direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Steine zum Anfassen

Dienstag, 16. November 2010

Im Museumspark Rüdersdorf in die geologische Vorgeschichte des Berliner Umlandes eintauchen

Johannes Schröder erläutert bei der Eröffnung des Platzes die Besonderheiten eines riesigen Muschelkalksteinblocks
Lupe

Eine neue Attraktion für Liebhaber von Steinen und Geologie bietet seit September der Museumspark Rüdersdorf. Der Vorplatz wurde als "Stein-Erlebnisplatz" gestaltet und namentlich Prof. Dr. Karl-Bernhard Jubitz (1925–2007) gewidmet, der mehr als fünf Jahrzehnte lang maßgeblich zur geologischen Erforschung des Muschelkalks von Berlin-Rüdersdorf beigetragen hat. „Wir möchten, dass die Besonderheit von Steinen auch durch Anfassen und Anschauen erlebt werden kann“, sagt Johannes Schröder, ehemaliger Professor für Geologie der TU Berlin und stellvertretender Vorsitzender des Fachbeirates des Museumsparks Rüdersdorf. "Je größer ein Stein, desto vielseitiger und nachhaltiger das Erlebnis." Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen sind die Möglichkeiten, den Tagebau in Rüdersdorf zu besichtigen, stark eingeschränkt. Das führte zu der Idee, einen solchen "Stein-Erlebnisplatz" zu schaffen. Nun ist zwischen dem Torell-Haus und der Heinitzstraße, dort, wo sich noch vor Kurzem Wildschweine tummelten, eine Auswahl von Kalksteinblöcken aufgestellt worden. Ihre unterschiedlichen Zusammensetzungen, Fossilien und Strukturen repräsentieren die historische Abfolge des Muschelkalks, der vor etwa 245 Millionen Jahren gebildet wurde. Informationstafeln geben entsprechende Auskunft. Das Konzept des Platzes, der seine Entstehung vielen Stunden ehrenamtlichen Einsatzes von Mitgliedern des Geo-Vereins der Struktur Rüdersdorf e. V. verdankt, stammt von Professor Johannes Schröder.

pp / Quelle: "TU intern", 11/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.