimmen mitzuarbeiten (Arbeitszeiten in der Wahlwoche: 9.30 bis 13.00 Uhr bzw. 13.00 bis 16.30 Uhr, Auszählung ab Donnerstag 17.00 bis 22.00 Uhr bzw. ggf. am Freitag ab 10.00 Uhr). Geboten werden 10,97 Euro pro Stunde. Bewerben kann man sich bis zum 27. Juni 2008. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen unter:
http://www.tu-berlin.de/studentischen_wahlvorstand_zum_studierendenparlament

27.6.: Wahl für das AusländerInnenreferat des AStA

Am 27. Juni 2008 findet eine studentische Vollversammlung zur Wahl der Referentin bzw. des Referenten für das AusländerInnenreferat statt. Die Wahlen für das Frauenreferat und das Queer-Referat (Referat für schwul-lesbisch-bi- und transsexuelle Minderheiten) des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) waren für den 25. und 26. Juni angesetzt. Zu der Vollversammlung (VV) sind alle Studierenden eingeladen, die sich als Teil der jeweiligen Gruppe definieren. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen verfügen auf den VVs auch über die Möglichkeit, sich für das jeweilige Referat im AStA wählen zu lassen. Die Kandidatur kann erst auf der VV erklärt werden. Die Wahlen werden auf Beschluss des AStA durch den Studentischen Wahlvorstand durchgeführt – dieser freut sich über eine rege Teilnahme.

Vollversammlung zur Wahl der/des Ausländer-Referentin/en:
Zeit:
Freitag, 27. Juni 2008, 14.00 Uhr
Ort:
Raum BH 262 (Gebäude für Bergbau- und Hüttenwesen, Ernst-Reuter-Platz 1)

27./28.6.: Deutsche Gründer- und Unternehmertage in Berlin

Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) statt. Die TU Berlin ist durch den Gründungsservice (www.gruendung.tu-berlin.de) an einem Gemeinschaftsstand Berliner Universitäten und Hochschulen vertreten. Außerdem wird die Wanderausstellung „Profil zeigen: Gründerinnen und Gründer der TU Berlin“ gezeigt. Interessierte Besucherinnen und Besucher können auf der Messe Informationen rund um Unternehmensgründung einholen, wertvolle Kontakte knüpfen sowie an Seminaren und Workshops teilnehmen. Weitere Informationen unter:
www.degut.de

26.6.: Unikino – Das Beste kommt zum Schluss

Diesen Donnerstag (26.06.2008) um 19.00 Uhr zeigt das Unikino der TU Berlin im Raum H110 (TU-Hauptgebäude) den Film „Das Beste kommt zum Schluss“. Zwischen dem Großunternehmer und Milliardär Edward Cole (Jack Nicholson) und dem Mechaniker Carter Chambers (Morgan Freeman) liegen Welten. Am Scheideweg ihres Lebens teilen sie sich zufällig das selbe Zimmer im Krankenhaus und entdecken dabei, dass sie Dinge gemeinsam haben. Mehr Infos zum Film:
http://www.dasbestekommtzumschluss.de/

27.6.: Damit hat Löw nicht gerechnet

Im Jahr der Mathematik und der Fußball-EM ist es fast zwingend, dass das Berliner Forschungszentrum MATHEON, an dem die TU Berlin maßgeblich beteiligt ist, mitspielt und seinen Untertitel in "Mathematik für Fußballfragen" ändert. Auch Mathematikerinnen und Mathematiker können Erstaunliches erklären und dem Spiel neue Aspekte hinzufügen. Anpfiff ist am 27. Juni um 19.30 Uhr in der Berliner Urania. Mehr Informationen: http://www.urania.de/programm/2008/R954/

1.7.: tubIT lädt zum Technologietag

Am 1. Juli lädt tubIT, das IT-Service-Center der TU Berlin, Interessenten zum Technologietag ein. Im Mittelpunkt stehen die Versorgung der TU Berlin mit Speicherdiensten in hoher Qualität und Flexibilität, das Projekt „Storage Area Networks“ und ein Blick in die Zukunft der Universitäts-IT. Die Veranstaltung findet ab 10.00 Uhr im Raum H 3005 im TU-Hauptgebäude statt. Informationen und Anmeldung unter:
http://www.tubit.tu-berlin.de/uploads/media/Techlologietage.pdf

