direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Vermischtes

Arbeitsplatz Uni

Donnerstag, 17. Februar 2011

Ohne sie geht gar nichts. Viele gute Geister sorgen in der Universität dafür, dass der Betrieb von Forschung und Lehre rund läuft. TU intern stellt einige von ihnen vor.

Dagmar Kratz
Lupe

1969 hat Dagmar Kratz im Bezirksamt Schöneberg als Auszubildende im nichttechnischen Verwaltungsdienst des mittleren Dienstes angefangen. Im Wintersemester 1982 kam sie an die TU Berlin, zunächst in den Immatrikulationsbereich. „Besonders interessant ist es, die Veränderungen über die vielen Jahre zu beobachten", sagt sie. Eine große interne Veränderung war es, als 1988 der Prüfungs- vom Immatrikulationsbereich getrennt wurde. Doch der größte Umbruch kam 1989/90. „Als einen Tag nach dem Mauerfall die ersten Bewerber aus den neuen Bundesländern hier vor der Tür standen, war die Begeisterung auch bei uns groß. Natürlich konnten wir nicht jedem Bewerber seine Wünsche erfüllen, aber wir haben uns bemüht, schnelle, möglichst unbürokratische Lösungen zu finden. Es war ja noch nichts geregelt." Genau das war ein Punkt, an dem Dagmar Kratz, die mittlerweile durch einen Aufstiegslehrgang in den gehobenen Dienst gewechselt war, ihr Anliegen besonders gut umsetzen konnte; nämlich zu zeigen, dass Behörden nicht immer schwerfällig sein müssen. Vielleicht liebt die Prüfungsexpertin auch deshalb den Umgang mit jungen Leuten. Sie bringen Veränderungen mit sich. Einige davon wird Dagmar Kratz noch miterleben, bis sie in einigen Jahren in Pension geht. „Unser Bereich wird besonders betroffen sein, wenn wir in absehbarer Zeit mit noch jüngeren Leuten zu tun haben, mit Hochbegabten, die bereits mit 16 an die Uni kommen."

Patricia Pätzold / Quelle: "TU intern", 2/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.