Noch freie Plätze für Sommerprogramm IMPETUS

Für das Sommerprogramm IMPETUS für Ingenieurstudentinnen sind noch Plätze frei. Die Bewerbungsfrist läuft am 15. Juli ab. IMPETUS bietet Studentinnen der Ingenieurwissenschaften ab dem 3. Fachsemester an der TU Berlin ein abwechslungsreiches Programm an. Sie bekommen einen ersten Einblick in aktuelle Forschungsprojekte, arbeiten in Forschungsgruppen aktiv mit und können neben einer integrierten Basisveranstaltung, in der quantitative Methoden der Datananalyse und Computerkenntnisse in MATLAB vermittelt werden, auch an Exkursionen, Gastvorträge und Workshops teilnehmen. Detaillierte Informationen:
www.impetus.tu-berlin.de

Mobile Developer Days – freie Registrierung für TU-Studierende

Vom 10. bis 12. September 2008 finden die Mobile Developer Days an der TU Berlin statt. An den drei Tagen werden Tutorials, Vorträge und Demonstrationen zum Thema Programmierung von Handys und anderen Mobilfunkgeräten angeboten sowie verschiedenste Projekte auf Basis von Symbian, S60, JAVA, android, iPhone und Linux vorgestellt. Am ersten Tag wird es eine Reihe von Tutorials geben, die es Anfängern ermöglicht, eine Übersicht über die verschiedenen Entwicklungsumgebungen zu erlangen. Für interessierte Studierende der Berliner Universitäten liegt eine begrenzte Anzahl von kostenfreien Registrierungen bei Stephan Rein (, Elektrotechnik Neubau EN 452, TU Berlin) bereit. Weitere Informationen:
www.mobiledeveloperdays.com

11.7.: „An der Wiege Berlins“ – Stadtrundgang für ausländische Studierende

Der Bereich Betreuung internationaler Studierender der TU Berlin bietet am Freitag, dem 11. Juli 2008 eine Entdeckungstour für Neugierige rund um Spree, Schleusen und Kanäle, Kirchen, Hütten und Paläste an der Wiege Berlins mit einem professionellen Stadtführer an. Der Stadtrundgang dauert ca. zwei Stunden und endet im Nikolaiviertel. Dort kann man im Café Spreeblick den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen lassen. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am S-Bahnhof Hackescher Markt, Ausgang Burgstraße. Die Eigenbeteiligung – inklusive Stadtführung sowie Kaffee und Kuchen – beträgt 4 Euro. Anmeldung mit Bezahlung im Hauptgebäude der TU Berlin, Raum H 51. Weitere Informationen:
http://www2.tu-berlin.de/zuv/bfis/Veranstaltungen%20und%20Fahrten/Veranstaltungen%20und%20Fahrten.htm#Berlin

Seminartermine des Gründungsservice

Der Gründungsservice der TU Berlin bietet das Modul „Human Venture“ an, in dem durch gezieltes Training im Bereich Soft Skills unternehmerische Stärken ausgebaut und wichtige Schlüsselqualifikationen erworben werden können. Außerdem werden von TU-Alumni Vorträge angeboten, die die Möglichkeit bieten, Gründungserfahrungen aus erster Hand zu erhalten.

30.6./4.7.: Konflikt- und Krisenmanagement
Veranstalter:
Gründungsservice (Human Venture) der TU Berlin
Anmeldung:
www.gruendung.tu-berlin.de/237.html
Ort:
Gründungswerkstatt, Raum AM-012
Zeit:
09.15 bis 16.00 Uhr
2.7.: Info-Veranstaltung zu Human-Venture-Trainings im Wintersemester 08/09
Veranstalter:
Gründungsservice (Human Venture) der TU Berlin
Anmeldung:
nicht erforderlich
Ort:
Gründungswerkstatt, Raum AM-012
Zeit:
16.00 bis 17.00 Uhr
2.7.: Gründungserfahrungen aus erster Hand
Referent:
TU-Alumnus Dr. Rudolf Bannasch,
www.evologics.de
Anmeldung:
nicht erforderlich
Ort:
Gründungswerkstatt, Raum AM-012
Zeit:
17.00 bis 20.00 Uhr
7.7./11.7.: Mitarbeiter auswählen, motivieren und führen
Veranstalter:
Gründungsservice (Human Venture) der TU Berlin
Anmeldung:
www.gruendung.tu-berlin.de/237.html
Ort:
Gründungswerkstatt, Raum AM-012
Zeit:
9.15 bis 16.00 Uhr

Weitere Termine im Veranstaltungskalender:
http://www.gruendung.tu-berlin.de/286.html

5./6.7.: Ökologie erleben – TU Berlin beteiligt sich

Greifvögel in Hohenschönhausen, Wildschweine im Grunewald und Biber in Reinickendorf – Berlin bietet nicht nur jede Menge Wissenschaft, sondern auch eine artenreiche Flora und Fauna. Am „Langen Tag der Stadtnatur“ (5. und 6. Juli) wird diese kurzweilig erlebbar: Mit Führungen durch Guerilla-Gärten in Friedrichshain, Exkursionen zu Versuchsgärten und spontan entstandenen Wäldchen. Auch die TU Berlin beteiligt sich an beiden Tagen mit Führungen. Mehr Informationen:
www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=37463

+++ Meldungen aus der sportlichen TU Berlin +++

Carsten Schlangen bucht Olympiaticket

Es ist vollbracht! TU-Architekturstudent Carsten Schlangen konnte beim EAA-Premium Meeting, einem internationalen Leichtathletik-Vergleich Mitte Juni im spanischen Jerez, in einem international gut besetzen Lauf, nur drei Tage nach seinem tollen dritten Platz beim Europacup im französischen Annecy, endgültig sein Olympiaticket nach Peking buchen. In 3:35,54 Minuten lief er als fünfter hinter drei Spaniern und einem Algerier die zweitbeste Zeit seines Lebens auf der 1500-Meter-Strecke. Nach den tollen 3:34,99 Minuten vom ISTAF in Berlin unterbot er neben der A-Norm nun auch die B-Norm, die 3:36,30 Minuten beträgt, deutlich. Für seinen Olympiastart stehe dem Hauptstadtläufer von der LG Nord Berlin nun nichts mehr im Wege, teilt der Berliner Leichtathletik-Verband mit.

TU-Segler erfolgreich bei den Europameisterschaften in der 470er-Klasse

Wenn in diesen Tagen das Wort Europameisterschaft fällt, geht es meist um Fußball. Dabei haben die Segler in der 470er-Bootsklasse ihr Finale bereits am 14. Juni 2008 am Gardasee/Italien bestritten. Diese nach der Länge (4,70 Meter) der Zwei-Personen-Gleitjollen benannte Bootsklasse ist seit 1976 olympisch. Zwei TU-Studenten, Martin Hauptmann (Verkehrswesen, 10. Semester) und Timo Chorrosch (Wirtschaftsingenieurwesen, 2. Semester), haben als bestes deutsches Team in einer aus 75 Teams bestehenden, starken internationalen Konkurrenz Platz 14 erreicht. Anfang Oktober möchten sie auf dem heimischen Wannsee ihren Meistertitel verteidigen. Den ersten Platz belegten die beiden Briten Nic Asher und Elliot Willis. Ergebnisliste der 470 Open European Championship unter: www.fragliavelariva.it/clientfiles/classifica/mrmen.pdf
www.470team.de (Website Martin Hauptmann und Timo Chorrosch).

Sophie Dunsing zweifache Deutsche Junioren-Meisterin im Rudern

Dass sich Studium und Spitzensport an der TU Berlin vereinbaren lassen, belegt ein weiteres Beispiel: Sehr erfolgreich zeigte dies die Ruderin Sophie Dunsing (Elektrotechnik, 2. Semester) in der letzten Woche. Bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften in Köln wurde sie zweifache Deutsche U23-Meisterin: Im Doppelzweier der Frauen siegte sie mit ihrer Partnerin Tina Manker und im Doppelvierer ohne Steuerfrau war sie mit Rebekka Klemp, Julia Richter und Tina Manker erfolgreich. Sophie Dunsing trainiert beim SV Energie Berlin. Ergebnisse unter:
www.rudern.de/Ergebnisse.435.0.html

Studierende der Wettkampfgemeinschaft Berlin (Zusammenschluss von FHW, TU, FU und HU) sind fleißige Medaillensammler/innen

Gleich drei Deutsche Hochschulmeisterschaften (DHM) gestalteten Studierende der TU Berlin überaus erfolgreich und kehrten mit vielen Plätzen auf dem Treppchen zurück:

DHM Sport- und Bogenschießen vom 5. bis 8. Juni in Berlin

Für die Ausrichtung dieses Turniers zeichnete der TU-Sport verantwortlich und sorgte für beste Wettkampfbedingungen. Das traumhafte Wetter tat sein Übriges, um auch den ausländischen (Estland, Niederlande, Schweiz, Peru) Studierenden ein tolles Wochenende zu bieten. Karina Winter von der WG Berlin gewann ihre zweite Hochschulmeisterschaft in Folge und hat sich damit auch für die Studierenden-Weltmeisterschaften in Tainan, Chinese Taipeh, qualifiziert. Ein ausführlicher Bericht unter:
http://www.tu-sport.de/index.php?id=12

DHM Beachvolleyball vom 6. bis 8. Juni in Hamburg

Gegen 31 andere Paarungen setzten sich die Beachvolleyballerinnen der WG Berlin am Ende durch: Melanie Höppner und Kathrin Schumann erspielten sich im maritimen Flair der Hamburger Beachvolleyballanlage gegen das top-gesetzte Duo der WG Mainz den Titel. Weitere Informationen zu diesem Turnier unter:
http://www.adh.de/aktuelles_news.htm?news_id=2008162130049981004

DHM Fußball Frauen (Kleinfeld) vom 6. bis 8. Juni in Würzburg

Genial: Die Fußball-Frauen wiederholten den Titelgewinn aus dem Jahre 2007! In den Gruppenspielen ungeschlagen lieferten sich die Spielerinnen spannende und äußerst enge Duelle im Halbfinale und Finale. Gegen die WG Erlangen-Nürnberg erzielten die Berlinerinnen das erlösende Siegtor in der Nachspielzeit! Für die TU Berlin am Ball waren: Franziska Schober und Victoria Targatz. Informationen unter:
http://www.tu-sport.de/index.php?id=12

Fortbildung „Dance global – local“

Zum wiederholten Male empfahl sich der TU-Sport als Ausrichter einer bundesweiten Fortbildung für Übungsleiterinnen und Übungsleiter im Hochschulsport. Durch die Referentin Carmen Issler haben 16 Teilnehmende gelernt, wie sich verschiedene Tanzstile aus aller Welt für die Durchführung eigener Tanz- und Fitnessangebote integrieren lassen. Einen lebendigen Eindruck findet man unter:
http://www.tu-sport.de/index.php?id=963&L=0%2C2%2C2%2C2%2C2

TU-Sport lässt den kleinen Ball tanzen: Golfturniere für Profis und Anfänger

Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der TU Berlin, Prof. Dr. Kurz Kutzler, organisiert der TU-Sport wieder die Berliner Hochschulmeisterschaften und den 5. UNI-Golf-Cup. Am 4. Juli können sich bis zu 30 Teilnehmende auf dem 18-Loch-Platz des Golfclubs Stolper Heide im Wettkampf messen. Studierende müssen ein Meldegeld von 35 Euro bezahlen. Parallel findet auch ein Turnier für Anfängerinnen und Anfänger statt. Hierfür können sich alle anmelden, die an einem TU-Golfkurs teilgenommen haben und eigene Ausrüstung mitbringen können.
Weitere Informationen zur Berliner Hochschulmeisterschaft:
http://www.tu-sport.de/index.php?id=72&no_cache=1&L=0&sport=581&bp=258
Weitere Informationen zum Anfängerinnen-Turnier und Uni-Golf-Cup:
http://www.tu-sport.de/index.php?id=72&no_cache=1&L=0&sport=535&bp=258

Große Segel-Regatta am Wannsee – Schnell anmelden zum Hochschulcup

Sommerzeit – Zeit für Wassersport. Am 19. und 20. Juli findet der 2. Tagesspiegel-Hochschulcup der Berliner Universitäten statt. Das zweitägige Event mit Rahmenprogramm garantiert allen Beteiligten viel Segelspaß. Mitmachen lohnt sich, denn auf die Siegerinnen und Sieger warten schöne Preise. Auch Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen! Die Regatta wird auf dem Großen Wannsee direkt vor dem Wassersportzentrum der FU Berlin, Badeweg 3, auf Uni-Jollen (ohne Trapez und ohne Spinnaker) im Fleet-Race-Modus gesegelt. Sie ist auf 60 Mannschaften mit jeweils zwei Seglerinnen und Seglern begrenzt. Anmeldeschluss ist der 11. Juli. Näheres zur Anmeldung unter dem Stichpunkt „Wassersport“ auf der Website des TU-Hochschulsports:
www.tu-sport.de

+++ Angebote für Studentinnen +++

3.7.: Information über Studienfinanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten

Das BAföG ist sicher die bekannteste Form der Studienfinanzierung, das Jobben die üblichste. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von Stiftungen, die für die unterschiedlichsten Phasen des Studiums potentiell in Frage kämen. Hier bekommen alle Studentinnen einen Überblick über die Breite des Angebots sowie interessante Hinweise für die Antragsstellung. Zielgerade besteht aus einem Team von neun Tutorinnen der TU Berlin.

Zeit:
3. Juli 2008; 18.00 Uhr
Ort:
H 2037 im TU-Hauptgebäude
Weitere Informationen:
www.zielgerade.tu-berlin.de/menue/aktuelles/

28./29.7.: Modul II „Zukunftsorientiertes Zeitmanagement“

Dieses Seminar zeigt allen Studentinnen Möglichkeiten auf, persönliche Ressourcen im privaten und universitären Umfeld bewusst und nachhaltig effektiv einzusetzen.
Anmeldeschluss ist der 18. Juli 2008. Den Anmeldebogen und alle weiteren Informationen unter:
http://www.zielgerade.tu-berlin.de/menue/weiterbildung/

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe